Primevestor
Primevestor
Primevestor

Evotec – 40 Euro sind realistisch

08.07.2019, 09:00
 
 
Eine der derzeit interessantesten Biotechnologie Aktien in Deutschland ist Evotec. Das etwa 2600 Mann starke Unternehmen hat Forschungs- und Entwicklungskooperationen mit Pharma- und andere Biotechnologieunternehmen in denen mit neuesten Technologien Wirkstoffe und Medikamente erforscht werden. Konkret wird mit Partnern wie Bayer, Boehringr, MedImmune, Genetech oder Roche an Indikationen zur Behandlung von Krebs, Diabetes, Alzheimer, Stoffwechselerkrankungen oder Entzündungskrankheiten geforscht.

Im ersten Quartal dieses Jahres konnte Evotec erneut stark wachsen, steigerte den Umsatz um 27% auf 104 Millionen Euro und verdoppelte das operative Ergebnis. Unter dem Strich verdiente das Unternehmen vier Mal so viel wie im Vorjahresquartal. Neben organischem Wachstum steigert Evotec den eigenen Unternehmenswert auch durch Übernahme. Zuletzt wurde das US-amerikanische Unternehmen Just Biotherapeutics für 90 Millionen Dollar zugekauft. Just betreibt mit 95 Mitarbeitern einen hochmodernen Entwicklungs- und Produktionsstandort in Seattle und erzielte letztes Jahr etwa 20 Millionen Euro Umsatz.

Den Kaufpreis bezahlte Evotec in bar. An Geld mangelt es dem Unternehmen nicht. Zuletzt wollte Evotec Anleihen im Volumen von 100 Millionen Euro platzieren. Diese wurden trotz eines sehr geringen Zinssatzes von durchschnittlich unter 1,5% so stark am Markt nachgefragt, dass am Ende 250 Millionen Euro platziert werden konnten.

Der Vorstandsvorsitzende Werner Lanthaler will die Anzahl der Kooperationspartner weiter rasant steigern. Zuletzt wurde eine Partnerschaft mit Nosopharm aus Frankreich eingegangen um zusammen ein neuartiges Antibiotikum gegen Enterobakterien zu entwickeln. Die Bewertung von Evotec ist ambitioniert, jedoch liefert das Unternehmen seit Jahren nicht nur die dafür notwendigen Ergebnisse, sondern übertrifft diese meist. Aufgrund der jüngsten Entwicklungen ist die Aktie auf dem aktuellen Niveau zu billig und sollte weiter zugekauft werden. Ein weiteres unterbewertetes Unternehmen ist die MBH Corporation.

MBH Corporation (WKN: A2JDGJ) - Auf dem Weg von Berkshire Hathaway

Das Holdingunternehmen MBH investiert global in KMUs (Kleine und Mittelständige Unternehmen). Die Investmentkriterien sind ähnlich denen, die Benjamin Graham und Waren Buffet ansetzen. Die Zielunternehmem haben ein stabiles operatives Geschäft welches Gewinn erzielt und ein top Management mit langjähriger Branchenerfahrung. MBH setzt auch auf traditionelle Branchen und nicht auf hochriskante Wachstumsaktien bei denen ein zukünftiger Erfolg nicht unbedingt eintreffen muss.

Die zugekauften Unternehmen werden vollständig übernommen und haben nach der Übernahme erhebliche Vorteile im Konzernverbund mit MBH. Die Finanzierung wird als Teil eines großen, börsennotierten Konzerns deutlich erleichtert, beispielsweise weil auf vorhandene Kreditlinien von MBH zurückgegriffen werden kann um das weitere Wachstum zu unterstützen. Die Kredibilität der Unternehmen steigt und es können so Aufträge von Regierungen und Großkunden gewonnen werden, welche stark auf die Bonität und Zuverlässigkeit der Lieferanten achten. Letztes Jahr wurden im Bildungssektor mit Acacia und Parenta zwei Unternehmen übernommen, wobei letzteres eine immense operative Gewinnmarge von über 37% erzielt. Das globale Marktvolumen für (online) Bildung wächst laut Experten von derzeit 3 Billionen bis 2025 stark weiter.

