„Exakt – So leben wir!“: Neue Staffel im Zeichen der Bundestagswahl
11.08.2017, 16:35
In diesem Jahr stehen vier neue Folgen ganz im Zeichen der Bundestagswahl - ab 16. August immer mittwochs um 20.15 Uhr im MDR-Fernsehen. Vorab widmet sich „Fakt ist!“ am Montag, 14. August, dem Thema „Wahlversprechen“.

Wenige Wochen vor der Bundestagswahl geht „Exakt - So leben wir!“ Themen nach, die die Wähler in dieser Zeit beschäftigen: Wie ist es um die soziale Gerechtigkeit bestellt? Hat jeder die gleichen Chancen? Und wenn nein, woran liegt das? Wieviel Integration schaffen wir? Und wem vertrauen wir noch?

Die Idee finden fast alle gut. 94 Prozent der Deutschen sind grundsätzlich für die Demokratie. Aber nur 44 Prozent meinen, dass sie in Deutschland funktioniert. Was ist da passiert? Und was treibt die Leute auf die Straße? „Staatsbürger oder Wutbürger?“ bildet den Auftakt der diesjährigen Staffel des datenjournalistischen und crossmedial angelegten Projektes. Moderatorin Annett Glatz präsentiert dazu am Mittwoch, 16. August, um 20.15 Uhr emotionale Reportagen, ein spannendes Experiment sowie überraschende Zahlen.

Zum Inhalt: Reporter André Berthold trifft in Mitteldeutschland Menschen, denen die Demokratie am Herzen liegt, die aber Schwachstellen ausgemacht haben. Die einen haben resigniert, andere haben sich aufgemacht, selbst mitzuwirken - wie der Bürgermeister von Veilsdorf in Thüringen, der nur deshalb die Aufgabe übernommen hat, weil sich kein anderer fand. Bürokratie, leere Kassen und ein hoher Arbeitsaufwand machten die Aufgabe - die eigentlich ein Nebenjob sein soll - unattraktiv. Und von Parteien will der 66-Jährige auch nichts wissen:
„Parteipolitik gehört nicht in eine Kommune.“ Mit dieser Meinung ist er nicht alleine: 70 Prozent aller Bürgermeister in Thüringen haben kein Parteibuch.

Das Vertrauen in die Parteien scheinen viele Ostdeutsche zu verlieren:
65 Prozent ihrer Mitglieder haben die Bundestagsparteien in den vergangenen 27 Jahren im Osten verloren. Stattdessen setzen sie auf direkte Demokratie: Ostdeutsche reichten 2016 27 Prozent mehr Petitionen ein als ihre westdeutschen Landsleute. Und die Kandidaten der bevorstehenden Bundestagswahl? In einem Experiment werden sie einem Test
unterzogen: Wie reagieren sie auf Fragen und Probleme ihrer Wähler?


Die neuen Folgen „Exakt - So leben wir!“ im Überblick:
16. August, 20.15 Uhr, MDR-Fernsehen: „Exakt - So leben wir! - Staatsbürger oder Wutbürger?“ 23. August, 20.15 Uhr, MDR-Fernsehen: „Exakt - So leben wir! - Aufstieg oder Abstieg?“ 30. August, 20.15 Uhr, MDR-Fernsehen: „Exakt - So leben wir! - Weltoffen oder fremdenfeindlich?“ 6. September, 20.15 Uhr, MDR-Fernsehen: „Exakt - So leben wir! - Lohn oder Stütze?“


Datenjournalismus neu umgesetzt
„Exakt - So leben wir!“ verknüpft modernen Datenjournalismus mit klassischen Reportagen, vermittelt emotional die Lebensrealität in Mitteldeutschland, gibt Einblicke und erklärt Zusammenhänge. Reale TV-Aufnahmen werden dabei mit zahlreichen - in virtuellen Computergrafiken zusammengeführten - Daten, Statistiken und Umfrageergebnissen gekoppelt.

Mehr zur neuen Staffel „Exakt - So leben wir!“: www.mdr.de/exakt

„Fakt ist!“ aus Dresden am 14. August zum Thema „Wahlversprechen“
„Versprochen und gebrochen - Was sind Wahlversprechen wert?“ fragt bereits am Montag, 14. August, die Live-Sendung „Fakt ist!“ ab 22.05 Uhr im MDR-Fernsehen. „Die Renten sind sicher!“, „Mehr Netto vom Brutto“, „Maut - nicht mit uns!“. Vor den Wahlen sind Versprechen von Politkern vollmundig und absolut. Meinen sie es ernst, oder vertrauen sie auf die Vergesslichkeit der Wähler? Wie viele der Versprechen werden am Ende erfüllt - zum Beispiel seit der Bundestagswahl 2013? Welche fielen schon in den Koalitionsverhandlungen unter den Tisch?

Moderator Andreas F. Rook schaut in die Wahlprogramme und begrüßt dazu folgende Gäste im Studio:

Evelyn Bytzek, Politikwissenschaftlerin, erforscht die Wirkung von Wahlversprechen, Universität Koblenz-Landau Roman Ebener, Projektleiter der Internetplattform abgeordnetenwatch.de Benjamin Höhne, Politologe an der Universität Halle Heinz Eggert (CDU), ehemaliger sächsischer Innenminister Antje Hermenau, Politikberaterin und Ex-Grünen-Chefin in Sachsen

zum Artikel bei MDR.DE:
http://www.mdr.de/presse/fernsehen/presseinfo-exakt-so-leben-wir-100.html




Leipzig - Veröffentlicht von pressrelations


Druckversion
PDF
© 2017 pressrelations GmbH - Impressum | AGB
YouTube
Twitter
Facebook
pressrelations auf