Emirates
Emirates
Emirates
Emirates fliegt ab März 2018 vier Mal täglich mit dem Airbus A380 nach Sydney
13.09.2017, 15:01
Weitere Kapazitätserhöhung nach Down Under: Emirates bietet ab dem 25. März 2018 einen vierten täglichen A380-Liniendienst von Dubai nach Sydney, der größten Stadt Australiens, an und ergänzt damit die bereits bestehenden drei A380-Verbindungen auf dieser Strecke. Reisende aus Deutschland profitieren damit pünktlich zum Frühlingsbeginn von noch mehr durchgängigen Emirates A380-Flugoptionen ab Frankfurt, München und Düsseldorf via Dubai nach Australien.

Das auf dieser Strecke eingesetzte A380-Flaggschiff von Emirates verfügt über 489 Sitzplätze in einer Drei-Klassen-Konfiguration, bestehend aus 14 Privatsuiten in der First Class, 76 Flachbettsitzen in der Business Class und 399 großzügigen Sitzen in der Economy Class.

Aktuell führt Emirates bereits 77 wöchentliche Flüge von Deutschland via Dubai nach Adelaide, Brisbane, Melbourne, Perth und Sydney durch. Mit der Aufstockung der Sydney-Kapazität erhöht sich die Anzahl der Flüge nach Australien künftig auf 91 wöchentliche Flüge.

Mehrfach zur schönsten Stadt der Welt gekürt, ist Sydney ganzjährig ein beliebtes Ziel unter Australien-Reisenden und lockt mit einer gleichermaßen beeindruckenden Natur- und Stadtkulisse sowie zahlreichen Sehenswürdigkeiten und kulinarischer Vielfalt. Die Metropole in New South Wales ist zudem ein idealer Ausgangspunkt für eine Rundreise entlang der australischen Ostküste oder für einen Besuch der vielen Nationalparks in der Region.

Anfang des Jahres hat Emirates bereits angekündigt, die Flugverbindungen nach Australien zu erhöhen. Neben der Einführung eines dritten täglichen Fluges mit Jets des Typs Boeing 777 zwischen Dubai und Brisbane ab dem 1. Dezember 2017 sowie der dreifachen A380-Verbindung pro Tag zwischen Dubai und Melbourne ab dem 25. März 2018 ergänzt der vierte tägliche Flug nach Sydney das Streckenangebot von Emirates ideal und erhöht die Kapazität auf dieser Route in beide Richtungen um 6.846 Sitzplätze pro Woche.

Dank des vielfach ausgezeichneten Unterhaltungsprogramms ice mit über 2.500 On-demand-Kanälen sowie kostenlosem WLAN in allen Klassen vergeht die Zeit an Bord der Emirates A380 sprichwörtlich wie im Fluge. Emirates hat kürzlich sein WLAN-Angebot erweitert und bietet in der Economy Class 20 MB kostenfrei. Emirates-Skywards-Mitgliedern in der First Class und Business Class haben unbegrenztes WLAN während des gesamten Fluges.

Der Hinflug mit der Flugnummer EK416 verlässt Dubai zwischen dem 25. März und 30. März 2018 abends um 20.40 Uhr und erreicht Sydney am späten Nachmittag des Folgetages um 17.20 Uhr. Ab dem 31. März 2018 erfolgt die Landung in Sydney mit Blick auf die Sommerzeit um 16.30 Uhr des Folgetages. Der Rückflug EK417 startet in Sydney zwischen dem 26. März und 31. März 2018 um 17.05 Uhr und landet in Dubai am Folgetag um 00.25 Uhr. Ab 1. April 2018 ist während der Sommerzeit der Abflug von EK417 in Sydney um 16.15 Uhr vorgesehen mit Landung in Dubai um 00.25 Uhr des Folgetages.

Emirates-Passagiere profitieren von großzügigen Freigepäckgrenzen von bis zu 35 Kilogramm in Economy Class, 40 Kilogramm in Business Class und 50 Kilogramm in First Class. First-Class-Passagiere kommen in den Genuss von zwei exklusiven Spa-Duschen im Oberdeck. Passagieren der First Class und der Business Class steht zudem die Bord-Lounge mit Bar zur Verfügung. Darüber hinaus genießen Gäste in allen Klassen Gourmetmenüs an Bord.

Im Rahmen der seit 2013 bestehenden Partnerschaft zwischen Emirates und Qantas kommen Passagiere von Emirates in den Genuss von über 50 Qantas-Zielen in Australien und insgesamt 5.000 wöchentlichen Flügen. Die Vielfliegerprogramme beider Airlines geben Kunden zudem noch mehr Möglichkeiten, auf Flügen Meilen zu sammeln und einzulösen sowie weitere Kundenvorteile zu nutzen. Die vierte tägliche Verbindung von Emirates zwischen Dubai und Sydney ergänzt aufgrund der Nachfrage nach Flügen via Dubai die bestehende Langstreckenverbindung von Qantas von Sydney via Singapur nach London.


Veröffentlicht von pressrelations


Druckversion
PDF
© 2017 pressrelations GmbH - Impressum | AGB
YouTube
Twitter
Facebook
pressrelations auf