Auch im Bausektor ist MBH aktiv und hat mit Cape Limited das drittprofitabelste Bauunternehmen in Neuseeland zugekauft, welches sehr erfolgreich im Projektmanagement tätig ist. In UK hat MBH Boulay Contracts gekauft. Diesen Monat wurde im selben Markt Guildprime Specialists übernommen um weitere Synergieeffekte zu heben. Das weltweite Bausektor soll in den nächsten zehn Jahren um 85% auf 15,5 Billionen Dollar wachsen.

Zuletzt hat MBH wieder richtig zugeschlagen und hat das Engineering Unternehmen Asia Pacific Energy Ventures (APEV) übernommen. APEV ist in den Bereichen Energie und Elektrotechnik, Feuer und Hydraulik sowie Energieerzeugung und Baudienstleistungen tätig. Dies ist die bisher größte Akquisition von MBH. APEV wird in 2019 bei einem Umsatz von etwa 60 Millionen Euro ein deutlich positives operatives Ergebnis erzielen. Durch die Übernahme wird sich das EBITDA von MBH nahezu verdreifachen.

Sämtliche Unternehmen im Portfolio von MBH werden voll konsolidiert. Analysten erwarten, dass sich der Umsatz von MBH dieses Jahr vervierfachen und der Nettogewinn sogar um 500% zulegen können wird. Für weiteren positiven Newsflow ist gesorgt: MBH hat derzeit 30 bis 40 Unternehmen im Blick, bei denen eine detaillierte Sorgfältigkeitsprüfung durchgeführt wird. Es sollen dieses Jahr noch 15 bis 20 Akquisitionen getätigt werden. MBH befindet sich derzeit mit 15 Unternehmen mi über 100 Millionen Pfund Umsatz in weiterführenden Gesprächen.

Die Vielzahl der Akquisitionen wird dafür sorgen, dass die Gewinne und Umsätze von MBH in den nächsten Jahren explodieren werden. Laut Analystenschätzungen soll der Umsatz von 13 auf fast 300 Millionen Pfund anziehen, wobei der Cashflow um gigantische 1600% wachsen soll. Auch in 2018 wurde der Umsatz trotz wenig Übernahmen um 21,8% gesteigert und es wurde bereits ein Gewinn je Aktie von 0,13 Euro erzielt. Durch die Übernahme von APEV könnte der Gewinn je Aktie deutlich zulegen. Analysten rechnen damit, dass bereits für 2019 eine Dividende in Höhe von 8 Cent je Aktie gezahlt werden wird. Damit ergibt sich eine Dividendenrendite von über 5%. Die Aktie zeigt aufgrund dieser Daten eine erhebliche Unterbewertung und hat das Potential auf 5,00 Euro anzusteigen.

Webseite des Unternehmens: https://www.mbhcorporation.com/

Primevestor informiert sie immer über aktuelle Ereignisse am Kapitalmarkt und berichtet zeitnah über Aktien mit großen Kursausschlägen. Verpassen sie in Zukunft keine Gewinneraktie mehr indem sie sich noch heute kostenlos auf unserem Emailverteiler eintragen: www.gewinneraktie.com

