Daimler AG
Daimler AG
Das Mode-Engagement von Mercedes-Benz: Zehn Jahre im Zeichen der internationalen Nachwuchsdesigner
16.01.2019, 09:08
 
 
Zum Jubiläum einen neuen Namen und noch mehr Förderung: Aus dem „Mercedes-Benz International Designer Exchange Program“ wird „Mercedes-Benz Fashion Talents“.

Stuttgart. 2009 hob Mercedes-Benz das International Designer Exchange Program (IDEP) zur Nachwuchsförderung in der Mode aus der Taufe. Ziel war es, Designtalenten den Weg in die Branche auch außerhalb ihrer Heimatmärkte zu ebnen und bei ihrer internationalen Karriere zu unterstützen. In den vergangenen zehn Jahren hat Mercedes-Benz im Rahmen des IDEP mehr als 90 Designern eine Show auf rund 30 Plattformen weltweit ermöglicht. Neben dem reinen Austausch von Nachwuchstalenten sind im Laufe der Jahre weitere Fördermaßnahmen hinzugekommen, weshalb das Programm im Jubiläumsjahr den neuen Namen "Mercedes-Benz Fashion Talents" erhält.

Mercedes-Benz engagiert sich seit 24 Jahren in der internationalen Modebranche und ist derzeit auf 80 Modeevents präsent. Im Laufe der Zeit wurde das Engagement kontinuierlich weiterentwickelt und an die Veränderungen und neuen Herausforderungen in der Modewelt angepasst. 2009 rückte die Förderung von hochbegabtem Designnachwuchs in den Fokus. Der Automobilhersteller erkannte, dass gerade die ersten Schritte in die internationalen Märkte für junge Modeschöpfer einen wichtigen Karriereschritt und zugleich eine schwierige Herausforderung darstellen. Einen Platz in den begehrten Schauenkalendern zu bekommen und eine eigene Show zu finanzieren, stellt für die meisten Nachwuchsdesigner eine erhebliche Hürde dar. An diesem Punkt setzt Mercedes-Benz Fashion Talents an. Durch das langjährige Engagement in der Modeindustrie und als Titelsponsor unterschiedlichster Plattformen verfügt Mercedes-Benz über den Zugang zu wichtigen Modeevents weltweit. Grundprinzip des Mercedes-Benz Fashion Talents Programms ist es, Designer im Austausch in den Märkten zu präsentieren und dadurch auch die Vielfalt zu fördern. Ab 2019 wird es noch weiter greifen als bisher und auch Kooperationen mit Modeschulen, Organisationen und Medienhäusern umfassen. Zudem werden die Unterstützung von Designern in ihren Heimatländern sowie die langfristige Zusammenarbeit mit einzelnen Labels vorangetrieben.
 
 
Mona Moll
Lab1886 & Globales Mercedes-Benz Fashion-Engagement
mona.moll@daimler.com
Tel: +49 711 17 93799
Fax: +49 711 17-91437



Stuttgart - Veröffentlicht von pressrelations


Druckversion
© 2019 pressrelations GmbH - Impressum | AGB | Datenschutz
YouTube
Twitter
Facebook
pressrelations auf