Bayerischer Rundfunk (BR)
Bayerischer Rundfunk (BR)
Bayerischer Rundfunk (BR)
Live aus Offenburg - Erste 'Stadlshow' mit Francine Jordi und Alexander Mazza
08.09.2015, 12:19
Am Samstag, 12. September, um 20.15 Uhr ist es soweit - Francine Jordi und Alexander Mazza präsentieren erstmals die "Stadlshow" live im Ersten. Bei der Eurovisionssendung sind unter anderem die Poxrucker Sisters, Jürgen Drews, die Dorfrocker, Marc Pircher, Peter Kraus, The Baseballs, die Powerkryner, die Troglauer Buam, La Goassn, Marc Marshall, die Ehrlich Brothers, Bluma, Django3000, Claudia Koreck, Kunz, Wolfgang Fierek und die Wolfgang Lindner Band mit dabei. Neu auf der Künstlerliste sind Florian Silbereisen und DJ Ötzi, die auch mit einem Duett auftreten.

Neben aktuellen Hits der volkstümlichen Musik und des Schlagers runden neue Interpretationen bekannter Melodien und Crossover-Produktionen unterschiedlicher Stilrichtungen die musikalische Palette ab - so präsentieren etwa Peter Kraus und The Baseballs den Klassiker "Roll over Beethoven". Ein besonderer Schwerpunkt ist der neuen Mundartmusik mit Interpreten wie den Poxrucker Sisters, den Troglauer Buam, La Goassn, Claudia Koreck oder Kunz gewidmet.

Authentizität, Bodenständigkeit und Heimatgefühl werden nicht nur bei den musikalischen Gästen groß geschrieben. In der Sendung wird die Gastgeber-Region von Offenburg bis Straßburg mittels Reportage-Elementen in den Fokus gerückt. Sänger Marc Marshall zeigt Francine Jordi, wie schön seine Heimat ist. Gemeinsam radeln sie durch Offenburg und picknicken in den Weinbergen. Francine Jordi backt mit einem Konditor eine Schwarzwälder Kirschtorte, entdeckt die Tradition der Bollenhüte und trifft eine junge Freiburger Designerin, die Dirndl modern interpretiert. In einer Kuckucksuhren-Fabrik besucht sie drei Generationen, die gemeinsam traditionelle und moderne Varianten dieses Schwarzwälder-Kulturguts herstellen.

Die Verbindung von Tradition und Moderne zeigt sich auch im neuen Bühnendesign, das im Stil eines modernen Berghotels in Anlehnung an die klassische Stadlbühne entworfen wurde. Das zentrale Element der "Stadlshow"-Deko bildet das 16 Meter breite "Haupthaus" mit einer Höhe von 6,5 Metern und einer Tiefe von 12,5 Metern. Der Hintergrund des Bühnenbildes wird durch eine 6 Meter hohe, hochauflösende LED-Wand mit einer Gesamtfläche von rund 320 Quadratmetern gebildet, die das "Haupthaus" zu beiden Seiten einfasst. Links neben dem zentralen Gebäudeelement ist die Showbühne untergebracht und rechts das Podest für die Wolfgang Lindner Band.


Pressekontakt

veronika.koerber@br.de


München - Veröffentlicht von pressrelations


Druckversion
PDF
© 2017 pressrelations GmbH - Impressum | AGB
YouTube
Twitter
Facebook
pressrelations auf