Eli Itzkin (52) wurde zum neuen General Manager des Hummus-Herstellers Obela Europe ernannt.
PR-Gateway
PR-Gateway

Eli Itzkin ist neuer General Manager von Obela Europe

04.06.2019, 11:37


Eli Itzkin (52) wurde zum neuen General Manager des Hummus-Herstellers Obela Europe ernannt. Das Joint Venture von PepsiCo und Strauss mit dem europäischen Hauptsitz in Mijdrecht (Niederlande) wird unter der neuen Leitung von Itzkin die Marktpräsenz von Obela Hummus und Florentin weiter ausbauen. Itzkin, der über mehr als 22 Jahre Erfahrung im Lebensmittelbereich verfügt, will die dynamische Entwicklung der Hummus-Nachfrage in Europa nutzen und Obela in Europa in die nächste Wachstumsphase führen.

Itzkin, der 2018 zum erfolgreichsten Marketeer Israels gewählt wurde, bereichert seine neue Position mit ausgeprägter kulinarischer Fachkompetenz und sagt Obela Europe großes Potential auf dem europäischen Hummus-Markt voraus. Itzkin dazu: "Wir stellen fest, dass immer mehr Verbraucher zu pflanzlichen Lebensmitteln und Proteinen greifen. Hummus spielt dabei eine wichtige Rolle - wie wir in anderen Märkten wie Nordamerika oder Australien bereits gesehen haben. In Europa steckt der Hummus-Markt noch in den Kinderschuhen, aber mit Obela bringen wir die Verbraucher mit wirklich köstlichem Hummus auf den Geschmack. Wir möchten unsere Marke künftig noch schneller ausbauen und den Verbrauchern unseren Hummus in allen seinen Facetten näherbringen."

Itzkin ist eine erfahrene Führungspersönlichkeit mit 22 Jahren Erfahrung in der Strauss Group. Bis vor kurzem war er CEO von Strauss Dairies (ein Joint Venture mit Danone) mit einem Jahresumsatz von 500 Mio. US-Dollar. Auf seiner vorherigen Position als General Manager von Strauss Fresh Food erhöhte er den Marktanteil des Strauss Achla Hummus signifikant und machte diesen damit zum meistverkauften Hummus Israels.
 
 
Pressekontakt
Obela Pressebüro
Martin C. Schmidlin
August-Horch-Straße 4-8
65582 Diez
06432/955-302
06432/955-26-302
presse@obelaglobal.com
http://www.obela.com


Grevenbroich - Veröffentlicht von pressrelations


zurück
Druckversion