Für den Einsatz innerhalb großer Handels-Filialen, Warenhäuser und der Gastronomie gedacht und nun auch als Einstieg in die Cloud – die TSE-Connect-Box von Diebold Nixdorf. Bildquelle: Diebold Nixdorf
Sicher bezahlen mit onlinefähigen Kassen – Swissbit kombiniert die Vorteile von Hardware-TSE und Abo-basiertem Online-Signaturdienst. Bildquelle: Diebold Nixdorf
Logo Swissbit Bildquelle: Swissbit

Diebold Nixdorf setzt auf neue Cloud-TSE-Strategie von Swissbit - POS-Anbieter plant, Cloud-TSE-Konzept in Fiskalisierungsangebot zu integrieren

31.05.2022, 11:43


POS-Anbieter plant, Cloud-TSE-Konzept in Fiskalisierungsangebot zu integrieren

Nach der Ankündigung einer neuen Cloud-TSE-Strategie durch Swissbit Anfang April dieses Jahres hat Diebold Nixdorf als einer der führenden POS-Systemhersteller seine Unterstützung für den weiterentwickelten Lösungsansatz signalisiert. Das neue Konzept von TSE-Spezialist Swissbit stellt für jegliche onlinefähige Kasse den Sicherheitsanker zur Fiskalisierung in Form einer Speicherkarte oder eines USB-Sticks in den Mittelpunkt. Auf diese Weise wird Swissbit die Vorteile der 100 Prozent gesetzeskonformen Hardware-TSE mit der Flexibilität eines Abo-basierten Online-Signaturdienstes vereinen. Diebold Nixdorf war neben Swissbit einer der ersten Hersteller, der Ende 2019 eine TSE-Zertifizierung erhalten hatte. Durch die Adaption des neuen Swissbit Lösungsansatzes erweitert der Kassenhersteller gleichzeitig sein Fiskalisierungsportfolio, das derzeit Hardware-TSEs umfasst.

Mit der gemeinsamen Verständigung auf die neue Cloud-TSE-Strategie unterstreichen beide Unternehmen den Anspruch, ihren Kunden auch in Zukunft die rechtssichere Umsetzung der Kassensicherungsverordnung (KassenSichV) zu garantieren. Durch den Einsatz eines steckbaren Hardware-Sicherheitsankers als lokale SMAERS-Komponente schafft das von Swissbit entwickelte Konzept die Grundlage für einen einfachen und hundertprozentig gesetzeskonformen Zugang zur Cloud-Technologie, ohne dafür ein TPM oder andere Maßnahmen als Voraussetzung für den Umgebungsschutz einsetzen zu müssen.
“Für uns als führenden Kassenhersteller in Europa ist es wichtig, unseren Kunden eine TSE-Lösung mit langfristiger Perspektive anzubieten. Das neue Konzept von Swissbit passt hier optimal, da es den Nutzern der Diebold Nixdorf TSE die Möglichkeit gibt, ohne neu zu implementieren auf eine Cloud-TSE umzustellen”, kommentiert Kai Jungclaus, Principal Subject Matter Expert POS Systems and Peripherals bei Diebold Nixdorf.
Hubertus Grobbel, Vice President Security Solutions bei Swissbit, ergänzt: „Das positive Feedback von Diebold Nixdorf als einem der führenden POS-Systemhersteller zeigt uns, dass die hardwarebasierte TSE im Abo der richtige Schritt ist. Die Verbindung aus hundertprozentiger Rechtsicherheit, Investitionssicherheit und bedarfsgerechter Abrechnung hebt Fiskalisierungslösungen mit Diebold Nixdorf-Systemen auf ein sehr hohes Niveau.“

Über Diebold Nixdorf
Diebold Nixdorf, Incorporated (NYSE: DBD) ist ein weltweit führender Anbieter im Bereich des vernetzten Handels. Wir automatisieren, digitalisieren und transformieren die Art und Weise, wie Menschen Bankgeschäfte tätigen und einkaufen. Unsere Partner sind die meisten weltweit führenden Top 100-Finanzinstitute und Top 25 global tätigen Handelsunternehmen. Mit unseren integrierten Lösungen verbinden wir für Millionen von Verbrauchern täglich digitale und physische Kanäle komfortabel, sicher und effizient. Diebold Nixdorf ist in mehr als 100 Ländern präsent und hat rund 22 000 Mitarbeiter weltweit.
Weitere Informationen finden Sie unter www.DieboldNixdorf.com
Kontakt:
Matthias Wowtscherk
Wohlrabedamm 21
13629 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 30 5017 1056
E-Mail: matthias.wowtscherk@dieboldnixdorf.com
www.dieboldnixdorf.com

Über Swissbit
Die Swissbit AG ist der führende europäische Anbieter von Speicherprodukten, Sicherheits- und Embedded-IoT-Lösungen für anspruchsvolle Anwendungen. Swissbit kombiniert seine einzigartigen Kompetenzen bei Speicher- und Embedded-IoT-Technologien mit seinem „Advanced Packaging“-Know-how. Diese Expertise erlaubt es unseren Kunden, Daten bei kritischen Anwendungen in der Industrie, Telekommunikation, Automobiltechnik, Medizintechnik, Fiskalisierung und im Internet der Dinge (IoT) zuverlässig zu speichern und zu schützen.
Das Unternehmen entwickelt und produziert industrietaugliche Speicher- und Security-Produkte „Made in Germany“ mit höchster Zuverlässigkeit, Langzeitverfügbarkeit und kundenspezifischer Optimierung.
Das Speicherangebot umfasst SSDs mit PCIe und SATA-Schnittstellen wie mSATA, Slim SATA, CFast™, M.2 und 2,5”, sowie CompactFlash, USB-Flash-Drives, SD- und microSD-Speicherkarten und managed NAND BGAs, wie e.MMC. Die Security-Produkte sind in verschiedenen anwendungsspezifischen Editionen als USB-Flash-Drive, SD- und microSD-Speicherkarten verfügbar.
Swissbit wurde 2001 gegründet und verfügt über Niederlassungen in der Schweiz, Deutschland, den USA, Japan und Taiwan. Zu Swissbit gehören die eingetragenen Marken Swissbit® und Hyperstone®.
Weitere Informationen unter www.swissbit.com

Niederlassung:
Swissbit Germany AG
Bitterfelder Straße 22
12681 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 30 936 954 0
E-Mail: info@swissbit.com

Swissbit AG
Marian Weber
Industriestrasse 4
9552 Bronschhofen
Schweiz
Mobil: +49 172 854 88 26
E-Mail: marian.weber@swissbit.com


Bronschhofen - Veröffentlicht von pressrelations