Hessischer Rundfunk (hr)
Hessischer Rundfunk (hr)
Hessischer Rundfunk (hr)
KlangKunst in der Goldhalle des Hessischen Rundfunks
26.09.2008, 15:27
KlangKunst und zeitgenössische Musik: ein Paar mit vielen Gemeinsamkeiten. Erstmals zeigt der Hessische Rundfunk (hr) im Rahmen seiner zeitgenössischen Konzertreihe „Forum Neue Musik“ KlangKunst-Arbeiten in der Goldhalle des Frankfurter Funkhauses. Zum Auftakt lädt hr2-kultur am Freitag, 3. Oktober, 18 Uhr, zu einer Vernissage der Installation „ATS-1“ des Berliner Künstler-Duos Roswitha von den Driesch und Jens-Uwe Dyffort in die Goldhalle ein.

Im Mittelpunkt des ästhetischen Interesses der beiden Klangkünstler, die seit 1996 zusammenarbeiten, steht die Sensibilisierung für einen Ort. Jens-Uwe Dyffort ist Komponist und Software-Entwickler. Roswitha von den Driesch arbeitet auch mit Video- und Bildanimationen. „ATS 1“ ist eine Klanginstallation für sechs Lautsprecher, Computerprogramm und Abspielgeräte. Weitere Informationen: www.dyffort-driesch.de .

Nach einer Konzerteinführung um 19 Uhr beschäftigt sich das hr-Sinfonieorchester im hr-Sendesaal unter der Leitung von Roland Kluttig mit der Lage unserer Nation. Passend zum Tag der Deutschen Einheit liefert Helmut Lachenmanns radikales Orchesterwerk „Tanzsuite mit Deutschlandlied“ mit dem Arditti Quartet und dem Sprecher Jochen Nix einen musikalischen Beitrag zu diesem Gedenktag. Auch das 2004 geschriebene Stück „Hálatt Hissár“ des in Berlin lebenden Palästinensers Samir Odeh-Tamimi und „trinity rejoice“, ein Auftragswerk des hr an den philippinischen in Ulm lebenden Komponisten Alan Hilario (Uraufführung), thematisieren aktuelle Fragen unserer Zeit. hr2-kultur sendet das Konzert von 20.05 Uhr an live aus dem hr-Sendesaal in Frankfurt.

Der Eintritt zur Ausstellung ist frei. Konzertkarten zu 15 Euro sind beim hr-Ticketcenter (Telefon 069/155-2000) und - soweit vorhanden - an der Abendkasse erhältlich. Schüler und Studenten erhalten 50 Prozent Ermäßigung an der Abendkasse.


Brigitte Schulz
Hessischer Rundfunk
Pressestelle
Telefon: 069/155-2482
Fax: 069/155-3005
Mail: hr-pressestelle@hr-online.de


Frankfurt - Veröffentlicht von pressrelations


Druckversion
PDF
© 2018 pressrelations GmbH - Impressum | AGB
YouTube
Twitter
Facebook
pressrelations auf