Diskussion: Generation Z vs. Boomer - Lebenswelten im Konflikt?

09.01.2020, 12:08
Digital vs. analog, Kickertisch vs. Dienstwagen, Youtube vs. Parteibuch. Der Konflikt zwischen der Generation Z und den Baby Boomern scheint zumindest in den Medien ausgemacht. Aber existiert ein Generationenkonflikt überhaupt? Am 30. Januar diskutieren Wissenschaftler der Heinrich-Heine-Universität interdisziplinär im KIT über die Beteiligung verschiedener Generationen an Politik, Medien und Arbeitswelt.
 
Wie (anders) kommuniziert die Generation Z im Gegensatz zur Generation der Baby Boomer tatsächlich, wie unterscheidet sich die Mediennutzung verschiedener Altersgruppen? Wie funktioniert heute die politische Mobilisierung im Vergleich zu früher? Welche Ansprüche an die Arbeitswelt haben die verschiedenen Generationen?

In Kurzvorträgen geben Politikwissenschaftlerin Dr. Anna Soßdorf, Wirtschaftswissenschaftlerin Dr. Sarah Altmann sowie Kommunikationswissenschaftler Prof. Dr. Gerd Vowe Einblicke in ihre aktuelle Forschung an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Wie kommen wir über die vermeintlichen Altersgrenzen hinweg wieder miteinander ins Gespräch?

Nico Hoffmeister von der Philosophischen Fakultät moderiert den Diskussionsabend.

Der Eintritt ist frei. Das KIT Café und Bar sind regulär geöffnet.
 
Pressekontakt:
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Universitätsstraße 1
40225 Düsseldorf
Deutschland

Telefon: (0211) 81-00,
Telefax: (02 11) 34 22 29

Mail: Willhardt@verwaltung.uni-duesseldorf.de
URL: http://www.uni-duesseldorf.de



Düsseldorf - Veröffentlicht von pressrelations