NDR - Norddeutscher Rundfunk
NDR - Norddeutscher Rundfunk
NDR - Norddeutscher Rundfunk
Deutscher ESC-Vorentscheid: Sieben von acht Teilnehmern stehen fest
14.01.2015, 09:40
"Eurovision Song Contest 2015 - Unser Song für Österreich": Donnerstag, 5. März, 20.15 Uhr, Das Erste

Einer von ihnen könnte Deutschland beim nächsten Eurovision Song Contest in Wien vertreten: Fahrenhaidt, Faun, Alexa Feser, Mrs. Greenbird, Andreas Kümmert, Laing und Noize Generation sind die sieben Acts, die jetzt für den deutschen ESC-Vorentscheid 2015 feststehen. Sie werden sich am Donnerstag, 5. März, um 20.15 Uhr live im Ersten in der Show "Eurovision Song Contest 2015 - Unser Song für Österreich" dem Votum des TV-Publikums stellen. Jede Künstlerin/jeder Künstler braucht zwei Songs für die Show. Austragungsort des ESC-Vorentscheids ist die Arena in Hannover. Der achte Teilnehmer ist noch nicht gefunden: Er wird am Donnerstag, 19. Februar, in "Eurovision Song Contest 2015 - Unser Song für Österreich: Clubkonzert" von den Zuschauerinnen und Zuschauern gewählt - um 22.00 Uhr live übertragen im NDR Fernsehen sowie auf Internet-Plattformen wie eurovision.de und eurovision.tv. Junge Künstlerinnen und Künstler konnten sich per YouTube-Video darum bewerben, dabei zu sein. Der Act, der beim "Clubkonzert" in der Großen Freiheit in Hamburg gewinnt, bekommt eine Wildcard für den deutschen ESC-Vorentscheid, wird also achter Act der Show. Moderatorin beider Shows - "Clubkonzert" und Vorentscheid - ist Barbara Schöneberger. Janin Reinhardt führt die Interviews im Green Room.

Thomas Schreiber, ARD-Unterhaltungskoordinator: "Die 60. Ausgabe des Eurovision Song Contest im Mai - die größte Live-Show weltweit - wird gesehen werden von Island bis Australien. Am 5. März werden die deutschen Zuschauer entscheiden, wer unser Land auf dieser größten Musikbühne der Erde vertreten wird. Unsere Auswahl für Hannover - und das war ein intensives Ringen in unseren Meetings - hat sich an der Qualität der Songs und der Musiker orientiert. Wir haben viele Songs gehört, unser Abstimmungsergebnis war am Ende eindeutig und einvernehmlich. Ich freue mich auf eine gute Show in Hannover, danke den Künstlern für Ihr Vertrauen und bin gespannt, wen die deutschen Zuschauer zum ESC schicken werden."

Hinter dem neuen Projekt Fahrenhaidt stehen die Berliner Musikproduzenten Erik Macholl und Andreas John. Ihren Stil beschreiben sie als "modernen Nature-Pop". Mit der Mischung aus zeitgemäßer, elektronischer Musik und akustischen Instrumenten möchten sie "Fluchtpunkte aus den Irrungen und Wirrungen des erschöpfenden, geschäftigen Alltags" schaffen. Ihr Album "The Book Of Nature" erscheint am 6. Februar.

"Wow! Wir sind sprachlos!!! Über ein Jahr haben wir all unser Herzblut in unser Album 'The Book Of Nature? gesteckt. Der ESC hat natürlich eine riesige Geschichte in Deutschland und wir freuen uns, dieses Jahr neben vielen spannenden weiteren Künstlern dabei zu sein und Teil dieser Geschichte zu werden."

Faun ist seit mehr als zehn Jahren ein Bestandteil der Mittelalterszene. Die sechs Künstler Oliver s. Tyr, Fiona Rüggeberg, Niel Mitra, Stephan Groth, Rüdiger Maul und Katja Moslehner besetzen mit ihrem "Pagan Folk" ein eigenes musikalisches Feld - sie kombinieren Instrumente wie Drehleier, Harfe und Dudelsack, romantische und mythische mittelalterliche Musikzitate mit modernen Klängen und mehrstimmigem Gesang zu modernem deutschsprachigem Mittelalter-Folk. Mit dem Album "Von den Elben" von 2013 gelang der Band der endgültige Durchbruch. Der Tonträger hat mittlerweile Platinstatus erreicht. Zusammen mit dem renommierten Team von Valicon wurde auch das aktuelle Album "Luna" produziert, das ebenfalls die musikalische Stimmung des Mittelalters in die Jetztzeit transportieren und einfangen will.

