Deutsche Bahn AG
Deutsche Bahn AG
Deutsche Bahn AG
Modernisierte S-Bahnstation Reinbek feierlich eröffnet
30.03.2007, 10:28
Modernisierte S-Bahnstation Reinbek feierlich eröffnet
 
(Reinbek, 29. März 2007) Heute wurde die S-Bahnstation Reinbek feierlich durch Detlef Palm, Bürgermeister der Stadt Reinbek, Knut Riedel, stellvertretender Leiter der Abteilung Verkehr und Straßenbau im Ministerium für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr des Landes Schleswig-Holstein und Ute Plambeck, Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn AG für die Länder Hamburg und Schleswig-Holstein eröffnet. Ab morgen können die S-Bahn Fahrgäste den neu erstellten Personentunnel über den Zugang „Sophienstraße“ nutzen. Zwei neue Aufzüge sorgen für einen barrierefreien Zugang.
 
Ute Plambeck: „Von nun an ist der Bahnhof Reinbek barrierefrei. Auch die Empfangsanlage an der Sophienstraße und die Busvorfahrt sind fertig Die neu geschaffenen Läden und Serviceeinrichtungen erhöhen die Aufenthaltsqualität auf der der Innenstadt zugewandten Seite. In einem zweiten Bauabschnitt werden bis zum Spätsommer dieses Jahres dann auch - 'der Eingang für die Wentorfer' - die Unterführung der Fernbahngleise und der Ausgang zu den Kfz-Stellplätzen an der Ladestraße fertig gestellt werden.“
 
Bürgermeister Palm ergänzt: „Die jetzt moderne S-Bahnstation mit seiner neuen Ladenzeile setzt einen markanten städtebaulichen Akzent und bringt gleichzeitig für ganz Reinbek und Umgebung viele Vorteile. Wenn der Umbau des ZOBs und des Bahnhofsvorplatzes abgeschlossen und für die Bürger ab August auch die neue, helle Unterführung zum Schloss geöffnet ist, können wir richtig stolz sein. Ich freue mich, dass die scheinbar unendliche Geschichte “Bahnhof Reinbek“ damit ein “Happy-End“ gefunden hat. “
 
Völlig neu gebaut wurde ein 140 Meter langer und 96 Zentimeter hoher Mittelbahnsteig für die Fahrtrichtungen nach Hamburg und Aumühle. Der Bahnsteig ist ab 30.März 2007 mit zwei Aufzügen und Treppen über eine neue durchgehende helle Unterführung zu erreichen, ab August 2007 auch von der Schlossseite. Er ist im Bereich dieser Zugänge überdacht. Auf dem nicht überdachten Teil des Bahnsteiges wurde ein Wetterschutzhaus errichtet.
 
Ein modernes Wegeleit- und Informationssystem und eine ansprechende Bahnsteigbeleuchtung runden die Ausstattung ab. Die Busse halten unmittelbar an der S-Bahnstation. Die gesamte Anlage wird behindertengerecht erstellt. Es werden 390 Fahrradabstellplätze sowie weitere P+R Plätze für die durchschnittlich 5.400 Fahrgäste täglich gebaut. In der ebenfalls neu erstellten Ladenzeile haben eine Bäckerei, ein Imbiss, ein Blumenladen und ein Kiosk eröffnet. Die Gesamtkosten für die Umbaumaßnahme in Höhe von rund 6,12 Millionen Euro werden vom Bund, dem Land Schleswig-Holstein, dem Förderungsfond Nord, der Stadt Reinbek und der Deutschen Bahn AG getragen.
 
Die gesamten Bauarbeiten für den Umbau der S-Bahnstation Reinbek mit Vorplatz und ZOB werden voraussichtlich im August abgeschlossen sein.
 
 
Herausgeber: Deutsche Bahn AG
Kommunikation, Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin
Verantwortlich für den Inhalt: Oliver Schumacher
 
 



Berlin - Veröffentlicht von pressrelations


Druckversion
PDF
© 2018 pressrelations GmbH - Impressum | AGB | Datenschutz
YouTube
Twitter
Facebook
pressrelations auf