Der »VENTUM« mit seinen 72 m Fahrzeuglänge. Foto: Goldhofer
Goldhofer
Goldhofer
Enercon nimmt längste Pendelachspritsche der Welt von Goldhofer in Betrieb
11.01.2019, 13:09
Starkes Duo für die Windkraftbranche

Deutschlands größter Hersteller von Windenergieanlagen, Enercon aus Aurich, hat seine Schwerlasttransportflotte jetzt mit sechs Goldhofer-Pendelachspritschen vom Typ »VENTUM« ergänzt. Die innovative Lösung für extrem lange Rotorblätter ist dank der ein-zigartigen fünffachen Teleskopierbarkeit bis auf eine Gesamtlänge (inklusive Schwanenhals) von 72 Metern ausziehbar. Der friesi-sche Windkraft-Experte kann damit ab sofort Windflügel von weit über 70 Metern Länge schnell und sicher auf dem Landweg trans-portieren. Weitere Gründe für die Fuhrparkerweiterung sind neben dem überladbaren, heb- und senkbaren Schwanenhals die ausge-reifte Pendelachs-Technologie sowie die Erweiterungsmöglichkeit um die auf Schienen montierte Hubvorrichtung »BLADEX«. „Der-art lange und große Rotorblätter zuverlässig und just-in-time zu ihren Zielen zu transportieren, ist eine enorme Herausforderung, die Enercon jetzt gemeistert hat. Denn mit der neuen Goldhofer-Sattelpritsche »VENTUM« können wir die auf langen Strecken auf-tretenden anspruchsvollen Herausforderungen ebenso intelligent wie flexibel bewältigen“, so Hans-Dieter Kettwig und Simon-Hermann Wobben, Geschäftsführer der Enercon GmbH.

Als der erste fünffach teleskopierbare Sattelanhänger am Markt bietet der »VENTUM« Windkraftanlagenherstellern und Schwertransportunter-nehmen die Möglichkeit, überlange Rotorblätter von weit mehr als 70 Metern Länge auf Straßen, Wegen und Baustellen zu transportie-ren. Zusammen mit der ausgereiften Goldhofer-Pendelachstechnologie gelingt das gesicherte Passieren von Brücken, engen Kurven oder Kreisverkehren damit ebenso einfach wie das Manövrieren auf schwer zugänglichen Baustellen. Dabei sorgt der hydraulisch heb- und senkba-re Schwanenhals dafür, dass Rotorblätter mit sehr großem Naben-durchmesser sicher durch Tunnel gelangen und Brücken unterqueren können. Pendelachsen mit einem Achsausgleich von +/-300 mm ver-leihen dem Fahrzeug flexible Manövrierfähigkeit und gleichen Uneben-heiten in Längs- und Querrichtung aus. Die Ladehöhe beträgt 1.250 mm, nach Bedarf kann diese je nach Transportstrecke auch über den Hub hinaus für zusätzliche Bodenfreiheit erhöht werden. Zwei Stütz-füße vereinfachen das Ein- und Ausfahren der Teleskop-Röhren, die ein Verlängern der Ladefläche hinter dem Schwanenhals von 13,5 Metern Grundlänge in Leerfahrt auf über 68 Meter ermöglichen. Die Lenkung ist umstellbar - damit wird erreicht, dass das Fahrzeug in Grundlänge ohne Beifahrer unterwegs sein kann und gleichzeitig im ausgezogenen Zustand optimale Kurvenlaufergebnisse erzielt. „Mit dem großen Lenkeinschlag von bis zu 60 Grad und der anwender-freundlichen Fernbedienung »SmartControl« unterstützt Goldhofer die hervorragenden Fahrer, Ladungen dieser gigantischen Ausmaße sicher an ihr Ziel zu bringen“, so Rainer Auerbacher, Vorstand Transport Technology bei Goldhofer.
Der Trend zu Windkraftanlagen mit großen Rotordurchmessern nimmt zu. Verwendet werden die riesigen Flügelgiganten vor allem für Schwachwindanlagen und bei geeigneter Nabenhöhe auch für Moderni-sierungen sowie beim Um- bzw. Ausbau bestehender Anlagen.

Goldhofer-Unternehmensgruppe:
In der Goldhofer-Unternehmensgruppe entwickeln und produzieren rund 800 Mitarbeiter/in-nen praxisorientierte Schwerlast- und Spezialtransportlösungen, die jeder logistischen Herausforderung gewachsen sind. Die Anfänge des in Memmingen und Ostfildern mit Standorten ansässigen Unternehmens reichen bis in das Jahr 1705 zurück.

Der Geschäftsbereich Transport Technology liefert einsatzorientierte Transportlösungen sowie umfangreiches Spezialzubehör für den Einsatz auf und abseits der Straßen in einem Nutzlastbereich bis über 15.000 t, die optimal auf die jeweiligen Anforderungen und Infra-strukturen der regionalen Märkte angepasst sind. Neben Anhängern und Sattelanhängern für die Bau- und Transportindustrie bietet Goldhofer vor allem zum Transport übergroßer und schwerer Güter diverse Schwerlastkombinationssysteme mit und ohne hydrostati-schem Fahrantrieb sowie Transportsysteme für die Windkraftindustrie an.

Der Geschäftsbereich Airport Technology konzentriert sich auf die spezifischen Anforde-rungen der Flughafenlogistik. Konventionelle wie stangenlose Flugzeugschlepper, Berge-systeme sowie Fracht- und Gepäckschlepper in verschiedenen Leistungsklassen meistern zuverlässig hochfrequente Logistikprozesse auf den Flughäfen der Welt. Mit seinen Trans-portlösungen in emissionsfreien E-Varianten (»IonMaster«-Technologie) nimmt Goldhofer auf dem Feld der Elektro-Mobilität eine deutliche Vorreiterrolle ein.
 
 
Ingo Jensen

Redaktion Jensen media
redaktion@jensen-media.de

Jensen media GmbH
Hemmerlestraße 4
87700 Memmingen

Telefon 08331/99188-0
Telefax 08331/99188-10

info@jensen-media.de
www.jensen-media.de



Memmingen - Veröffentlicht von pressrelations


Druckversion
© 2019 pressrelations GmbH - Impressum | AGB | Datenschutz
YouTube
Twitter
Facebook
pressrelations auf