Eurasian Minerals Inc.
Eurasian Minerals Inc.
Eurasian Minerals Inc.
EMX Royalty gibt Abschluss des Verkaufs des Kupfer-Gold-Porphyr-Projekts Malmyzh durch IG Copper bekannt
12.10.2018, 07:39
EMX Royalty Corporation (das Unternehmen und EMX) freut sich, bekannt zu geben, dass IG Copper LLC (IGC) EMX über den Abschluss des Verkaufs des Kupfer-Gold-Porphyr-Projekts Malmyzh (Malmyzh oder das Projekt) an die Russian Copper Company (RCC) für 200 Millionen USD informiert hat. 190 Millionen USD dieses Betrags wurden aus dem Treuhandkonto freigegeben, die verbleibenden 10 Millionen USD werden in Treuhand gehalten und im Laufe der nächsten 12 Monate unter bestimmten Bedingungen freigegeben.

Die erste Barausschüttung von IGC an EMX beläuft sich auf 65 Millionen USD; sie wird voraussichtlich in den nächsten Wochen eingehen. Eine zweite Barausschüttung an EMX (bis zu 4 Millionen USD) erfolgt, sobald die restlichen Mittel aus dem Treuhandkonto freigegeben werden.

EMX beglückwünscht IGC zu seinen herausragenden Leistungen, einschließlich der Explorationsarbeiten im Frühstadium, die zur distriktweiten Entdeckung bei Malmyzh geführt haben, des Abschlusses der anspruchsvollen Arbeitsprogramme, die die Weiterentwicklung des Projekts gemäß den Anforderungen der Russischen Föderation ermöglichten, und der Durchführung des Prozesses, der zum Verkauf von Malmyzh an RCC führte. EMX spricht dem Ministerium für Rohstoffe - Rosnedra, Dalnedra - und den Regierungen der Region Khabarovsk und der Russischen Föderation aufrichtigen Dank für die starke Unterstützung, die sie IGC in den vergangenen Jahren zuteilwerden ließen, aus.

Zur Unterstützung des Verkaufs von Malmyzh nahm EMX ein Darlehen in Höhe von 18,5 Millionen USD von Sprott Private Resource Lending (Collector), LP (das Sprott-Darlehen) auf und vergab dann ein Darlehen in Höhe von 18,5 Millionen USD an IGC (das EMX-Darlehen). Das Sprott-Darlehen und das EMX-Darlehen wurden beide zurückgezahlt.

In Zusammenhang mit dem Sprott-Darlehen begab EMX 381.321 Stammaktien und zahlte Bargebühren in Höhe von 550.000 USD sowie Zinsen in Höhe von 185.000 USD an Sprott. In Zusammenhang mit dem EMX-Darlehen begab IGC 37.000 Einheiten von IGC an EMX, erstattete EMX die Gebühren, Zinsen und Kosten im Zusammenhang mit dem Sprott-Darlehen und zahlte eine Gebühr von 550.000 USD (dieser Betrag ist Teil der oben genannten ersten Barausschüttung) an EMX.

Scotiabank Europe plc (Scotiabank), die britische Tochtergesellschaft der Bank of Nova Scotia, fungierte als Berater von IGC im Hinblick auf die Transaktion. Die britische Niederlassung von Norton Rose Fulbright LLP fungierte als Rechtsbeistand von IGC.

Über EMX. EMX nutzt seine Projektbeteiligungen und sein Explorations-Know-how zum Aufbau von Partnerschaften, bei denen der Partner unsere Mineralkonzessionen erweitert und EMX Zahlungen in Vorbereitung auf die Produktion sowie Gebührenbeteiligungen erhält. EMX ergänzt seine Gebührengenerierungsinitiativen durch den Erwerb von Gebührenbeteiligungen und strategische Investments.

Die strategische Investition von EMX in IGC ergab sich aus der Fähigkeit des Unternehmens, Malmyzh im Jahr 2011 als eine Chance mit ausgezeichnetem Entdeckungspotenzial im Frühstadium zu erkennen. Der Abschluss des Verkaufs von Malmyzh ist ein Meilenstein für EMX.

Weitere Informationen finden Sie unter www.EMXRoyalty.com.

Über IGC. IGC, eine im Privatbesitz befindliche Gesellschaft, steht unter der Leitung des President und CEO Thomas E. Bowens und verfügt über Mitarbeiter in Schlüsselfunktionen, die eine Erfolgsbilanz in der Exploration und Projektentwicklung im fernen Osten Russlands vorweisen können.

David M. Cole
President & Chief Executive Officer
Tel: (303) 979-6666
E-Mail: Dave@EMXRoyalty.com

Scott Close
Director of Investor Relations
Tel: (303) 973-8585
E-Mail: SClose@EMXRoyalty.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf den derzeitigen Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens hinsichtlich der zukünftigen Ergebnisse basieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können auch Aussagen zu den wahrgenommenen Vorteilen der Konzessionsgebiete, zu den Explorationsergebnissen und Budgetierungen, zu den Schätzungen der Mineralreserven und -ressourcen, zu den Arbeitsprogrammen, zu den Investitionen, zur zeitlichen Planung, zu den Marktpreisen für Edel- und Basismetalle bzw. andere Aussagen, die sich nicht auf Tatsachen beziehen, beinhalten. Im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung sollen Worte wie schätzen, beabsichtigen, erwarten, werden, glauben, Potenzial und ähnliche Ausdrücke auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit keine Gewähr für die zukünftige Betriebstätigkeit und Finanzsituation des Unternehmens darstellen. Sie sind von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren abhängig, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungsdaten, Prognosen oder Chancen des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt bzw. indirekt erwähnt wurden. Zu diesen Risiken, Unsicherheiten und Faktoren zählen möglicherweise auch die Nichtverfügbarkeit von finanziellen Mitteln, die Nichtauffindung von wirtschaftlich rentablen Mineralreserven, Schwankungen im Marktwert von Waren, Schwierigkeiten beim Erhalt von Genehmigungen für die Erschließung von Mineralprojekten, die Erhöhung der Kosten für die Erfüllung der behördlichen Auflagen, Erwartungen in Bezug auf die Projektfinanzierung durch Joint Venture-Partner und andere Faktoren.

Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung bzw. einen in der Meldung gesondert angeführten Zeitpunkt getätigt wurden. Aufgrund von Risiken und Unsicherheiten, zu denen auch die in dieser Pressemeldung erwähnten Risiken und Unsicherheiten zählen, sowie anderen Risikofaktoren und zukunftsgerichteten Aussagen, die in den Erläuterungen und Analysen des Managements für den am 30. Juni 2018 endenden sechsmonatigen Zeitraum (MD&A) und im zuletzt eingereichten Formular 20-F für das am 31. Dezember 2017 endende Geschäftsjahr angeführt sind, können die tatsächlichen Ereignisse unter Umständen wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Weitere Informationen über das Unternehmen - einschließlich MD&A, Formular 20-F und Finanzberichte des Unternehmens - sind auf SEDAR (www.sedar.com) und auf der EDGAR-Website der SEC (www.sec.gov) erhältlich.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Veröffentlicht von pressrelations


Druckversion
PDF
© 2018 pressrelations GmbH - Impressum | AGB | Datenschutz
YouTube
Twitter
Facebook
pressrelations auf