Fondskonzept und Apella entscheiden sich für FSB
14.04.2004, 10:18

Fondskonzept und Apella entscheiden sich für FSB

FondsServiceBank als Fondsplattform

Unterhaching/Illertissen, 14. April 2004 - Seit Anfang April nutzt der Maklerpool Fondskonzept/Apella die Multifonds-Plattform der FSB FondsServiceBank. Die angeschlossenen Makler können jetzt rund 2.000 Fonds von über 90 Investmentgesellschaften in nur ein Depot vermitteln. Zu den nutzbaren Tools für die mehr als 3.000 Makler zählen der Online-Blick ins Kundendepot, tagesaktuelle Fondspreise, Verkaufsunterlagen und ein Fondsfinder. Die Vermittler haben zudem die Möglichkeit, Bestände und Transaktionsentwicklungen flexibel und bedarfsorientiert auszuwerten. Auf einen Klick gibt es die größten Kunden, die größten Fonds einer Asset-Klasse oder die Bestände einer Fondsgesellschaft. Auch das Engagement und die Professionalität sowie die Leistungsvielfalt haben Fondskonzept-Geschäftsführerin Heike Angele überzeugt: 'Bei Fondssparplänen bietet die FSB mit automatisierten Überlauf- und Switchplänen und der Vorabprovisionierung zahlreiche Varianten. Zudem werden die 2004 geplanten Angebote im Bereich der betrieblichen Altersvorsorge für unsere Partner sehr interessant werden'.

'Mit Fondskonzept/Apella reiht sich ein weiterer namhafter Vertriebspartner in unsere Kundenliste ein', sagt Roland Donder, Vertriebsleiter der FSB FondsServiceBank. Die Kooperation zeige erneut, dass Investmentgesellschaften, die ihre Depots auf Plattformen migrieren und komplett dem Vertrieb überlassen wollen, ihre wichtigsten Vertriebspartner bei der FSB wieder finden. Bei einem Outsourcing könne dadurch die nahtlose Kundenbetreuung und Versorgung der Vertriebe mit allen Daten garantiert werden.

Die FSB FondsServiceBank GmbH ist ein Joint Venture der HVB Wealth Management Holding GmbH und der MEAG MUNICH ERGO AssetManagement GmbH. Für beide Gesellschafter verwaltet die B2B Plattform seit Januar 2001 die Investmentdepots der Activest Gruppe und der MEAG Kapitalanlagegesellschaft. Seit Anfang 2002 steht die FSB FondsServiceBank auch externen Partnern offen: Neben Fondskonzept/Apella werden auf der Plattform unter anderem die Depots der Maklerpools BCA, Top Ten und UNED sowie von tecis, Invesco Deutschland, Nomura Maintrust, Merck Finck und der Mannheimer KAG verwaltet. Mit einem Bestand von über 400.000 Depots und einem Fondsangebot von 91 Investmentgesellschaften hat sich die FSB FondsServiceBank zu einer festen Größe im Fondsdepotservice entwickelt.

Die FondsKonzept Service GmbH und die Apella AG betreuen seit 1993 Makler bei der Vermittlung von Investmentfonds. Als Dienstleistungsunternehmen im Bereich der Investmentfondsbranche sind die Gesellschaften speziell auf die individuellen Wünsche von Finanzberatern und Vermittlern eingestellt und richten ihre Beratung danach aus. Durch die enge Zusammenarbeit mit ihren Partnern ermöglichen Fondskonzept und Apella den Zugriff auf eine Vielzahl von Fonds und Versicherungen, die nicht jeder Maklerverbund im Angebot hat.

 

Ansprechpartner:
FSB FondsServiceBank Fondskonzept/Apella
Marc Bubeck
Biberger Str. 93,
D-82008 Unterhaching
Telefon: 0 89 / 99 226-23 83

 

Heike Angele
Ulmer Str. 6,
D-89257 Illertissen
Telefon: 0 73 03 / 96 98-0
FSB FondsServiceBank GmbH,
Biberger Str. 93,
D-82008 Unterhaching,
Postanschrift: Postfach 1105,
82001 Unterhaching

Telefon: +49 (0) 89/20 70 6 - 0 ·
Telefax: +49 (0) 89/20 70 6 - 7800 ·
Handelsregister München B 133079 · Amtsgericht München
Vorsitzender des Aufsichtsrates: Dr. Thomas Kabisch, Geschäftsführung: Friedrich-Christian Grimm, Reinhard Siess




Unterföhring bei München - Veröffentlicht von pressrelations


Druckversion
PDF
© 2018 pressrelations GmbH - Impressum | AGB | Datenschutz
YouTube
Twitter
Facebook
pressrelations auf