Deutsche Bahn AG
Deutsche Bahn AG
Deutsche Bahn AG
Modernisierung der Station Dortmund-Hörde
14.12.2009, 16:22
Baubeginn der Vorabmaßnahmen im Dezember 2009 / Hauptarbeiten in Frühjahr 2010 bis Sommer 2011

(Düsseldorf, 14. Dezember 2009)
Die Deutsche Bahn modernisiert den Bahnhof Dortmund-Hörde. In Anwesenheit von Dr. Lutz Lienenkämper, Verkehrsminister des Landes Nordrhein-Westfalen und Reiner Latsch, Konzernbevollmächtigter der DB AG für NRW, erfolgte heute der Startschuss für die Modernisierungsarbeiten.

Zu den Maßnahmen gehören:
  • die Anhebung des Bahnsteigs auf 76 cm,
  • zwei neue Wetterschutzhäuschen,
  • die Verlängerung der Treppeneinhausung
  • und der Einbau neuer Aufzüge.
Die bauvorbereitenden Maßnahmen laufen ab Dezember 2009, die Hauptbauphasen liegen in der Zeit zwischen Frühjahr 2010 und Sommer 2011.

Landesverkehrsminister Lienenkämper sieht das als nützliche Investition in die Bahnhofsinfrastruktur des Landes. "Zwischen Land, Aufgabenträgern und der Bahn besteht schon seit Jahren eine erfolgreiche Allianz, um die Bahnhöfe für Reisende attraktiver zu gestalten, denn Nordrhein-Westfalen ist das Bahnland Nr. 1 in Deutschland", so Lienenkämper.

Für Reiner Latsch, den Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn für das Land NRW, zeigt das Beispiel Dortmund-Hörde, dass auch ein umfangreiches Projekt funktionieren kann, wenn alle Beteiligten an einem Strang ziehen. Nordrhein-Westfalen ist ein Musterbeispiel für die gute Zusammenarbeit bei der Bahnhofsentwicklung und Modernisierung. Insgesamt investieren das Land NRW und Bahn ca. 5 Millionen Euro in die Komplettierung des Bahnhofs Hörde", so Latsch.

Wegen der Bauarbeiten muss zeitweise ein Behelfsbahnsteig eingerichtet werden. Dabei kommt es zur Sperrung eines Bahnsteigs und zur Umleitung der Züge. Der Behelfsbahnsteig ist nicht von der Seite des Empfangsgebäudes aus zu erreichen. Reisende müssen daher über eine Brücke auf die andere Seite der Gleise. Servicemitarbeiter sind vor Ort.


Herausgeber: DB Mobility Logistics AG
Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, Deutschland
Verantwortlich für den Inhalt:
Leiter Kommunikation Oliver Schumacher


Berlin - Veröffentlicht von pressrelations


Druckversion
PDF
© 2018 pressrelations GmbH - Impressum | AGB | Datenschutz
YouTube
Twitter
Facebook
pressrelations auf