Hessischer Rundfunk (hr)
Hessischer Rundfunk (hr)
Hessischer Rundfunk (hr)
„Hessischer Journalistenpreis“ für zwei hr-Reporter
29.09.2008, 17:34
Frankfurt. Der Hessische Rundfunk (hr) hat den „Hessischen Journalistenpreis 2008“ in gleich zwei Kategorien, „Fernsehen“ und „Hörfunk“, erhalten. Verliehen wurde die Auszeichnung am Montagabend im Rahmen eines Festaktes im Frankfurter Presseclub von der „Sparda-Bank Hessen“ zusammen mit dem „Deutschen Journalisten Verband“ (DJV), Landesverband Hessen. Gefragt waren Print-, Radio und Fernsehbeiträge über das Tourismusland Hessen.

Barbara Petermann (48) erhielt den mit 2.000 Euro dotierten Preis in der Kategorie „Fernsehen“ für ihren Beitrag „Das Klostercafé“, der am 25. Juli 2008 in der Reihe „Bilderbogen“ im hr-fernsehen ausgestrahlt wurde. Petermann verstand es nach Angaben der Jury, die besondere Atmosphäre des Klostergartens in Seligenstadt einzufangen und mit einem bedeutenden, sozialen Projekt zu verbinden: „Ohne moralisches Pathos, aber sehr einfühlsam und informativ berichtet sie über die behinderten Servicekräfte des Klostercafés.“ Barbara Petermann arbeitet seit dem Jahr 2000 als Fernseh-Reporterin für den Hessischen Rundfunk.

In der Kategorie „Hörfunk“ wurde Tobias Lübben (35) für seine hr4-Serie „Die große Apfelweinshow“ ausgezeichnet. In der Begründung der Jury heißt es: „In so witziger wie radiophoner Weise berichten die Beiträge über eine Marketing-Kampagne zum hessischen Nationalgetränk. Mit elegant vorgetragener Kritik deckt er Schwächen der Kampagne auf - ohne dabei Wasser in den Apfelwein zu kippen.“ Auch Tobias Lübben wurden 2000 Euro zuerkannt. Der Radio-Reporter arbeitet seit drei Jahren als Radio-Reporter für den Hessischen Rundfunk.


Hessischer Rundfunk
Pressestelle
Bertramstraße 8
60320 Frankfurt am Main
Tel.: 069/155-2782
Fax: 069/155-2126
E-Mail: bkuebler@hr-online.de
Internet: www.presse.hr-online.de


Frankfurt - Veröffentlicht von pressrelations


Druckversion
PDF
© 2018 pressrelations GmbH - Impressum | AGB | Datenschutz
YouTube
Twitter
Facebook
pressrelations auf