Deutsche Bahn AG
Deutsche Bahn AG
Deutsche Bahn AG
Bremerhavener Hauptbahnhof in neuem Glanz
30.09.2011, 17:38
Modernisierung abgeschlossen • Offizielle Einweihungsfeier

(Hamburg, 30. September 2011) Die Deutsche Bahn AG, die Seestadt Bremerhaven und das Land Bremen feierten heute gemeinsam die Neueröffnung nach dem Umbau des Bremerhavener Hauptbahnhofs. Nach rund zwei Jahren Bauzeit ist die Modernisierung des vor 97 Jahren errichteten Hauptbahnhofs abgeschlossen.

Bei dem Umbau der Verkehrsstation wurde besonderer Wert auf Barrierefreiheit gelegt. Das Wegeleit- und Blindensystem wurde erneuert, und der Personentunnel erhielt ein taktiles Leitsystem. Die Bahnsteige wurden bereits im Sommer letzten Jahres mit zwei Aufzügen mit dem Personentunnel verbunden, der umfassend saniert wurde. Die Wand-, Boden- und Treppenfliesen sowie die Tunnelbeleuchtung wurden erneuert. Auch die WC-Anlage wurde auf die Bedürfnisse mobilitätseingeschränkter Fahrgäste abgestimmt. Die neuen Bahnsteige erhielten eine neue Ausstattung mit Sitzbänken, Abfallbehältern, Informationsvitrinen sowie einer Beleuchtung und Beschallungsanlage. Die Bereiche für Service und die Bahnhofsmission wurden ebenfalls modernisiert.

Der Umbau des Empfangsgebäudes umfasste die Reinigung und Sanierung der Fassade, die Erneuerung des Dachbereichs sowie der Hallenbeleuchtung und -ausstattung. Die gesamte Bahnhofshalle wurde restauriert. Das Kino wurde zurückgebaut, die Zwischendecke nach oben hin geöffnet und das Hallengewölbe somit nach historischem Vorbild gestaltet. Die 18 Pendelleuchten, Modell „Louis Poulsen“, und die neue Kuppel, die sich über 13 Meter hoch über der rundum modernisierten Halle wölbt, lässt die Halle in einem hellen, freundlichen Licht erstrahlen. Auch die vermauerten, historischen Fenster wurden geöffnet und wiederhergestellt sowie Uhrenturm und Blitzschutzanlage instandgesetzt.

Verstärkt wird das historische Ambiente durch einen alten Schriftzug „Wartesaal 2. und 3. Klasse“, der über dem Zugang zur Bahnhofsgaststätte zum Vorschein kam und wieder aufbereitet wurde. Eine weitere interessante, historische Entdeckung während des Umbaus der Bahnhofshalle sorgte für große Überraschung: Die Bauarbeiten brachten zwei Jugendstilreliefs zum Vorschein. Bei dem Fund handelte es sich um einen Putto-Knaben und ein Widder-Gehörn. Die Reliefs wurden wieder aufgearbeitet und zieren zusammen mit weiteren rekonstruierten Reliefs die Wände der Bahnhofshalle. Die Kosten für die Restaurierung der zwölf Reliefs finanzierte die Stiftung Wohnliche Stadt. Die grazilen Putten betonen die traditionelle Atmosphäre der Bahnhofshalle und lassen die Bahnhofsbesucher einen Hauch von Geschichte atmen.

„Gute Verkehrsverbindungen zwischen Bremen und Bremerhaven sind für das Land Bremen natürlich besonders wichtig“, betonte Dr. Joachim Lohse, Senator für Umwelt Bau und Verkehr bei der Eröffnung. „Der moderne und attraktive Hauptbahnhof in Bremerhaven wird für die Fahrt mit der umweltfreundlichen Bahn werben.

Artur Beneken, Stadtverordnetenvorsteher von Bremerhaven ergänzt: „Bremerhaven hat wieder eine Eingangssituation, die für alle Bahnreisenden aus Bremerhaven und dem Umland und insbesondere für die immer zahlreicher werdenden Touristen unserer Stadt positiv ist. Denn der erste Eindruck zählt. Das aus der Kaiserzeit stammende Bahnhofsgebäude zeigt sich nun wieder in wunderschöner Pracht. Wir haben in unserer Seestadt endlich wieder einen Hauptbahnhof, der sich sehen lassen kann, in dem die Bahnsteige sauber und sicher sind, der barrierefrei erreicht werden kann und in dem man sich gerne aufhalten mag. Dieser Bahnhof ist zu einer Visitenkarte unserer Stadt geworden, die man gerne weiterreicht.“

Die Gesamtkosten für die Modernisierung des Empfangsgebäudes und der Verkehrsstation belaufen sich auf 9,8 Millionen Euro, die vom Land Bremen, der Seestadt Bremerhaven, der Bahn und dem Bund getragen wurden.

Bernd Koch, Vorstand für Finanzen/Controlling der DB Station&Service AG, „Ich freue mich über die gute Kooperation aller Beteiligten während des Umbaus. So konnte in nur zwei Jahren diese große Baumaßnahme verwirklicht werden.“

Service-Mitarbeiter der Bahn sind täglich von 8 bis 20 Uhr für die Bahnhofsbesucher im Einsatz. Auf dem Bahnsteig 4/5 befinden sich die Räume und Mitarbeiter der Bahnhofsmission.

Anlässlich der Einweihungsfeier bieten die neu gestalteten Geschäfte im Bahnhof attraktive Eröffnungsangebote an. Die ehemaligen Läden erscheinen nicht nur in neuem Glanz, sondern wurden zusätzlich um weitere Shops ergänzt. In Zukunft können Reisende ihren Wissensdurst in dem Buchhandel „P&R“ und ihren Hunger in dem Asia-Imbiss „Mai-Mai“ stillen. Der ServiceStore DB stattet die Bahnhofsgäste mit dem nötigen Reisebedarf aus. Außerdem können die Bahnhofsbesucher weiterhin die Warenautomaten, das Reisezentrum sowie die Gaststätte „Diwan“ nutzen.


Herausgeber: DB Mobility Logistics AG
Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, Deutschland
Verantwortlich für den Inhalt:
Leiter Kommunikation Oliver Schumacher

presse@deutschebahn.com


Berlin - Veröffentlicht von pressrelations


Druckversion
PDF
© 2019 pressrelations GmbH - Impressum | AGB | Datenschutz
YouTube
Twitter
Facebook
pressrelations auf