"Die Teilnahme am ESC-Vorentscheid ist für uns etwas ganz Besonderes. Wir freuen uns riesig, bei so einem außergewöhnlichen TV-Ereignis und vor solch einer riesigen Kulisse dabei sein zu dürfen, und hoffen, dass wir mit unserem Pagan Folk das Publikum verzaubern werden."

Schon als Kind dachte sich Alexa Feser am Klavier eigene Stücke aus - inspiriert von ihrem Großvater, einem Jazzpianisten. Bevor die 35-Jährige im vergangenen Jahr ihr erfolgreiches Debütalbum "Gold von morgen" veröffentlichte und eine ausverkaufte Deutschlandtournee spielte, jobbte die Wiesbadenerin u. a. als DJ, Zeitungszustellerin und Flugbegleiterin, um ihre Musik zu finanzieren. "Mir geht es nicht nur um Inhalte und Texte. Ich will so singen, dass man mich emotional versteht. Ich will aus Wunden Weisheiten machen", so die Singer/Songwriterin zu ihrem Stil.

"Ich bin sehr glücklich, dass man mich gefragt hat, ob ich am deutschen Vorentscheid für den Eurovision Song Contest teilnehmen möchte. Natürlich habe ich sofort ja gesagt. Insbesondere auch, weil ich es spannend finde, mich mit einem deutschsprachigen Lied für einen internationalen Wettbewerb zu bewerben. Das wird bestimmt ein interessanter und bunter Abend mit tollen Kollegen."

Von Null auf Platz 1 der deutschen Albumcharts - das schaffte das Kölner Duo Mrs. Greenbird Ende 2012 mit ihrem gleichnamigen, mit Gold veredelten Debütalbum, das sich mehr als 160.000 Mal verkauft hat. Inzwischen ist der in Nashville produzierte zweite Longplayer "Postcards" von Sarah Nücken und Steffen Brückner erschienen. "Singersongwritercountryfolkpop" nennen die Gewinner der dritten "X-Factor" Staffel ihre Musik. Mrs. Greenbird schreiben ihre Songs von Anfang an selbst und machen bereits seit vielen Jahren Musik.

"Wir freuen uns total über die Einladung zu USFÖ in Hannover und fühlen uns wahnsinnig geehrt. Natürlich wollen wir Deutschland sehr gerne beim ESC vertreten und werden unser Bestes geben, um die Zuschauer davon zu überzeugen, dass unser Song ganz Europa begeistern kann."

Andreas Kümmert steht für schnörkellosen Rock, Soul und Blues. Der 27-Jährige aus Gemünden am Main wurde vor rund einem Jahr "The Voice of Germany" und beeindruckte die Menschen mit seiner außergewöhnlichen Stimme. Sein von dem US-Erfolgsproduzenten Justin Stanley und Max Herre produziertes Album "Here I Am" erreichte im April 2014 Platz drei der deutschen Charts. Vor seinem Show-Erfolg war Andreas Kümmert mit seinen Songs in ganz Deutschland unterwegs, seit 2007 gab er in Clubs und Pubs mehrere hundert Konzerte.

"Ich freue mich sehr, dabei sein zu dürfen! Ich sehe es als eine große Chance, meine Songs einem breiten Publikum präsentieren zu können."

Laing, das sind Leadsängerin, Songwriterin und Produzentin Nicola Rost gemeinsam mit den Sängerinnen Johanna Marschall und Larissa Pesch sowie der Tänzerin und Choreographin Marisa Akeny. Mit ihrem ersten Album "Paradies Naiv" und der Single "Morgens immer müde" wurde das Berliner Damenquartett in ganz Deutschland bekannt. Soeben ist Ihr zweites Album erschienen, "Wechselt die Beleuchtung": eine Mischung aus "Minimal-Elektro, Pop und R'n'B", verbunden mit deutschen Texten zwischen Ironie und Ernst.

