Die europäische Logistikkonferenz Flexport Forward diskutiert die Möglichkeiten digitaler Technologie für ein moderneres Supply-Chain-Management.
Flexport
Flexport

Logistikkonferenz Flexport Forward am 10. und 11. November erstmals in Europa

28.10.2021, 17:23

Die Ereignisse der letzten Jahre haben die Lieferketten im Welthandel aus dem Gleichgewicht gebracht. Doch bieten sich in diesen unruhigen Zeiten auch Chancen für ein moderneres Supply-Chain-Management? Am 10. und 11. November findet zum ersten Mal eine europäische Ausgabe der jährlichen Flexport Forward Konferenz statt. Flexport, die online Spedition für globale Logistik, bringt dort an zwei Tagen führende Supply Chain - und Technologieexperten zusammen, die sich mit den aktuellen Herausforderungen für Logistik und Lieferketten beschäftigen und neue Lösungsansätze erörtern. Exklusive Impulsvorträge und Paneldiskussionen informieren dabei über die derzeitigen Trends, geben einen Ausblick auf das Jahr 2022 und diskutieren, welche Rolle digitale Technologie im modernen Supply- Chain-Management spielt.

• Datum: 10. und 11.11.2021
• Uhrzeit: jeweils 14:00 - 17:30 Uhr

Die Teilnahme an der zweitägigen virtuellen Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung, auch für einzelne Sessions, ist über folgenden Link möglich: https://fieldevents.flexport.com/forward21europe

Die Impulsvorträge der diesjährigen FWD21 Europe im Überblick:

• Creating Opportunity Out of Chaos
Jan van Casteren, Europa-Chef von Flexport, sowie Dennis Mikulla, Principal bei Arthur D. Little, erläutern die aktuellen Herausforderungen in der Logistik und erklären, warum Daten und Digitalisierung in Zeiten komplexer werdenden Lieferketten immer wichtiger sind.

• How We Envision The Freight Market Situation
Johannes Berg, Direktor des Digital Logistic Hub HH, schaut zusammen mit Stefan Böhler, General Manager von Flexport Deutschland sowie weiteren Experten aus der See- und Luftfracht auf das laufende Logistikjahr und zeigt Chancen auf, wie sich das Logistikchaos bewältigen lässt und worauf sich Unternehmen im Jahr 2022 einstellen müssen.

• Taking Your Logistics Digital
Jaap de Mots, General Manager von Flexport Skandinavien, erläutert, mit welchen Schritten sich logistische Prozesse digitalisieren lassen und ob die Entscheidung für die Digitalisierung nicht bereits alternativlos ist.

• European State of Trade: The Path After the Chaos
Pandemie, Brexit und zunehmende Kostensteigerungen - seit Monaten kämpft der europäische Handel darum, den Anschluss an das Vorkrisen-Niveau zu schaffen. Chris Rogers, Principal Supply Chain Economist bei Flexport, und Indre Milukaite, General Manager Benelux bei Flexport, diskutieren, welche Lehren sich aus dem Logistikjahr 2021 ziehen lassen und prognostizieren, welche Strategien zur Verfügung stehen, um die europäischen Lieferketten wieder ins Lot zu bringen.

• Customers Demand New Standards for e-Commerce and Freight Forwarding
Christos Chamberlain, General Manager von Flexport UK, spricht mit europäischen E-Commerce-Experten über die sich wandelnde Rolle des Spediteurs und welche neuen Anforderungen auf den kundenzentrierten Markt einwirken.

• One-click to Global
Mathijs Slangen, Flexports Vice President für Vertrieb und Marketing in Europa, erörtert im Gespräch mit internationalen Unternehmen, welche Faktoren bei der Expansion auf internationale Märkte berücksichtigt werden müssen und welchen Beitrag die Digitalisierung hier leisten kann.


Hamburg - Veröffentlicht von pressrelations