Beim 1. Auracher Rettungstag in Aurach am Hongar gab es jede Menge Informationen zu innovativer Rettungstechnik und Live-Vorführungen. Foto: August Thalhammer/Günzburger Steigtechnik
GÜNZBURGER STEIGTECHNIK
GÜNZBURGER STEIGTECHNIK
1. Auracher Rettungstag der Günzburger Steigtechnik kommt bei Fachbesuchern hervorragend an
20.05.2019, 15:00
Innovations- und Trainingstag der Günzburger Steigtechnik kommt bei Fachbesuchern hervorragend an

Die Günzburger Steigtechnik Austria GmbH ist starker Partner von Feuerwehren und Hilfsorganisationen: Das hat der Qualitätshersteller jetzt einmal mehr bewiesen und mit dem 1. Auracher Rettungstag in Aurach am Hongar (Oberösterreich) voll ins Schwarze getroffen. Am Kompetenzzentrum und Werkslager mit Werksverkauf der Günzburger Steigtechnik im Industriegebiet Pranzing informierten sich dabei zahlreiche Fachbesucher rund um Brand-, Rettungs- und Katastrophen-einsätze. Insgesamt waren zehn Aussteller vor Ort, die das Publikum mit jeder Menge Praxis-Know-how versorgten und auch Trainings für Einsatzkräfte anboten.

„Der 1. Auracher Rettungstag war ein voller Erfolg, das zeigt die hervorragende Resonanz, die wir von den zahlreichen Besuchern bekommen haben. Besonders gut kamen bei ihnen das hohe Niveau der angebotenen Fachinformationen und die Live-Vorführungen an“, sagt Ferdinand Munk, Geschäftsführer der Günzburger Steigtechnik Austria GmbH. „Ich freue mich sehr, dass wir dem Fachpublikum gemeinsam mit unseren Partnern die Möglichkeit bieten konnten, sich über innovative Rettungstechnik zu informieren. Denn diese spart den Einsatzkräften im Notfall wertvolle Sekunden und ist damit entscheidend, wenn es um Menschenleben geht.“
Einige der Live-Vorführungen fanden zum Beispiel auf einer Atemschutz-Übungsstecke statt, außerdem wurden beim 1. Auracher Rettungstag technische Hilfeleistungen wie das Arbeiten mit Schneidgeräten an Fahrzeugen sowie die fachgerechte Leiterprüfung demonstriert. Neben Neuheiten bei Fahrzeugaus- und aufbauten präsentierte die Günzburger Steigtechnik ihr breites Sortiment an Rettungstechnik: Dazu zählen etwa Feuerwehrleitern nach ÖNORM F4047 und DIN EN 1147, Rettungsplattformen und Rollcontainer in unterschiedlichen Ausführungen.

Highlight im Rettungstechnik-Sortiment des Qualitätsherstellers ist der erste elektrisch angetriebene Rollcontainer eRC, der den Materialnachschub von Blaulichtorganisationen revolutioniert hat. So können Geräte und Material mit dem innovativen eRC mühelos im Einmannbetrieb von A nach B transportiert werden - und das selbst in unwegsamem Gelände und über Hindernisse, wie Schläuche und Bordsteinkanten, hinweg.


Günzburg - Veröffentlicht von pressrelations


Druckversion
© 2019 pressrelations GmbH - Impressum | AGB | Datenschutz
YouTube
Twitter
Facebook
pressrelations auf