IBM Deutschland
IBM Deutschland
IBM Deutschland
IDC MarketScape nennt IBM Leader bei Worldwide Managed Security Services
28.07.2014, 10:02
Besondere Anerkennung der technischen Expertise bei Advanced Threat Intelligence, Big-Data-Analyse und Cloud-Security

Die IT-Analysten von IDC sehen IBM (NYSE: IBM) als einen der Marktführer in ihrer jüngsten Beurteilung von Anbietern weltweiter Managed Security Services (MSS). IDCs "MarketScape: Worldwide Managed Security Services 2014 Vendor Assessment" nimmt dafür elf Unternehmen, die MSS weltweit anbieten, unter die Lupe. Die IDC-Analysten erwähnen ausdrücklich die Stärken der IBM bei der Identifizierung von gezielten Cyber-Bedrohungen, beim Einsatz von Big-Data-Analysen in Bedrohungssituationen, bei Cloud-Sicherheit, ergänzenden Services und beim Kundenportal.

"Organisationen jeder Größenordnung sehen sich heute einer stetig steigenden Anzahl von Cyber-Bedrohungen ausgesetzt", sagt Marc Albrecht, IBM Security Services Solution Manager. "Dadurch ist das Thema Sicherheit der IT bei der Mehrheit unserer Kunden an die Spitze ihrer Agenden gerückt. Wir tragen mit unserem Portfolio dieser Entwicklung Rechnung. Mit dem Spitzenplatz für unsere Managed Security Services bestätigen die Analysten von IDC die Leistungsfähigkeit unseres Angebots."

Das Analystenhaus hebt IBM in ihrem „IDC MarketScape: Worldwide Managed Security Services 2014 Vendor Assessment” als eines der wenigen Unternehmen hervor, dessen Angebot an Managed Security Services (MSS) als wirklich global betrachtet werden kann. Besonders erwähnenswert befand IDC, wie IBM mit ihren Security Operation Centern (SOC) den Kunden dabei hilft, die Performance ihres eigenen Sicherheitsinformations- und Ereignis-Managements (SIEM) zu verbessern und sie dabei unterstützt, auch ihr eigenes SOC aufzubauen.

IBM hat derzeit über zehn SOCs überall auf der Welt, in denen lokale Teams für mehr als 4.000 Kunden täglich über 15 Milliarden Sicherheitsereignisse rund um die Uhr überwachen und managen.

Als einer der größten Anbieter von Sicherheitslösungen hilft IBM seit Jahren Kunden dabei, Mitarbeiter, Daten, Anwendungen und Technologie-Infrastruktur ganzheitlich zu schützen. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, verfügt das Unternehmen unter anderem über mehr als 3.000 sicherheitsbezogene Patente. Darüber hinaus sorgen mehr als 1.200 Entwickler von Sicherheits-Software, 2.000 Berater sowie 6.000 Forscher, Entwickler und Experten für ein Sicherheitsportfolio, das kein anderer Anbieter in diesem Umfang zur Verfügung hat. Dazu gehören beispielsweise auch Sicherheitslösungen der Bostoner Softwareschmiede Trusteer, die IBM im Jahr 2013 akquiriert hat..

Über IDC MarketScape:
IDCs MarketScape gibt einen Überblick zur Performance der wichtigsten Wettbewerber im Markt für IKT (Informations-und Kommunikationstechnologie). Die Untersuchung basiert auf einer strengen Methodik mit qualitativen und quantitativen Kriterien. Im Rahmen des IDC MarketScape werden das Produkt- und Serviceangebot, die Fähigkeiten und Strategien sowie Erfolgsfaktoren von ITK-Anbietern miteinander verglichen. Interessenten und potenzielle Kunden erhalten damit eine 360-Grad-Analyse der Stärken und Schwächend der jeweiligen Anbieter.

Eine Zusammenfassung des Berichts von IDC finden Sie auch unter:
http://idcdocserv.com/248646e_IBM

Mehr Informationen auf www.ibm.com/security, @IBMSecurity auf Twitter

Über IBM:
Mehr Informationen finden Sie unter http://www.ibm.com/de


IBM Deutschland GmbH (Hauptverwaltung)
IBM-Allee 1
71137 Ehningen
Deutschland

Telefon: +49 800 225 5426
Telefax: +49 7032 15 3777

Mail: halloibm@de.ibm.com
URL: http://www.ibm.de


Ehningen - Veröffentlicht von pressrelations


Druckversion
PDF
© 2016 pressrelations GmbH - Impressum | AGB
YouTube
Twitter
Facebook
pressrelations auf