Deutsche Bahn AG
Deutsche Bahn AG
Deutsche Bahn AG
Preisverleihung im Wettbewerb DB Innovation Challenge
22.09.2016, 14:17
Die Deutsche Bahn hat heute auf der InnoTrans 2016 in Berlin, der weltweit führenden Messe für Schienenfahrzeugtechnik, im Rahmen des DB Innovation Forums die Gewinner des konzernweiten Open Innovation Wettbewerbs, DB Innovation Challenge, ausgezeichnet. In dem Wettbewerb, der im Sommer 2015 gestartet wurde, haben sechs Geschäftsfelder der DB wie zum Beispiel DB Fahrzeuginstandhaltung, DB Regio und DB Cargo konkrete Aufgabestellungen beschrieben. Dabei wurden Unternehmen, Wissenschaft und Startups eingeladen, Lösungen zu präsentieren, die mit Unterstützung der DB weiterentwickelt und umgesetzt werden können. Für diesen Wettbewerb hatte die DB Preisgelder von insgesamt 150.000 Euro ausgelobt.

"Wir wollen Impulse und Ideen von außen nutzen, um schneller Verbesserungen für Qualität und Zuverlässigkeit des Bahnbetriebs zu erzielen, von denen unsere Kunden nachhaltig profitieren", sagte Kay Euler, Chief Technology Officer (CTO) und Chief Quality Officer (CQO) der Deutschen Bahn anlässlich der Preisverleihung.

Zum ersten Mal hat die DB auf der InnoTrans 2016 das DB Innovation Forum veranstaltet. Mit dem Forum wurde eine Dialogplattform für Messebesucher und Interessierte angeboten, um innovative Entwicklungen im Kontext der Digitalisierung bei der Bahn und im gesamten Mobilitätssektor vorzustellen und zu diskutieren, wie zum Beispiel Kundenschnittstellen von morgen und Internet of Things.

Die Gewinner DB Innovation Challenge:

Gewinner in der Kategorie Mittelstand und Großunternehmen:

GE Sensing & Inspection Technologies GmbH: Das Unternehmen bietet ein Ultraschall-Handgerät an, mit dem sich Schäden in Faserverbundmaterialien wie zum Beispiel Teile der Verkleidung am ICE zerstörungsfrei detektieren lassen. Mit diesem zerstörungsfreien Prüfverfahren wird in der Fahrzeuginstandhaltung ein Quantensprung vollzogen.

Gewinner in der Kategorie Kleinunternehmen und Startup:

Saxony Media Solutions GmbH: Das Startup hat ein maßgeschneidertes App-basiertes Software-System zur Personaleinsatzplanung entwickelt. Das System, das bei DB Regio Bayern pilotiert wird, ermöglicht auch die Verwaltung und den Tausch von Schichten. Dabei wird insbesondere der Fokus auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter gelegt.

Gewinner in der Kategorie Forschung und Wissenschaft:

Hochschule für angewandte Wissenschaften München und mto engineering: Beide Teilnehmer haben sich im Laufe des Wettbewerbs zu einem Team zusammengeschlossen, um das vorhandene Know-how gemeinsam für eine technische Lösung im Bereich des Motormanagements zu nutzen. Hier ging es dem Auftraggeber DB Cargo darum, sowohl die theoretische Expertise der Hochschule München als auch die praktischen Erfahrungen der Firma mto für ein optimales Ergebnis zu nutzen. Dabei stand die Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs bei DB Cargo unter Einhaltung der Einsatzfähigkeit der Lokomotiven und geltender Abgasemissionen im Vordergrund.


Pressekontakt:

Deutsche Bahn AG
Potsdamer Platz 2
10785 Berlin
Deutschland

Telefon: 030/297-61030

Mail: presse@deutschebahn.com
URL: http://www.bahn.de


Berlin - Veröffentlicht von pressrelations


Druckversion
PDF
© 2017 pressrelations GmbH - Impressum | AGB
YouTube
Twitter
Facebook
pressrelations auf