ZDF
ZDF
ZDF
Finanzhai trifft Sozialistin: Florian Homm und Sahra Wagenknecht bei 'Peter Hahne'
27.02.2013, 15:09
Erster Fernsehauftritt des Millionärs seit seinem Untertauchen

Zum ersten Mal seit seinem Untertauchen vor fünf Jahren ist der Kapitalist Florian Homm im deutschen Fernsehen zu Gast. Bei "Peter Hahne" trifft er am Sonntag, 3. März 2013, 12.55 Uhr, auf die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht: "Finanzhai trifft Sozialistin - zahlen die Dummen für die Eurokrise und die Cleveren sahnen ab?", lautet das Thema beim sonntäglichen ZDF-Talk.

Homm war das deutsche Gesicht des Heuschrecken-Finanzkapitalismus. Er selbst bezeichnet sich als "Pitbull" oder einfach nur "Arschloch". Der Autovermieter Erich Sixt nannte ihn "den Anti-Christen der Finanzwelt". Zu seinen besten Zeiten bezifferte Homm sein Privatvermögen auf 400 Millionen Euro. Der breiteren Öffentlichkeit wurde er durch die Rettung des Fußballklubs Borussia Dortmund bekannt. Als 2008 die Aktie seines Hedgefonds "Absolute Capital Management" 93 Prozent ihres Wertes verloren hatte, tauchte Homm, vermutlich in Mittelamerika, unter. Betrogene Anleger sollen ein Kopfgeld von 1,5 Millionen Euro auf ihn ausgesetzt haben.

Florian Homm ist der Großneffe des legendären Versandhausunternehmers Josef Neckermann, der als Kind sein großes Idol war. Jetzt hat er ein Buch geschrieben, in dem er gnadenlos mit der Finanzwelt abrechnet und behauptet, sich gewandelt zu haben. Die Verkaufserlöse will er einer Schweizer Stiftung zukommen lassen, die die Bildung liberianischer Kinder verbessern soll.

http://peterhahne.zdf.de/
http://twitter.com/ZDF

Fotos sind erhältlich ab Montag, 4. März 2013, ab zirka 10.00 Uhr über die ZDF-Pressestelle, Telefon: 06131 - 70-16100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/peterhahne


Internet: pressetreff.zdf.de
e-mail: presse@zdf.de
Fon: +49 6131 / 70-12120/1


Mainz - Veröffentlicht von pressrelations


Druckversion
PDF
© 2018 pressrelations GmbH - Impressum | AGB | Datenschutz
YouTube
Twitter
Facebook
pressrelations auf