Hochschule für Fernsehen und Film München
Hochschule für Fernsehen und Film München
Hochschule für Fernsehen und Film München
Meist prämierter deutscher Kurzfilm kommt aus der HFF München
27.11.2013, 08:54
Der Kurzfilm SILENT RIVER von Anca Miruna Lazarescu (Regie), Daniel Schmidt und David Lindner (Produktion) sowie Christian Stangassinger (Kamera), alle Absolventen der Hochschule für Fernsehen und Film München (HFF), hat inzwischen 78 Preise national und international erhalten und ist damit der meist prämierte deutsche Kurzfilm überhaupt.

SILENT RIVER feierte seine Premiere im Berlinale Wettbewerb, gewann zwei Rumänische Filmpreise und wurde für den Europäischen Filmpreis nominiert. Er ist eine Produktion der FILMALLEE in Koproduktion mit dem Bayerischen Rundfunk und der HFF München und entstand mit der Unterstützung des FFF Bayern und der Freunde der HFF München.
SILENT RIVER beschreibt die Flucht zweier Männer aus Rumänien im Jahr 1986 - beide wollen über die Grenze schwimmen, aber einer hält sich nicht an die Abmachungen. Der Film besticht nicht nur durch atemberaubende Nachtaufnahmen in fast tiefschwarz anmutendem Gewässer, sondern auch durch die Frage, inwieweit Freundschaft und Liebe noch Thema sein können, wenn es um Leben und Tod geht.

Aktuell arbeitet das gleiche Team aus Autorin/Regisseurin Anca Miruna Lazarescu, Kameramann Christian Stangassinger und Produzent David Lindner Leporda an seinem Langfilmdebüt NEULICH DIE REISE MIT VATER, einem autobiografisch inspirierten, historischen Roadmovie. Wieder mit dabei ist der Bayerische Rundfunk als Senderpartner, und der FFF Bayern, der die Produktion des Films mit 300.000 Euro fördert.


Hochschule für Fernsehen und Film München
Frankenthaler Str. 23
81539 München
Deutschland

Telefon: 089 / 68957-0
Telefax: 089 / 68957-129

URL: http://www.hff-muenchen.de


München - Veröffentlicht von pressrelations


Druckversion
PDF
© 2017 pressrelations GmbH - Impressum | AGB
YouTube
Twitter
Facebook
pressrelations auf