MAILsweeper von Content Technologies bietet Unternehmen Lösungen gegen bekannte und unbekannte E-Mail-Attacken
08.05.2000, 00:00

MAILsweeper von Content Technologies bietet Unternehmen Lösungen gegen bekannte und unbekannte E-Mail-Attacken

Varianten der gefährlichen E-Mail "I Love You" mit veränderten .vbs-Anhängen nehmen stark zu

Frankfurt, 8. Mai 2000 - Content Technologies, ein führender Anbieter von Content-Sicherheits-Lösungen, gibt Unternehmen Hinweise, welche Schritte zum Schutz der IT-Systeme gegen weitere Schädigungen notwendig sind. Basierend auf dem "I Love You"-Virus von Donnerstag sind weltweit neue E-Mails mit gefährlichen .vbs-Anhängen unterwegs. Der ursprüngliche "Love"-Virus und alle Varianten können zuverlässig mit dem MAILsweeper von Content Technologies gestoppt und unschädlich gemacht werden.

Der MAILsweeper kann einfach so konfiguriert werden, dass die "Love"-Varianten und andere .vbs-Dateien sicher bereits am Mail-Gateway eines Unternehmens gestoppt werden.

Unternehmen brauchen dazu lediglich die folgenden Schritte auszuführen:

* Herunterladen der 30-Tage-Testversion des MAILsweeper von Content Technologies über die Website www.contenttechnologies.com ;

* Anwählen der Konfigurations-Hinweise für "I Love You" und seine Varianten und diesen Hinweisen folgen; oder

* Das System entsprechend den Instruktionen generell so zu konfigurieren, alle Varianten von .vbs-Dateien sicherzustellen.

Über Content Technologies

Content Technologies ist ein führender Anbieter von Lösungen für Internet Content-Security und Policy-Management. Der MIMEsweeper, der 1995 auf den Markt kam, war das erste Produkt am Markt, das E-Mails und Attachments auf gefährlichen Inhalt untersuchen konnte. Seitdem hat sich die MIMEsweeper-Familie als führende Lösung für Content-Security etabliert und bietet Unternehmen Content-Security und Policy-Management als Schutz vor Bedrohungen des Unternehmens und der Netzwerkintegrität. Solche Bedrohungen entstehen durch den Mißbrauch von E-Mail und Internet, unerlaubter Verbreitung vertraulicher Inhalte, Verstöße gegen relevante E-Mail-Rechtsvorschriften, Junk-Mail, Spam und Spoofing sowie in E-Mail enthaltene Viren. Content Technologies hat vor kurzem den MAILsweeper für SMTP Version 4.1 veröffentlicht. Diese umfassende Policybasierte Content-Security-Lösung erlaubt es Unternehmen, Regeln zu implementieren und zu verwalten, mit denen aus dem Internet stammende Bedrohungen der Geschäftsprozesse bekämpft werden können. Außerdem hat das Unternehmen den SECRETsweeper veröffentlicht, mit dem der Inhalt verschlüsselter E-Mails kontrolliert werden kann. Über 6.000 Kunden und sechs Miollionen Anwender in aller Welt nutzen die MIMEsweeper-Produktfamilie von Lösungen für Content-Sicherheit. Die Produktfamilie umfasst folgende Lösungen: MAILsweeper für SMTP, SECRETsweeper, MAILsweeper für Microsoft Exchange, WEBsweeper, MIMEsweeper für Firewall-1 und MIMEsweeper für Domino. Der Hauptsitz von Content Technologies befindet sich in Großbritannien, hat mehrere Niederlassungen in den USA (Seattle, New York, Boston und Washington DC), in Frankreich, Deutschland, Australien und Japan.

Weitere Informationen über die Wirkungsweise von E-Mail-Viren, den MAILsweeper, andere Produkte der MIMEsweeper-Familie und das Unternehmen Content Technologies senden wir Ihnen gerne auf Anfrage zu:

Content Technologies GmbHTrimedia Reporter Communications Dtl. GmbH
Frank BrandenburgWolfram Schuchardt
GeschäftsführerSenior-Berater
Lyoner Straße 26Lindemannstrasse 75
60528 Frankfurt40237 Düsseldorf
Tel. 0211 - 96 48 5-29
Fax 0211 - 96 48 5-45
E-Mail: wolframschuchardt@dus.trimedia-reporter.de




Hamburg - Veröffentlicht von pressrelations


Druckversion
PDF
© 2017 pressrelations GmbH - Impressum | AGB
YouTube
Twitter
Facebook
pressrelations auf