ASM: „on site“, „on air“ und „on demand” - Auf der productronica 2021: das Open-Automation-Konzept

23.09.2021, 13:36


Auf der productronica 2021: das Open-Automation-Konzept

Technologieführer ASM präsentiert auf der productronica 2021 (Messe München, 16. bis 19. November 2021, Halle A3/Stand 377) wieder eine Vielzahl an Innovationen für smarte Hard- und Software-Lösungen für die Integrated Smart Factory. Premiere feiert „Open Automation“, das umfassende, offen und modular gestaltete ASM Konzept für die Automatisierung der SMT-Fertigung. Weitere Highlights sind das hochflexible Bestücksystem SIPLACE SX und Neuerungen beim Volumendrucker DEK TQ. Hinzu kommt die Erweiterung der erfolgreichen ASM ProcessLens Plattform, die ganzheitliche Shopfloor-Management-Suite ASM Works und die MES-Lösung des ASM Tochterunternehmens Critical Manufacturing. In den ASM Experience Areas auf dem Messestand mit voll funktionsfähigen SMT-Linien können sich Besucher in realen Umgebungen ein Bild davon machen, welchen Beitrag ASM Lösungen zu mehr Produktivität, Effizienz und Resilienz in der SMT Fertigung leisten. ASM gestaltet den Messeauftritt in diesem Jahr in hybrider Form mit begleitenden Inhalten im Internet.

„Smarte Automation, Maschinenkommunikation und Prozessverbesserungen über die ganze Fertigungslinie hinweg und in der Integrated Smart SMT Factory waren die Hauptthemen, mit denen wir uns bei ASM in diesem Jahr beschäftigt haben. Wir freuen uns deshalb ganz besonders, dies unseren Kunden*innen und Interessent*innen endlich wieder live vorstellen zu können“, erklärt Alexander Hagenfeldt, Leiter des SMT Solutions Managements bei ASM. „Die ‚Dark Factory‘ ganz ohne menschliche Intervention würde Fertigungen in ein enges Korsett schnüren und zu unflexiblen, starren Lösungen führen. Deshalb präsentieren wir auf der productronica mit ‚Open Automation‘ ein durchgängiges Konzept, mit dem Elektronikfertiger ihren eigenen Grad der modularen Automatisierung finden und das Tempo selbst bestimmen können. Unser hybrides Messekonzept stellt sicher, dass auch diejenigen, die uns in diesem Jahr nicht persönlich besuchen können, alle erforderlichen Informationen auf Abruf erhalten werden.“

Open Automation - offene und modulare Automatisierung
Automatisierung darf Anwender nicht in proprietäre Silos zwängen und muss mit ökonomisch vertretbaren Investitionskosten realisierbar sein. Genau dies bietet das auf der productronica erstmals präsentierte offene und modular gestaltete ASM Konzept „Open Automation“: Fertiger bleiben damit jederzeit in Prozessen und Lösungen sowie dem Grad und Zeitplan der Automatisierung flexibel. Bestehende Linien und Komponenten lassen sich in das smarte Gesamtkonzept integrieren, um einen wirklich nachhaltigen Investitionsschutz zu erreichen. Offene Schnittstellen wie der Hermes-Standard oder IPC-CFX ermöglichen die nahtlose Kommunikation: Machine-to-Machine über die gesamte SMT-Linie hinweg, mit smarten Lösungen wie ASM Command Center oder ASM Material Manager sowie mit Unternehmenssystemen wie MES oder CRM. So lassen sich Maschinen, Komponenten und IT-Systeme möglichst vieler Hersteller integrieren. Dazu gehören autonome Transportroboter (AIV) für die Materialversorgung, Cobots für Rüstaufgaben oder smarte, automatisierte Lagersysteme. Gezeigt wird dies an der ASM Touchless Line, bei der sogar der Abfall aus der Bestückung vollautomatisch zu einer Sammelstation geführt und von AIV abtransportiert wird.

