Bundesministerium des Innern (BMI)
Bundesministerium des Innern (BMI)
Bundesministerium des Innern (BMI)
„Zensuskommission“ der Bundesregierung ins Leben gerufen
14.09.2007, 11:00
„Zensuskommission“ der Bundesregierung ins Leben gerufen
 
Berlin, 14. September 2007 - Der Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Johann Hahlen, hat heute die Mitglieder der Zensuskommission bekannt gegeben. Die Kommission soll bis zum 31. Dezember 2013 den für das Jahr 2011 in Deutschland geplanten registergestützten Zensus wissenschaftlich begleiten.
 
In der Bundesrepublik Deutschland soll die nächste Volkszählung erstmalig als „registergestützter Zensus“ durchgeführt werden. Die für Volkszählungen in Deutschland bisher übliche Befragung aller Einwohner wird dabei im Wesentlichen ersetzt durch eine Auswertung der Melderegister und anderer Verwaltungsregister. Sie wird ergänzt durch eine postalische Befragung der Gebäude- und Wohnungseigentümer sowie durch eine Stichprobenerhebung. Das neue Verfahren gewährleistet - bei deutlich geringeren Kosten und einer deutlich geringeren Belastung der Bürgerinnen und Bürger - eine angemessene Qualität der Ergebnisse.
 
Die Kommission hat die Aufgabe, die von den Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder entwickelten Konzepte, Methoden und Verfahren für den registergestützten Zensus 2011, einschließlich der ergänzenden Stichprobe wissenschaftlich zu bewerten, die entsprechenden Umsetzungsarbeiten zu begleiten sowie Empfehlungen für das weitere Vorgehen auszusprechen.
 
Zum Vorsitzenden der Kommission wurde Herr Prof. Dr. Gert G. Wagner (Lehrstuhlinhaber für Volkswirtschaftslehre an der TU Berlin und Forschungsdirektor am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung) berufen. Darüber hinaus gehören ihr folgende weiteren Mitglieder an:
 
Prof. Dr. Hans-Jürgen Andreß, Universität zu Köln, Soziologie 
PD Dr. Caroline Kramer, Technische Universität Karlsruhe, Geographie
Prof. Dr. Risto Lehtonen, Universität Helsinki, Survey Statistik
Prof. Dr. Hans Rattinger, Universität Bamberg, Politikwissenschaft
Prof. Dr. Susanne Rässler, Universität Bamberg, Statistik
Dr. Hilmar Schneider, Institut zur Zukunft der Arbeit Bonn, Volkswirtschaftslehre
Prof. Dr. Heike Trappe, Universität Rostock, Demographie
Dr. Heike Wirth, Gesellschaft Sozialwissenschaftlicher Infrastruktureinrichtungen Mannheim, Datenzugang und Datenschutz
 
Die Berufenen werden ihr Amt ehrenamtlich ausüben.
 
Die Nominierung erfolgte auf Vorschlag des Rates für Sozial- und Wirtschaftsdaten, dessen Vorsitzender zugleich Vorsitzender der Zensuskommission ist, in Abstimmung mit den zuständigen Fachgesellschaften des Rates für Sozial- und Wirtschaftsdaten.
 
Anlässlich der Berufung erklärte Staatssekretär Johann Hahlen:
„Die amtliche Statistik von Bund und Ländern bedarf der wissenschaftlichen Begleitung und Beratung bei der Vorbereitung und Durchführung des registergestützten Zensus 2011. Da dieser Zensus neuen methodischen Ansätzen folgt, ist die der Zensuskommission übertragene Aufgabe von besonderer Bedeutung für den Gesamterfolg des nächsten Zensus. Ich gehe davon aus, dass die Kommission zügig ihre Arbeit aufnimmt und wünsche ihren Mitgliedern viel Erfolg bei ihrer anspruchsvollen Tätigkeit.“
 
 
Bundesministerium des Innern



Berlin - Veröffentlicht von pressrelations


Druckversion
PDF
© 2018 pressrelations GmbH - Impressum | AGB | Datenschutz
YouTube
Twitter
Facebook
pressrelations auf