Maserati
Maserati
Maserati
Maserati beim 40. Cannes Yachting Festival: Offizielles Automobil für die bedeutendste europäische Bootsmesse
14.09.2017, 09:32
Als offizielle Automobilmarke des Cannes Yachting Festival ist Maserati in dieser Woche Teil des 40-jährigen Jubiläums der internationalen Bootsmesse. Sie gilt als die wichtigste ihrer Art in ganz Europa. Passend dazu steht in diesen Tagen eine große Maserati Flotte VIP-Gästen als Shuttle-Dienst und interessierten Messebesuchern für Testfahrten zur Verfügung. So parken im historischen Yachthafen unter anderem der neue Ghibli in den Ausführungen GranLusso und GranSport, der Levante S, der Quattroporte Diesel sowie der GranTurismo Sport.

Geladenen Gästen steht außerdem während des Festivals die 230 Quadratmeter große Maserati Lounge am Eingang des Yachthafens offen. Zu den Besuchern zählt unter anderem der italienische Profi-Skipper Giovanni Soldini. Erst vor kurzem bestritt er mit seinem Trimaran Maserati Multi70 das Transpac-Rennen nach Honolulu. Die Kooperation zwischen Soldini und dem Automobilhersteller läuft bereits seit mehreren Jahren.

Neben einigen Fahrzeugexponaten beherbergt die Lounge auch die neuesten Kreationen der Maserati Partner Bulgari und Ermenegildo Zegna. Gerade erst debütierte anlässlich der IAA in Frankfurt die exklusive Bulgari Uhr Octo Maserati. Die ausschließlich für Maserati Kunden gemachte Uhr ist einem Drehzahlmesser nachempfunden und analog zu den Automobilen in den Ausführungen GranLusso und GranSport erhältlich. Ermenegildo Zegna zeigt zudem seine ZZ Capsule Kollektion aus hochwertiger Nautik-Sportbekleidung.

Als offizielle Automobilmarke des berühmten Yacht Club de Monaco präsentiert Maserati zusätzlich einen historischen 3500 GT Vignale Spyder von 1961 bei der „Monaco Classic Week - La Belle Classe“. Diese hochklassige Ausstellung bringt an den Anlegern des Clubs die prestigeträchtigen Yachten aus aller Welt zusammen.


Wiesbaden - Veröffentlicht von pressrelations


Druckversion
PDF
© 2017 pressrelations GmbH - Impressum | AGB
YouTube
Twitter
Facebook
pressrelations auf