ASM Lösungen hautnah erleben
Auf dem ASM Messestand können Besucher zudem die smarten Hard- und Software-Lösungen „live in action“ in der ASM Experience Area mit insgesamt elf Stationen erleben - inklusive voll funktionsfähiger SMT-Linien. Mit dabei sind unter anderem die Drucklösungen DEK TQ und DEK NeoHorizon und die Bestücksysteme SIPLACE SX und SIPLACE TX. Wie sich auch Drittanbieter AOI am Ende der Linie einbinden lassen, demonstriert das weltweit erste Inline-SPI-Expertensystem ASM ProcessExpert. Damit können nun erstmals Prozessverbesserungen über die ganz Fertigungslinie hinweg realisiert werden, und das bis hin zur autonomen Druckersteuerung durch das Expertensystem.

Noch mehr Flexibilität für den Volumendrucker DEK TQ
DEK TQ zeichnet sich durch höchste Geschwindigkeit und Präzision aus - die Kernzykluszeit von nur fünf Sekunden und seine Nassdruckgenauigkeit von bis zu 17,5 µm @ 6 s setzen Maßstäbe. Nun bietet ASM mit neuen Optionen noch mehr Flexibilität und Freiheit für den Volumendrucker. Dazu zählen: DEK All Purpose Clamping (APC), ASMs universelles und mit Abstand flexibelstes Klemmsystem, DEK Smart Pin Placement zur automatischen Platzierung unterschiedlicher Pingrößen mit integrierter Prüfung der Pinposition und -höhe sowie DEK TQ Dual Accesss Cover für den unterbrechungsfreien Ersatz von Lotpastenspendern.

SPI: Geschwindigkeit und Präzision keine Gegensätze mehr
In den meisten Fertigungen müssen sich Anwender heute immer noch zwischen hoher Liniengeschwindigkeit oder hoher Präzision der SPI entscheiden. ASM bringt nun die extrem hohen Qualitätsanforderungen aus Advanced-Packaging-Anwendungen mit den Geschwindigkeitsansprüchen der modernen SMT-Fertigung zusammen: Das neue hochauflösende Optiksystem des führenden 5D-SPI-Systems ASM ProcessLens HD reduziert die Inspektionszeiten um bis zu 70 Prozent, ohne dabei die anerkannt hohe Messpräzision zu beeinträchtigen. Das Ergebnis: ein deutliches Plus an Ausbeute und Prozessstabilität.

SIPLACE SX ersetzt Sondermaschinen
Das Bestücksystem SIPLACE SX mit seinen branchenweit einzigartigen Wechselportalen für den Tausch von Bestückköpfen in nur rund 30 Sekunden präsentiert sich auf der productronica nun noch flexibler: SMT-Bauteile und OSC lassen sich ab sofort in nur einer Maschine mit höchster Geschwindigkeit und Effizienz verarbeiten. Erreicht wird das unter anderem durch neuartige Greifer und das optionale Clinching-Tool. Darüber hinaus ermöglichen das überragende SIPLACE Vision System und die smarten Features der SIPLACE Station Software höchste Bestückqualität für alle Arten von Bauteilen. So werden nicht nur Produktivität, Effizienz und Qualität gesteigert, sondern gleichzeitig auch die Produktionskosten durch Automatisierung und die notwendigen Investitionen durch den Wegfall von zusätzlichen Spezialmaschinen gesenkt.

Software für den Shopfloor
Die modular konzipierte, umfassende Shopfloor-Management-Suite ASM Works hilft Anwendern ab sofort, noch höhere Grade an Effizienz und Produktivität in ihren SMT-Linien zu erreichen. Unter anderem ist über den neuen ASM Software Equipment Connector nun die Kommunikation mit Drittanbieter-Hardware erheblich verbessert worden: Anweisungen für Assists für Equipment vieler anderer Hersteller können so beispielsweise im ASM Command Center Cockpit sowie an verbundenen Smart Devices empfangen werden. Zudem wird die Fehler- und Ursachenanalyse in jedem Prozess-Schritt der gesamten SMT-Linie durch die Integration von AOI-Systemen und das neue Analyse-Tool „Quality Viewer“ ermöglicht.