"Wir freuen uns sehr, im diesjährigen ESC-Vorentscheid antreten zu dürfen! Wir haben ja durch den Bundesvision Song Contest schon ein kleines bisschen Übung und fühlen uns jetzt gewappnet für den 'großen Bruder? des BuviSoCo: der legendäre Grand Prix! Wir setzen auf unsere altbewährte Mischung aus Größenwahn und Minimalismus und hoffen, das Publikum damit zu überzeugen: Laing zeigen Muskeln!"

Noize Generation ist der Bühnenname von Jewgeni Grischbowski ("Jeff"). Der Musikproduzent und DJ aus München hat sich bisher vor allem einen Namen durch Remixe für u. a. OneRepublic, Gorillaz und Skrillex gemacht. Inzwischen hat er sein Klavier- und Gitarrenspiel neu entdeckt und bewegt sich zwischen elektronischen Klängen und Songwriting. "Dann beginnt der diffizile Balanceakt zwischen dem Wunsch, den elektronischen Touch nicht verlieren und das akustisch Fruchtbare dennoch zu belassen", so Jeff. Seit mehr als drei Jahren ist er mit seinen Werken in Europa und Asien unterwegs.

"Ich bin sehr glücklich, beim Vorentscheid für den ESC 2015 dabei sein zu dürfen, und bin gespannt, was mich noch alles erwartet. Im letzten Jahr ist viel passiert, und der ESC Vorentscheid gibt mir nun die Möglichkeit, den Zuschauern und Zuhörern meine neue Musik zu präsentieren. Und darauf freue ich mich!"

Vertreterinnen und Vertreter des NDR, der Produktionsfirma Brainpool, der Labels Sony, Universal und Warner, der Independent-Labels sowie der Popwellen und jungen Radios der ARD haben die Teilnehmer von "Eurovision Song Contest 2015 - Unser Song für Österreich" ausgewählt. Sie suchen auch aus, wer beim "Clubkonzert" dabei sein wird - die Entscheidung wird der NDR Ende Januar bekanntgeben.

Tickets für das "Clubkonzert" am 19. Februar in der Großen Freiheit 36 in Hamburg und den deutschen Vorentscheid "Eurovision Song Contest 2015 - Unser Song für Österreich" am 5. März in Hannover gibt es ab 16,50 Euro bzw. 19,90 Euro unter unser-song-fuer-oesterreich.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Der NDR überträgt das ESC-Finale, die größte Live-Musikshow der Welt, am 23. Mai ab 21.00 Uhr live im Ersten.

Informationen zum ESC auf www.eurovision.de

Fotos: ARD-Foto.de

Für Rückfragen zu den Acts bzw. Interview-Anfragen wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Pressekontakte:

- Fahrenhaidt und Faun:
Heiner Peschmann
Head of Promotion Electrola
Tel. 089/85795-215
Mail: heiner.peschmann@umusic.com

- Alexa Feser:
Iris Grelus
Brand Manager Warner Music Entertainment
Tel. 040 - 30 339 508 / 0173 20 90 130
Mail: Iris.Grelus@warnermusic.com

- Mrs. Greenbird:
Andrea Grimmer
Senior Manager TV Promotion
Columbia & Four Music
Tel. 089 - 540222-9611
Mail: andrea.grimmer@sonymusic.com

- Andreas Kümmert, Laing und Noize Generation:
Friedrich Kraemer
Director TV- and Press Promotion
Polydor/Island - a division of Universal Music GmbH
Tel. 030/52007-2444
Mail: friedrich.kraemer@umusic.com


NDR - Norddeutscher Rundfunk
Rothenbaumchaussee 132 - 134
20149 Hamburg
Deutschland
 
Telefon: +49 (40) 4156-0
Telefax: 00 49 (040) 44 76 02
 
Mail: info@ndr.de
URL: http://www.ndr.de


Hamburg - Veröffentlicht von pressrelations


Druckversion
PDF
© 2016 pressrelations GmbH - Impressum | AGB
YouTube
Twitter
Facebook
pressrelations auf