Zusammenschluss von Securicor und Group 4 Falck nunmehr vollzogen  
20.07.2004, 11:37

Zweitgrößtes Sicherheitsunternehmen weltweit und in Deutschland mit umfassendem Dienstleistungsportfolio ist entstanden

Hamburg, 20. Juli 2004 - Die Fusion der britischen Securicor plc und der dänischen Group 4 Falck A/S ist nunmehr Wirklichkeit. Nachdem der im Februar angekündigte Merger Ende Mai durch die EU-Wettbewerbskommission genehmigt wurde, stand einem Zusammenwachsen der beiden Sicherheitsexperten nichts mehr im Wege.

Die neue internationale Holding mit Firmensitz in London firmiert künftig unter Group 4 Securicor plc. Die erstmalige Notierung des neuen Unternehmens findet heute an der Londoner Börse statt. In Deutschland werden beide Unternehmen während einer Übergangsphase zunächst noch unter den etablierten Namen Securicor und Group 4 Falck bestehen bleiben. Bis Ende nächsten Jahres soll die Fusion jedoch ebenfalls unter einem gemeinsamen Unternehmensdach dokumentiert werden.

Mit insgesamt rund 7.000 Mitarbeitern entsteht durch die Fusion das zweitgrößte Sicherheitsunternehmen im deutschen Markt. Beide Unternehmen bündeln künftig ihre Kompetenzen in den Bereichen Geld- und Wertdienste, Sicherheitsdienste, Sicherheitstechnik und Bankenservice. 'Unsere Kunden werden künftig das gesamte Spektrum von der Personaldienstleistung bis zur Sicherheitstechnik aus einer Hand bekommen' so Udo Klien, Geschäftsführer Securicor Sicherheitsdienste GmbH. Thomas Schult, Geschäftsführer Group 4 Falck Sicherheitssysteme ergänzt: 'Das bundesweite Service- und Errichternetzwerk des neuen Unternehmens schafft einen deutlichen Vorteil durch effizientere Planungs- und Kapazitätsmöglichkeiten.' Ähnliche Synergien werden auch für den Bereich Geld- und Wertdienste erwartet: Während Securicor hier bislang insbesondere in den alten Bundesländern stark war, verfügt Group 4 Falck über ein gut ausgebautes Netz von Niederlassungen vor allem in Ostdeutschland.

Mit dem Zusammenschluss wird der neue Sicherheitsanbieter zur starken Nummer Zwei im deutschen Markt. Das Managementteam, das künftig die Strategie des Unternehmensverbundes bestimmen wird, steht heute bereits fest:

- Udo Klien, bislang Geschäftsführer der Securicor Sicherheitsdienste GmbH, wird diese Funktion auch künftig im sich neu konstituierenden Unternehmen wahrnehmen. Als Operations Director Deutschland führt zukünftig der jetzige Geschäftsführer der Group 4 Falck Sicherheitsdienste, Stefan Glaser, das operative Geschäft.

- Niels Faergemann, Geschäftsführer der Securicor Geld- und Wertdienste GmbH bleibt ebenfalls in seiner Position. Danny Troch, der bislang bei Group 4 Falck diesen Geschäftsbereich verantwortete, wird künftig als Operations Director für den Betrieb des Unternehmens verantwortlich zeichnen.

- Thomas Schult, jetziger Geschäftsführer der Group 4 Falck Sicherheitssysteme, wird in dieser Position den Bereich Sicherheitssysteme beider Unternehmen verantworten.

Die Führung des Unternehmens auf internationaler Ebene werden, wie bereits vermeldet, Lars Nørby Johansen als Chief Executive Officer und Nick Buckles als Stellvertretender CEO und Chief Operating Officer wahrnehmen.

 

Pressekontakt:

Securicor und Group 4 Falck
Jan Hendrik Pietsch
Pappelallee 41
22089 Hamburg
Tel.: 040 / 25 15 15 - 195
Fax: 040 / 25 15 15 - 350
E-Mail: janhendrik.pietsch@de.securicor.com

Trimedia Communications
Sabine Sill
Lindemannstr. 75
40237 Düsseldorf
Tel. 0211 / 96 48 5 - 61
Fax. 0211 / 96 48 5 - 45
E-Mail: sabinesill@dus.trimedia.de

Bildmaterial der Geschäftsführung senden wir Ihnen gerne zu.

Weitere Infos unter: www.securicor.de und www.group4falck.de




Hamburg - Veröffentlicht von pressrelations


Druckversion
PDF
© 2018 pressrelations GmbH - Impressum | AGB | Datenschutz
YouTube
Twitter
Facebook
pressrelations auf