Unternehmensweite MES-Lösung
Critical Manufacturing MES ist eine speziell für die Elektronikindustrie entwickelte MES-Lösung des ASM Tochterunternehmens Critical Manufacturing. Sie ermöglicht unternehmensweite Konnektivität, Transparenz, Rückverfolgbarkeit, Automatisierung und Industrie-4.0-Transformation in einem einheitlichen Ansatz für den Fertigungsprozess der Integrated Smart Factory. In der ASM Experience Area werden neue Erweiterungen dafür präsentiert sowie Funktionen und Benefits in realen Szenarien eindrucksvoll vermittelt.

ASM erstmals mit hybridem Messeauftritt
Erstmals gestaltet ASM seinen Messeauftritt in diesem Jahr in hybrider Form: „on site“ als klassische Präsenz auf dem Messestand, „on air“ mit Livestreams aus dem ASM Messestudio sowie „on demand“ mit dem virtuellen Messestand und einer umfangreichen Mediathek. Das virtuelle Angebot ist nicht nur für diejenigen gedacht, die nicht zur Messe kommen können, sondern dient auch der Nachlese und Vertiefung für die Standbesucher*innen. Ab dem 6. Oktober 2021 werden auf der ASM Webseite fortlaufend weitere Details darüber bekanntgegeben, was der ASM Messeauftritt bereithält.
Besucher und Besucherinnen können sich für ihren Besuch auf dem ASM Messestand bereits jetzt registrieren und sich damit ein kostenfreies Ticket für die gesamte Messedauer sichern.
Informationen zum Messeangebot und die Registrierung gibt es unter https://www.asm-smt.com/de/productronica-2021/.

Das Geschäftssegment SMT Solutions der ASM Pacific Technology
Der Auftrag des Geschäftssegments SMT Solutions im Konzern ASM Pacific Technology (ASMPT) ist der Support, die Implementierung und die Realisierung der SMT Smart Factory bei Elektronikfertigern weltweit.

ASM Lösungen wie die SIPLACE Placement Systems und die DEK Printing Solutions unterstützen auf Linien- und Fabrikebene mit Hardware, Software und Services die Vernetzung, Optimierung und Automatisierung von zentralen Workflows und erlauben Elektronikfertigern somit den schrittweisen Übergang zur Smart SMT Factory mit dramatischen Verbesserungen bei Kennzahlen/KPIs für Produktivität, Flexibilität und Qualität.
Zentrales Strategieelement bei ASM ist die enge Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern. So initiierte ASM das SMT Smart Network als globales Kompetenznetzwerk für den aktiven Erfahrungsaustausch von Smart Champions. ASM ist Mitgründer des Joint Venture ADAMOS zur Entwicklung einer IIoT-Plattform für produzierende Unternehmen und etabliert gemeinsam mit anderen SMT-Herstellern den offenen Standard HERMES als SMEMA-Nachfolger für die M2M-Kommunikation in SMT-Linien.
Mehr Informationen zu ASM finden Sie auf www.asm-smt.com.

Über ASM Pacific Technology Limited
ASMPT (HKEX stock code: 0522) mit Hauptsitz in Singapur bietet als globaler Technologie- und Marktführer führende Lösungen und Materialien für die Halbleiter-Montage- und Verpackungsindustrie. Die SMT-Lösungen werden in einer Vielzahl von Branchen eingesetzt, darunter Elektronik, Mobilkommunikation, Automobilindustrie, Industrie und LED. Die kontinuierlichen Investitionen des Unternehmens in Forschung und Entwicklung tragen dazu bei, seinen Kunden innovative und kosteneffiziente Lösungen und Systeme anzubieten, mit denen sie eine höhere Produktivität, höhere Zuverlässigkeit und verbesserte Qualität erreichen können.
Mehr Informationen zu ASMPT finden Sie auf www.asmpacific.com.

Kontakt:
Global ASM Press Office
ASM Assembly Systems GmbH & Co. KG
Susanne Oswald
Rupert-Mayer-Straße 44
81379 München
Deutschland
Tel: +49 89 20800-26439
E-Mail: susanne.oswald@asmpt.com
Website: www.asm-smt.com


München - Veröffentlicht von pressrelations