Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)
Hendricks: Klimaschutz und bezahlbares Wohnen und Bauen gehen Hand in Hand
30.01.2015, 16:52
Bundesumweltministerin Barbara Hendricks und Umweltsenatorin Jutta Blankau haben heute die 2. Hamburger Energietage eröffnet. Energieeffizienz im Immobilienbereich und Elektromobilität sind die zentralen Themen der zweitägigen Veranstaltung. Besucherinnen und Besucher können sich dort über Heizung, Dämmung oder Energieversorgung informieren sowie über die Förderung und Finanzierung von Modernisierungsmaßnahmen.

Bundesumweltministerin Hendricks: "Die Steigerung der Energieeffizienz spielt eine wichtige Rolle, um unsere Klimaschutzziele zu erreichen. Wir wollen die Synergien zwischen den Zielen ‚Bezahlbares Wohnen und Bauen‘ und ‚Klimaschutz‘ nutzen. Die übergreifenden Strategien zum klimafreundlichen Bauen und Wohnen liegen mir besonders am Herzen. Dafür haben wir eine Reihe von Maßnahmen beschlossen." Zu den Maßnahmen gehören eine Energieeffizienz-Strategie für Gebäude mit der Weiterentwicklung der bestehenden Energieberatung, eine steuerliche Förderung energetischer Sanierungen sowie die Weiterentwicklung, Verstetigung und Aufstockung des CO2-Gebäudesanierungsprogramms bis 2018.

Bundesumweltministerin Hendricks und Umweltsenatorin Blankau informierten sich bei einem Rundgang über die effizienten Produkte und Dienstleistungen, die bei den Hamburger Energietagen präsentiert werden.

Hamburg hat sich das Ziel gesetzt, den CO2-Ausstoß bis Mitte des Jahrhunderts um 80 Prozent zu senken. Mit diesem anspruchsvollen Ziel gehe die Hansestadt mit gutem Beispiel voran, betonte Hendricks.

Hinweis: Informationen zum Programm der Hamburger Energietage sind im Internet unter www.hamburger-energietage.de eingestellt

Das BMUB auf Twitter: @bmub


Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)
Stresemannstraße 128 - 130
10117 Berlin
 
Telefon: 030 18 305-0
Telefax: 030 18 305-2044
 
Mail: presse@bmub.bund.de


Berlin - Veröffentlicht von pressrelations


Druckversion
PDF
© 2018 pressrelations GmbH - Impressum | AGB
YouTube
Twitter
Facebook
pressrelations auf