NDR - Norddeutscher Rundfunk
NDR - Norddeutscher Rundfunk
NDR - Norddeutscher Rundfunk
Sprenger-Preis für NDR Kino-Koproduktion 'Vineta'
13.10.2006, 15:18
Sprenger-Preis für NDR Kino-Koproduktion 'Vineta'

13. Oktober 2006 - Die junge Regisseurin und Autorin Franziska Stünkel aus Hannover hat für die NDR Kino-Koproduktion 'Vineta' auf dem Hamburger Filmfest den Otto-Sprenger-Preis für den besten Debütfilm erhalten. Sie teilt sich den mit 10.000 Euro dotierten Preis mit der französischen Regisseurin Chantal Richard für 'Lili et le Baobab'. Über 'Vineta' urteilte die Jury: 'In einem beklemmenden Kammerspiel treibt die Filmemacherin den Rausch und das Leiden eines Workaholics mit seinem klaustrophobischen Niedergang konsequent auf die Spitze. Durch die feine Komposition von Spiel, Metaphern, Farben und Musik ist ein beeindruckend komplexes Gesamtwerk entstanden.' Der Preis wurde am Donnerstag (12. Oktober) zum Abschluss des Hamburger Filmfests übergeben.

Otto Sprenger war von 1973 bis 1980 Vorsitzender der Gewerkschaft Kunst und maßgeblich beteiligt an der Gründung der Künstlersozialkasse. Er starb im Februar 2006 im Alter von 89 Jahren. Die Otto-Sprenger-Stiftung, 1985 mit Mitteln aus seinem Privatvermögen gegründet, fördert den Nachwuchsfilm. Zu den bisherigen Preisträgern gehören Detlev Buck, Andreas Dresen, Caroline Link, Sebastian Schipper, Buket Alakus und Fatih Akin.

Darsteller von 'Vineta' sind u. a. Peter Lohmeyer, Ulrich Matthes und Matthias Brandt. Die Redaktion beim NDR hat Jeanette Würl. Die Produktion wurde gefördert von der Nordmedia, der Film Förderung Hamburg, dem Medienboard Berlin-Brandenburg und der FFA.

 

NDR Presse und Information
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg
www.ndr.de
presse@ndr.de




Hamburg - Veröffentlicht von pressrelations


Druckversion
PDF
© 2018 pressrelations GmbH - Impressum | AGB | Datenschutz
YouTube
Twitter
Facebook
pressrelations auf