GWI AG übernimmt französische EuropMedica
13.08.2004, 11:01

IT-Hersteller für das Gesundheitswesen expandiert nach Frankreich - Umfirmierung der EuropMedica in GWI Medica France

Bonn / Paris (F), 13. August 2004 - Die GWI AG, Markt- und Technologieführer bei Klinik-Informations-Systemen im deutschsprachigen Raum, hat mit Wirkung zum 3. August 2004 die französische EuropMedica übernommen. Mit der Akquisition setzt die GWI ihre europaweite Expansionsstrategie fort.

EuropMedica ist als Softwareunternehmen im französischen Gesundheitsmarkt tätig. Die EuropMedica Holding hält zu jeweils 100 Prozent die Anteile an den vier Tochterunternehmen Hexaflux, Netsanté, Setec Santé und TSI. Insgesamt verfügt EuropMedica über mehrere Hundert Kunden im Gesundheitswesen, darunter 328 öffentliche Krankenhäuser mit insgesamt rund 239.000 Betten. EuropMedica erwirtschaftete in den Jahren 2002 und 2003 jeweils rund 18,5 Millionen Euro Umsatz und erwartet für 2004 eine Steigerung auf über 20 Millionen Euro. In 2003 wurde ein positives Ergebnis von 1,3 Millionen Euro erzielt, für 2004 sind 2,5 Millionen Euro als Ergebnis geplant. EuropMedica beschäftigt rund 170 Mitarbeiter an den Standorten Paris (Lognes), Lyon und Toulouse. Kerngeschäft des Unternehmens ist die Vermarktung des administrativen Klinik-Informations-Systems C.Page und des Laborsystems Hexalis.

Bisherige Inhaber der EuropMedica Holding waren zu 86 Prozent die Private Equity Firma Chevrillon Associés und zu 14 Prozent das Management des Unternehmens.

Die EuropMedica wird im Zuge der Übernahme in GWI Medica France umbenannt, auch die drei Tochtergesellschaften Netsanté, Setec Santé und TSI sollen künftig unter diesem einheitlichen Namen firmieren. An der Spitze des Unternehmens stehen weiterhin Alain Ramon (Président), Gilles Juin (Directeur Général) und Roger Mattatia (Directeur). Den Vorstand ergänzt der von der GWI AG kommende Dr. habil. Alexander Pohl als Directeur Général.

Bislang war das Technologieunternehmen GWI AG in Deutschland sowie in Österreich und der Schweiz als Hersteller und Anbieter des Klinik-Informations-Systems ORBIS® sowie mit Applikationen im Bereich 'Telematik im Gesundheitswesen' aktiv. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 74,2 Millionen Euro und einen Nach-Steuer-Gewinn von 12,9 Millionen Euro. Die GWI plant für das laufende Geschäftsjahr ein weiteres deutliches Umsatzwachstum. Mit der Übernahme der EuropMedica wurden dafür entscheidende Weichen gestellt.

Dr. Jörg Haas, Vorstand der GWI AG, zur erfolgreichen Übernahme: 'Durch die Akquisition der EuropMedica verfügen wir über einen hervorragenden Eintritt unserer Applikationslandschaft ORBIS® in den stark expandierenden französischen Markt für Klinik-Informations-Systeme. Die langjährige Expertise des Managements und der Mitarbeiter sowie die breite Kundenbasis bieten ideale Bedingungen. Darüber hinaus bringt das Laborsystem Hexalis auch Potenzial zur Technologieverstärkung innerhalb der GWI mit.'

'Die GWI AG ist auf dem Weg, der bedeutendste Hersteller und Anbieter im europäischen Markt für IT-Lösungen im Gesundheitswesen zu werden - wir freuen uns auf die Herausforderung, diesen Erfolg künftig mitgestalten zu können', ergänzt Alain Ramon, Président bei EuropMedica.

Über die GWI AG

Die GWI AG ist ein Technologieunternehmen und Marktführer bei Klinik-Informations-Systemen im deutschsprachigen Raum. Die praxisorientiert entwickelte Software ORBIS® bietet umfassende Lösungen für medizinische, pflegerische, betriebswirtschaftliche und administrative Aufgaben in Kliniken und anderen Gesundheitseinrichtungen. Die GWI AG erwirtschaftete in 2003 einen Umsatz von 74,2 Millionen Euro und beschäftigte in 2003 durchschnittlich 460 Mitarbeiter (VZE) in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die GWI AG hat in 2004 die beiden Auszeichnungen 'Product of the Year Award' und 'Market Penetration Award' der Unternehmensberatung Frost & Sullivan ( http://awards.frost.com ) erhalten.

 

Pressekontakt:
GWI AG
Corporate Communications
Walter Schäfer
Konrad-Zuse-Platz 1-3
D-53227 Bonn
Phone: +49 (0) 228 - 2668 2719
Fax: +49 (0) 228 - 2668 2666
E-Mail: walter.schaefer@gwi-ag.com

 

EUROPMEDICA
Marketing et Communication
Gérard Domas
Le Newton C
7, mail B. Thimonnier
F-77185 Lognes
Phone: +33 1 64 62 69 72
Fax: +33 1 64 62 69 68
E-Mail: gerard.domas@europmedica.com
Weitere Informationen finden Sie auch unter
www.gwi-ag.com und www.europmedica.com




rier - Veröffentlicht von pressrelations


Druckversion
PDF
© 2018 pressrelations GmbH - Impressum | AGB | Datenschutz
YouTube
Twitter
Facebook
pressrelations auf