Bosch Rexroth auf der digitalen HANNOVER MESSE: Kunden brauchen Lösungen statt Produkte

10.03.2021, 11:30
Zur Vernetzung und Digitalisierung sind offene Automatisierungslösungen gefragt

- ctrlX AUTOMATION bietet Offenheit, Einfachheit und Modularität
- Komponenten bisheriger und neuer Produktlinien lassen sich kombinieren
- Im Ökosystem können sich Third-Party-Anbieter anschließen

Die zunehmenden Herausforderungen der Automatisierung lassen sich nicht durch nebeneinander existierende Produkte, sondern nur durch Komplettlösungen bewältigen. Wie dies funktioniert, zeigt Bosch Rexroth mit ctrlX AUTOMATION auf der digitalen HANNOVER MESSE vom 12. bis 16. April 2021. Das System - bestehend aus Hardware- und Software-Lösungen - verfügt über ein Linux-Echtzeit-Betriebssystem, durchgängig offene Standards, App-Technologie für die Programmierung, ein Web-basiertes Engineering und umfassende IoT-Anbindung.

"In allen Branchen schreitet der Grad der Automatisierung voran. Die zunehmende Digitalisierung erfordert neue Lösungen, welche die Vernetzung mit anderen Systemen ermöglichen und dafür Offenheit in alle erforderlichen Richtungen bieten. Unsere Kunden benötigen daher individuelle Lösungen, die sinnvoll ineinandergreifen, anstatt autarke Produkte. Insellösungen bewegen sich typischerweise innerhalb ihrer eigenen Grenzen und können nicht mit verwandten oder anderen Systemen zusammenwirken", erklärt Steffen Winkler, Vertriebsleitung der Business Unit Automation & Electrification Solutions bei Bosch Rexroth.

Mit ctrlX AUTOMATION schafft Bosch Rexroth die erforderliche Interoperabilität. Eines der wesentlichen Alleinstellungsmerkmale der Automatisierungsplattform ist die uneingeschränkte Offenheit des Systems. Dies gilt für die Wahl der verwendeten Standards und Schnittstellen sowie für jegliche Art der Integration von Hard- und Software.

Automatisierungskomponenten beliebig miteinander kombinieren
Der Kunde kann alle verfügbaren Komponenten, von bestehenden über neue Bosch Rexroth-Lösungen bis zu Anwendungen aus dem Ökosystem ctrlX World beliebig miteinander kombiniert einsetzen. So entstehen bedarfsgerechte Gesamtlösungen. Beispielsweise können die MS2N-Motoren von ctrlX AUTOMATION an bisherigen Antriebsreglern betrieben werden und die neuen Antriebsregler ctrlX DRIVE arbeiten mit den bewährten CNC- und Motion-Steuerungen MTX und MLC zusammen. Umgekehrt können Anwender die Steuerung ctrlX CORE in Kombination mit den Antrieben und E/As bisheriger Produktlinien einsetzen.

Durch die Offenheit der Plattform und das Ökosystem rund um ctrlX AUTOMATION lassen sich auch Lösungen von Third-Party-Anbietern integrieren. Anwender können in der Partnerwelt ctrlX World sowohl Apps von Bosch Rexroth als auch Applikationen von Drittanbietern und selbst erstellte Apps nutzen. Die Automatisierungsplattform ist zudem offen für die Co-Creation von Lösungen sowie Hardware von Partnern. So entstehen Speziallösungen - beispielsweise für bestimmte Branchenanforderungen.

"Die Kompatibilität der einzelnen Komponenten ermöglicht es, Automatisierungsaufgaben bedarfsgerecht zu lösen. Die Migration auf neue Lösungen ist mit ctrlX AUTOMATION einfach umsetzbar. Dabei stellen wir eine Ersatzteilverfügbarkeit von garantierten 10 bis zu möglichen 25 Jahren sicher. So können Kunden ihre Architekturen stabil, so modern wie möglich und zukunftsfähig ausrichten," erklärt Steffen Winkler.

Bosch Rexroth stellt die Lösungsvielfalt rund um ctrlX AUTOMATION auf der HANNOVER MESSE 2021 vor.

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
+49 (0)211 9717977-0
up@punctum-pr.de
www.punctum-pr.de


Grevenbroich - Veröffentlicht von pressrelations