Vier Erfolgsmodelle der CSG Systems GmbH: MaxiPay, GEA, VarioPay und BGT. Bildquelle: CSG Systems
Swissbit
Swissbit

CSG Systems nutzt Fiskalisierungslösung von Swissbit - TSE für vernetzte Kassenautomaten

27.05.2020, 14:58


CSG Systems, ein führender Anbieter von Kassenautomaten, Geldwechsel- und Zahlungssystemen, nutzt die zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung (TSE) von Swissbit. Mit der nachrüstbaren Lösung auf Basis langlebiger, industrietauglicher Flash-Speicher mit integrierten Sicherheitsfunktionen werden automatische Kassen manipulationssicher gemäß der Kassensicherungsverordnung. Die LAN-Konnektor-Software von Swissbit erlaubt CSG Systems die effiziente Nachrüstung vernetzter Automaten.

„Wir haben uns frühzeitig über eine Lösung Gedanken gemacht, um unsere Automaten konform mit der Kassensicherungsverordnung zu machen. In Swissbit haben wir dazu den richtigen Partner gefunden“, erklärt Wolfgang Henkel, Geschäftsführer der CSG Systems GmbH. Schnell wurde klar, dass beide Unternehmen gemeinsam dem Anspruch für langfristig störungsfreie Technik gerecht werden. Swissbit war 2019 der erste Anbieter, der in Deutschland eine steckbare, einfach zu integrierende und kostengünstige Lösung auf den Markt brachte, mit der Kassen über Standardschnittstellen für Speichermedien - SD Card, microSD Card und USB - nachgerüstet werden können. Die nach BSI TR-03153 zertifizierte Technische Sicherheitseinrichtung (TSE) setzt CSG Systems nun ein, um Kassenautomaten in Kommunen, Energieversorgungsunternehmen, Bibliotheken und im Gesundheitswesen nachzurüsten.

Im LAN-Einsatz müssen die TSE-Module von Swissbit an einem Server oder alternativ in einer „Master“-Kasse eingesteckt sein. Auf diesen Systemen wird dann die Swissbit-TSE-LAN-Konnektor-Software installiert. Pro gesteckter USB-TSE lassen sich so bis zu fünf POS-Systeme gleichzeitig umrüsten. Die Vertriebspartner der CSG Systems können auf diese Weise alle Automaten an einem Standort mithilfe von zentralen TSE-Modulen am Server umrüsten. Diese Swissbit-Technologie der LAN-Anwendung wird auch für Ausstatter von Einzelhandelsketten empfohlen.

CSG Systems rüstet nach
Die Kassensicherungsverordnung gilt seit Beginn des Jahres. Die Nichtbeanstandungsfrist endet im September 2020. Aber die Anwender von CSG-Automaten brauchen sich keine Sorgen zu machen: Neusysteme von MaxiPay, GEA (als Front- oder Rücklader), BGT oder VarioPay werden nach Kundenwunsch ab Werk sofort mit Technischer Sicherheitseinrichtung ausgeliefert.
Alle bestehenden CSG-Automaten lassen sich mit einem Software-Update und der TSE-Lösung in Form eines industrietauglichen USB-Sticks von Swissbit aufrüsten.

Über CSG Systems
Mit über 1 000 Automateninstallationen - in Deutschland und Österreich im Einsatz - zählt CSG Systems zu den führenden Anbietern von innovativen Kassenautomaten, Geldwechsel- und Zahlungssystemen sowie komplexen Softwarelösungen für das Geldmanagement. Das Unternehmen realisiert maßgeschneiderte Hard- und Softwarelösungen aus einer Hand u. a. für Kommunen, Energieversorgungsunternehmen, Bibliotheken und das Gesundheitswesen. Als ehemaliger Unternehmensbereich der Crown Technologies GmbH basiert die CSG Systems GmbH auf dem Know-how eines über 100 Jahre alten Automatenunternehmens, aus dem die Crown Technologies GmbH im Jahr 2007 hervorgegangen ist. Seit 2013 firmiert Crown Systems unter CSG Systems GmbH.
Weitere Informationen unter csg-systems.de

Über Swissbit
Die Swissbit AG ist der einzige unabhängige Anbieter von Speicherprodukten und Embedded-IoT-Lösungen für anspruchsvolle Anwendungen in Europa. Swissbit kombiniert seine einzigartigen Kompetenzen bei Speicher- und Embedded-IoT-Technologien mit seinem „Advanced Packaging“-Know-how. Diese Expertise erlaubt es unseren Kunden, Daten bei kritischen Anwendungen in der Industrie, Telekommunikation, Automobiltechnik, Medizintechnik, Fiskalisierung und im Internet der Dinge (IoT) zuverlässig zu speichern und zu schützen.
Das Unternehmen entwickelt und produziert industrietaugliche Speicher- und Security-Produkte „Made in Germany“ mit höchster Zuverlässigkeit, Langzeitverfügbarkeit und kundenspezifischer Optimierung.
Das Speicherangebot umfasst SSDs mit PCIe und SATA-Schnittstellen wie mSATA, Slim SATA, CFast™, M.2 und 2,5”, sowie CompactFlash, USB-Flash-Drives, SD- und microSD-Speicherkarten und managed NAND BGAs. Die Security-Produkte sind in verschiedenen anwendungsspezifischen Editionen als USB-Flash-Drive, SD- und microSD-Speicherkarten verfügbar.
Swissbit wurde 2001 gegründet und verfügt über Niederlassungen in der Schweiz, Deutschland, den USA, Japan und Taiwan.
Weitere Informationen unter www.swissbit.com


Bronschhofen - Veröffentlicht von pressrelations