Patrick Siebert Managing Director Alvarez & Marsal
Alvarez & Marsal
Alvarez & Marsal

ALVAREZ & MARSAL UNTERSUCHT EINFLUSS VOLATILER MÄRKTE AUF DIE UNTERNEHMENSFÜHRUNG

17.05.2018, 02:10
ALVAREZ & MARSAL UNTERSUCHT EINFLUSS VOLATILER MÄRKTE AUF DIE UNTERNEHMENSFÜHRUNG

Managing Director Patrick Siebert und WHU - Otto Beisheim School of Management Professor Serden Ozcan entwickeln Studie basierend auf Interviews mit Führungskräften deutscher Top-Unternehmern

Hamburg - 17. Mai 2018 - Alvarez & Marsal (A&M), ein weltweit führender Dienstleister für Unternehmen in komplexen und außergewöhnlichen Situationen, hat eine Studie („German Corporate Leadership in Disruptive Times: Corporate Playbooks, Frustrations and Challenges“) publiziert, welches eine erstklassige und aktuelle Einschätzung über erfolgreiche Unternehmensführung in Zeiten disruptiver Risiken aufzeigt. Managing Director Patrick Siebert und der WHU - Otto Beisheim School of Management Professor Serden Ozcan recherchierten dafür intensiv Aufgaben, Rollen und Verantwortlichkeiten von Aufsichtsräten und Top-Management-Teams in Deutschland. In 2018 stehen alleine in DAX- und MDAX-Unternehmen 190, in 2019 156 Wechsel in Aufsichtsratspositionen an.
Die beteiligten Akteure haben dabei eingehend untersucht, in welchem Spannungsverhältnis Leadership-Teams aus Geschäftsführern, Vorständen und Aufsichtsratsmitgliedern heutzutage angesichts unablässiger disruptiver Kräfte stehen, um globale Unternehmen erfolgreich zu führen. Diese Kräfte erzeugen herausfordernde strategische Fragestellungen sowie neue komplexe operative und kulturelle Herausforderungen. Die Studie vermittelt praxistaugliche Handlungsempfehlungen und nachhaltige Denkanstöße. Der Fokus der Publikation liegt auf beiden Aufsichtsräten als auch dem Top-Management von Unternehmen. Insbesondere sind das Rollenverständnis und -verhalten dieser Personengruppen, die Beiträge, die sie in disruptiven Zeiten leisten, die Methoden, die sie benutzen, und die Herausforderungen, denen sie gegenüberstehen, im internationalen Kontext analysiert worden.

Patrick Siebert sieht in der Studie einen großen Erkenntnisgewinn für Führungskräfte in deutschen Unternehmen: „Der Wandel ist rasant und in Teilen systemisch. Nicht alleine der technologische Fortschritt erzeugt disruptive Kräfte. Politische und kulturelle Einflüsse gilt es ebenso richtig einzuschätzen. Die Wechselbeziehung auf mehreren Ebenen führt zu einer Verstärkung dieser störenden Kräfte, stellt den Status quo häufig ganzheitlich in Frage und verändert die Art und Weise, wie Unternehmen agieren, erheblich. Mit diesem Handbuch ist es uns gelungen, praxistaugliche Antworten und Lösungen aufzuzeigen sowie Denkanstöße in deutschen Chefetagen anzustoßen.“

Um belastbare Ergebnisse zu erlangen, führten Siebert und Ozcan zwanzig persönliche Interviews mit Führungspersönlichkeiten. Die ausgewählten Unternehmen sind in einer Vielzahl von Branchen tätig, darunter Einzelhandel, Stahl, Technologie, Konsumgüter, Chemie, Medien, E-Commerce, Energie und Immobilien.

Die Studie finden Sie unter:
https://www.alvarezandmarsal.com/insights/german-corporate-leadership-disruptive-times-corporate-playbooks-frustrations-and




München - Veröffentlicht von pressrelations