Das Winterseminar 2020 wird erstmals von der neuen Marke Akurit Putztechnik im Rahmen der Sievert-Akademie veranstaltet. Foto: Ingo Jensen/Akurit

Akurit Putztechnik: beliebtes Winterseminar erstmals unter neuer Marke

03.12.2019, 13:00
 
 
Bei der beliebten Fortbildungsveranstaltung der bisherigen Schwenk Putztechnik stehen die neue Marke und ihre Systemarchitektur sowie thematisch Wärmedämm-Verbundsysteme im Fokus

Alles bleibt besser! Wie sich Qualität für das Fachhandwerk mehr denn je lohnt, das erfahren die Teilnehmer aus erster Hand beim Winterseminar 2020, das erstmals von der neuen Marke Akurit Putztechnik im Rahmen der Sievert-Akademie veranstaltet werden. Die Akurit Putztechnik ist die Nachfolgemarke der bisherigen Schwenk Putztechnik und bündelt ab Januar 2020 die gesamten Kompetenzen der Marken Schwenk Putztechnik und quick-mix in den Bereichen Putz und Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) der Sievert AG. Das Akurit Winterseminar 2020 umfasst eintägige Seminarveranstaltungen, die zwischen Januar und März an zwölf Standorten in ganz Deutschland stattfinden. Bei den Fachthemen steht die Fassade mit dem Schwerpunkt Wärmedämm-Verbundsysteme im Fokus der Vorträge renommierter Referenten. Informationen und Anmeldung im Internet unter www.sievert-akademie.de.

„Mit den Winterseminaren 2020 beginnt eine neue Zeitrechnung für uns, denn mit der Bündelung sämtlicher Kompetenzen im Bereich Putz- und Wärmedämm-Verbundsysteme in der neuen Marke Akurit Putztechnik bieten wir Stuckateuren, Putzern und Malern so viele Mehrwerte wie noch nie. Meine Kollegen und ich freuen uns darauf, den Teilnehmern unseren neuen ganzheitlichen System- und Serviceansatz im Rahmen der Winterseminare vorzustellen“, sagt Dr. Günther Glock, Leiter der Bauberatung Deutschland der Sievert AG.

Darüber hinaus erwarten Fachhandwerker, Architekten, Ingenieure, Bauunternehmen und Baustoffhändler beim kommenden Winterseminar der Sievert AG interessante Vorträge namhafter Referenten rund um die Themen „Aufmaß und Abrechnung nach VOB“ sowie „WDVS - Schäden, Ursachen, Sanierung“. Hier lernen die Teilnehmer konkrete Fallbeispiele zu Regelwerken, Anforderungen, Ursachen von Farbveränderungen und mikrobiologischen Bewuchs kennen. Tipps zur Oberflächenüberarbeitung und Sanierung von mechanischen Beschädigungen werden ebenfalls vermittelt.

Dazu passend erfahren die Besucher einiges über die richtigen und passenden Anschlussdetails für WDVS und praktische Baustellenlösungen. Im zweiten Teil des WDVS-Fachthemas wird die energetische Ertüchtigung von „alten“ Fassadendämmungen vertieft und die praktische Umsetzung beim Aufdoppeln gezeigt. Ist ein altes WDVS nicht mehr leistungsfähig, lernt man, worauf es bei Rückbau, Entsorgung oder Recycling und Ausführung eines neuen WDVS ankommt.

Den Abschluss des 17. Winterseminars bildet ein Impulsvortrag von Bernd Reutemann. Der Betriebswirt stieg zum Leiter der Unternehmensberatung des Arbeitgeberverbandes DEHOGA auf und ist heute geschäftsführender Gesellschafter und Eigentümer mehrerer Unternehmen. Sein Vortrag läuft unter dem Motto „Keine Zeit ist immer“ - lernen Sie „nein“ zu sagen und auch mal an sich selbst zu denken! Teilnehmer sollen ihre eigene Motivation und Zufriedenheit am Arbeitsplatz reflektieren. Ziel davon ist es, Lust auf „sinnvolle“ Arbeit zu machen.

Termine und Anmeldung:
Karlsruhe (14. Januar), Filderstadt (15. Januar), Schweinfurt (29. Januar), Friedrichshafen (30. Januar), Fürth (4. Februar), Deggendorf (5. Februar), Seligenstadt (11. Februar), Fürstenfeldbruck (13. Februar), Memmingen (19. Februar), Leipzig (4. März), Brühl (12. März) und Lübeck (17. März). Die Vorträge finden jeweils zwischen 9:00 und ca. 15:45 Uhr statt. In der Gebühr von 89 Euro sind die Seminarunterlagen, das Teilnehmerzertifikat sowie die Verpflegung bereits enthalten. Weitere Informationen zu den Veranstaltungsorten und Anmeldung im Internet unter www.sievert-akademie.de.
 
 
Jensen media GmbH
Hemmerlestraße 4
87700 Memmingen
Tel.: +49 (0) 83 31 / 99 1 88-0
Fax: +49 (0) 83 31 / 99 1 88-10
redaktion@jensen-media.de
www.jensen-media.de



Osnabrück - Veröffentlicht von pressrelations