Ein Spachtel- und Klebemörtel, der’s leicht nimmt

14.12.2021, 15:16
Der SK leicht ist das universelle Multitalent in der akurit-Systemwelt

Egal, ob Putzsystem oder Dämmsystem: Im Lieferprogramm von akurit, der Premiummarke der Sievert SE, gibt es eine Verbindung, die immer hält: Den Spachtel- und Klebemörtel SK leicht. Der besonders ergiebige und geschmeidig zu verarbeitende Leichtputzmörtel ist das verbindende Multitalent in der akurit-Systemwelt und ein absoluter Bestseller in der Baubranche. Mit ihm lässt sich perfekt kleben, armieren und spachteln. Sicher, wirtschaftlich und absolut systemkonform.

„Der SK leicht ist in der Tat der Renner in unserem Programm. Das Kürzel SK könnte auch gut stellvertretend für ,System King‘ oder sogar für ,sonst keiner‘ stehen, denn im SK leicht haben unsere Systeme wirklich den Allrounder, dem jeder gerne das Anmachwasser reichen will. Er kann nicht nur als Klebe-, Armierungs- oder Spachtelmörtel sowie als Unter- und Oberputz eingesetzt werden, sondern dank seiner hohen Wasserabweisung auch am Sockel“, erklärt Heiko Riggert, Produktmanager für Dämmsysteme bei der Sievert SE.

Raffiniert als Oberputz appliziert, sorgt der SK leicht gerne auch für architektonische Highlights, wie jüngst beim Römerforum in Andernach. Beim imposanten Neubauprojekt der Anne-Ehl-Stiftung wurde der SK leicht von Stuckateur Manfred Stieffenhofer in einer abschließenden Schichtstärke von 3 mm als Strukturputz aufgetragen, so dass die WDVS-Fassade wie eine Betonoberfläche wirkt.

Vielseitigkeit ist Trumpf beim Allrounder von akurit. So findet sich der SK leicht dann auch als wichtige Komponente in den Leicht- und Sockel-Putzsystemen (LP und SO) sowie in den Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) mit mineralischer Armierung, also den Systemen Mineral, Massiv (beide mit Mineralwolle als Dämmstoff) sowie Natura (Holzfaser) und Uni (Polyurethan).

Der SK leicht: Einer, der mit allen kann
Der SK leicht harmoniert hervorragend mit den anderen akurit-Systemkomponenten wie den Kalkzement-Putzen der MEP-Familie, der Kalkinnenputzlinie KIP, oder auch dem Kalkzement-Sockelleichtputz SLP-it. Auch als Armierungslage für das Dämmputzsystem TRI-O-THERM M von akurit lässt sich der SK leicht verwenden. Viele Handwerker setzen den SK leicht auch fürs Kleben, Armieren, Spachteln und als Oberputz bei WDV-Systemen aus EPS ein. Der Anwendung sind kaum Grenzen gesetzt, der SK leicht lässt sich innen wie außen applizieren, beispielsweise auch zur Überarbeitung von alten Putzflächen.

Durch und durch mineralisch
Eine perfekte Verbindung geht der SK leicht mit den anderen Komponenten im System Mineral auf der Basis von Mineralwolle von akurit ein. Dieses ist im Systemaufbau nicht brennbar und ab einer Dämmstoffstärke von 140 mm mit dem Umweltzeichen „Blauer Engel“ ausgezeichnet. Das vollmineralische WDVS wirkt ebenso konsequent gegen Feuer und Flamme wie gegen Algen und Pilze. „Hier übernimmt der SK leicht den Wetterschutz an der Fassade und die HYDROCON-Oberputze und das HYDROCON-Silikatfinish sorgen mit ihrem Feuchtemanagement für langanhaltend saubere und schöne Fassaden ohne Algen- und Pilzbefall“, erklärt Ingo Lehnardt, Leiter der Bau- und Anwendungsberatung bei der Sievert SE.

Sparsam bei den Dübeln
Auf der Baustelle erweist sich das System Mineral von akurit mit dem SK leicht auch als Dübelsparsystem. „Bei WDVS-Projekten im deutschen Binnenland gehen wir in unserer Verarbeitungsempfehlung für das System Mineral von gerade mal vier Dübeln plus Kombitellern pro m2 aus, das ist deutlich niedriger als bei anderen WDV-Systemen. Damit ist das System Mineral die ideale Kombination für die meisten Regionen in Deutschland. Es spart dem Fachhandwerker Material, Zeit und damit natürlich auch Geld“, sagt Riggert.

Damit sich die Fachhandwerker einen schnellen Überblick verschaffen können, liefert akurit in der Verarbeitungsanleitung gleich die passenden Tabellen mit. „Generell empfehlen wir darin, Schraubdübel mit einem zusätzlichen Dübelteller einzusetzen, da auf diese Weise über alle Gebäudebereiche hinweg die geringste Dübelanzahl erforderlich ist“, so Riggert.

Hohe Ergiebigkeit
In der Anwendung besticht der SK leicht von akurit durch seine cremige, geschmeidige Konsistenz und vor allem seine hohe Ergiebigkeit. Beim Kleben von Dämmplatten reicht je nach Untergrundbeschaffenheit eine Menge von 3,5 kg/m2, bei der Armierung mit einer Schichtstärke von 5 mm liegt der Verbrauch bei 4,5 kg/m2.

Wetterschutz für alle Fälle
Toll für Architekten und Planer: Sie finden im SK leicht die universelle Wetterschutzlage für unterschiedlichste Objekte und Projekte. Und gleichzeitig auch einen idealen Allrounder, der nicht nur im Neubau, sondern gerade auch in der Sanierung eine hervorragende Figur macht. „Auch bei der energetischen Ertüchtigung von Altbauten sind unsere WDV-Systeme gefragt. Und damit auch der SK leicht. Mit ihm lassen sich Altfassaden hervorragend überarbeiten und schadhafte Untergründe ausgleichen“, erklärt Heiko Riggert.

Die Fachhandwerker wiederum sind begeistert von den sehr guten Verarbeitungseigenschaften, der Vielseitigkeit und der damit verbundenen Flexibilität. „Mit dem SK leicht haben wir wirklich den Mörtel für alle Fälle im Programm“, sagt Riggert.

Weitere Informationen unter: www.sievert.de


Osnabrück - Veröffentlicht von pressrelations