StartUp Deutscher Gründerpreis 2002
14.05.2002, 15:41

StartUp Deutscher Gründerpreis 2002

Delticom AG aus Hannover für herausragende unternehmerische Leistungen nominiert

Berlin, 06. Mai 2002 - Die Delticom AG aus Hannover wurde für den Deutschen Gründerpreis in der Kategorie „Aufsteiger“ aufgrund ihres außerordentlichen Wachstums und des Potenzials zur Marktführerschaft nominiert. Das Unternehmen bietet als erster professioneller Reifenhändler Autoreifen im Internet an.

Zweimal jährlich wechselt man in der Regel die Reifen seines Autos. Ebenso häufig wird die Profilstärke der Reifen mindestens kontrolliert, doch relativ selten - statistisch gesehen aller vier Jahre - ist das Profil abgefahren und neue Reifen müssen angeschafft werden. Die Kaufentscheidung fällt oft sehr schwer, da die wenigsten Autofahrer auf ein fundiertes Wissen über Reifen zurückgreifen können.

Die Delticom AG möchte hier Abhilfe schaffen - das in Hannover ansässige Unternehmen bietet als Reifenhändler im Internet ein breites Sortiment von 40 Reifenmarken und mehr als 9.000 Reifentypen sowie Felgen und Kompletträder für Pkw, Transporter, Geländewagen und Motorräder an.

Delticom wurde 1999 durch Rainer Binder und Dr. Andreas Prüfer - beide ehemals bei Continental tätig - gegründet. Die Onlineshops des Unternehmens sind in Deutschland unter www.reifendirekt.de und in fünf weiteren europäischen Ländern zu finden. 1.600 Partnerwerkstätten der Delticom montieren die Reifen. Es ist aber auch möglich, die Reifen zu jeder anderen Adresse liefern zu lassen. Die durchschnittliche Lieferzeit beträgt zwei bis drei Tage. Mit 21 Mitarbeitern hat die Delticom AG im Jahr 2001 einen Umsatz von 21,7 Mio. € erwirtschaftet.

Mit dem Deutschen Gründerpreis zeichnen die StartUp-Partner stern, die Sparkassen, McKinsey&Company und das ZDF einmal im Jahr Unternehmen in den unterschiedlichen Phasen ihres erfolgreichen Bestehens aus. Der Preis für vorbildliche und überragende Leistungen beim Aufbau neuer Unternehmen in Deutschland wird in diesem Jahr erstmalig verliehen. Zwölf Unternehmen wurden in den vier Kategorien „Konzept“, „Aufsteiger“, „Unternehmer“ und „Visionär“ nominiert.

Der Schirmherr der Initiative, Bundespräsident Johannes Rau, wird den Deutschen Gründerpreis am 11. Juni 2002 in Berlin, im ZDF Hauptstadtstudio „Unter den Linden“ überreichen.

Das ZDF wird die Preisverleihung nach dem „heute-journal“ als Sondersendung ausstrahlen. Maybrit Illner wird durch die Veranstaltung führen.

 

Ausführliche Informationen erhalten Sie beim 
Büro StartUp Deutscher Gründerpreis
Nadine Helterhoff
Behrenstr. 31
10117 Berlin
Telefon: (0 30) 2 02 25 - 169
e-Mail: nadine.helterhoff@dsgv.de
www.startup-initiative.de

Die StartUp-Initiative wurde 1997 von stern, den Sparkassen und McKinsey&Company ins Leben gerufen und leistet seitdem als bundesweit größte Initiative einen entscheidenden Beitrag zur Förderung der Gründerkultur in Deutschland. Zur StartUp-Initiative gehört neben dem Deutschen Gründerpreis, der StartUp-Wettbewerb - ein Wettbewerb für Existenzgründer und die StartUp-Werkstatt - ein bundesweites Internetplanspiel. Der Deutsche Gründerpreis schlägt erstmalig die Brücke zu Unternehmen, die sich bereits am Markt bewährt haben.

 




Hannover - Veröffentlicht von pressrelations


Druckversion
PDF
© 2018 pressrelations GmbH - Impressum | AGB | Datenschutz
YouTube
Twitter
Facebook
pressrelations auf