Disclaimer
Der Herausgeber stellt seinen Abonnenten auf der Internetpräsenz und über Mailversand Informationen zur Verfügung. Ein Anspruch auf bestimmte Inhalte oder einen bestimmten Umfang der übermittelten Informationen besteht wie eine Aktualisierungspflicht für den Herausgeber keinesfalls. Jedes Aktieninvestment ist mit hohen Risiken verbunden. Eine Investition in Wertpapiere mit geringer Liquidität sowie niedriger Börsenkapitalisierung ist darüber hinaus höchst spekulativ und stellt ein sehr hohes Risiko dar. Eine Entscheidung zur Investition hinsichtlich einer bestimmten Aktie darf nicht auf der Grundlage der Informationen dieses Marketingnewsletters erfolgen. Alle Leistungen des Informationsdienstes der Primevestor Ltd. (Gewinneraktie.com) dienen ausschließlich Informationszwecken.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass durch unseren Informationsdienst und den damit verbundenen Leistungen keinerlei verbindliche Beratungsleistungen erbracht oder ersetzt werden können. Der Herausgeber ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, beispielsweise für Verluste, die durch die Verwendung aus den in diesem Dokument enthaltenen Informationen folgen oder bzw. und folgen könnten. Alle hier bereit gestellten Informationen zu Aktien, insbesondere sämtliche Publikationen von Primevestor Ltd. (Gewinneraktie.com) stellen weder ein Verkaufsangebot dar, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der besprochenen Wertpapiere. Diese Publikation stellt kein Verkaufsangebot für Wertpapiere dar und ist nicht Teil eines solchen und keine Aufforderung für ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren und ist nicht in diesem Sinne auszulegen; noch darf sie oder ein Teil davon als Grundlage für einen verbindlichen Vertrag, welcher Art auch immer, dienen, oder in einem solchen Zusammenhang als verlässlich herangezogen werden. Eine Entscheidung im Zusammenhang mit einem voraussichtlichen Verkaufsangebot für Wertpapiere sollte ausschließlich auf der Grundlage von Informationen in Börsenprospekten oder Angebotsrundschreiben getroffen werden, die in Zusammenhang mit solchen Angeboten herausgegeben werden.
Aufgrund des spekulativen Charakters der dargestellten Unternehmen ist es durchaus möglich, dass bei Investitionen Kapitalminderungen, bis hin zum Totalverlust, eintreten können. Eine Anlageentscheidung hinsichtlich irgendeines Wertpapiers darf nicht auf der Grundlage der Publikation von Gewinneraktie.com bzw. jeder anderen Publikation von Primevestor Ltd. erfolgen. Der Herausgeber ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, beispielsweise für Verluste, die durch die Verwendung aus den in diesem Dokument enthaltenen Informationen folgen oder bzw. folgen könnten. Für Vermögensschäden übernehmen wir daher keinerlei Haftung. Zurückliegende Wert- oder Kursentwicklungen der besprochenen oder bereits besprochener Wertpapiere geben keine Anhaltspunkte auf die zukünftige Entwicklung. Der Herausgeber übernimmt keine Garantie, dass die genannten Kursziele erreicht werden. Alle auf diesen Seiten, in der Börsen-Mail und in E-Mail-Updates veröffentlichten Informationen sind sorgfältig recherchiert. Dies betrifft ebenso Informationen, die uns von Dritten zugetragen wurden. Dabei verlassen wir uns ausschließlich auf Quellen, die wir für zuverlässig halten. Trotz aller Sorgfalt ist es leider nicht möglich für die Richtigkeit der veröffentlichten Daten und Informationen auf diesen Seiten zu garantieren. Somit schließen wir jegliche Haftungsansprüche grundsätzlich aus. Alle Texte, Nachrichten und Daten auf diesen Seiten dienen lediglich zur Information der Besucher und geben lediglich die Meinung des Herausgebers am Tage des Erscheinens wieder. Herausgeber und Mitarbeiter von Primevestor Ltd. (Gewinneraktie.com) sind keine professionellen Investitionsberater. Dieses Dokument darf weder direkt noch indirekt nach Großbritannien, in die USA oder Kanada oder an US-Amerikaner oder eine Person, die ihren Wohnsitz in Kanada oder Großbritannien hat, übermittelt werden, noch in deren Territorium gebracht oder verteilt werden.
Interessenskonflikte
Hinweis gemäß § 34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland) und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich): Wir weisen hiermit darauf hin, dass Redakteure, Mitarbeiter sowie Auftraggeber (Dritte) der Publikation von Primevestor Ltd. (Gewinneraktie.com) zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen der jeweiligen Publikation besprochen werden, halten. Es besteht die Absicht, in unmittelbarem Zusammenhang mit dieser Veröffentlichung diese Wertpapiere zu verkaufen und an steigenden Kursen und Umsätzen zu partizipieren oder jederzeit weitere Wertpapiere hinzuzukaufen. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen. Primevestor Ltd. (Gewinneraktie.com) und seine Mitarbeiter werden zudem für die elektronische Verbreitung und Veröffentlichung dieser Publikation sowie für andere Dienstleitungen entgeltlich entlohnt. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen. Die Primevestor Ltd. (Gewinneraktie.com) und/oder mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft bzw. mit deren Aktionären eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen. Die Publikationen von Primevestor Ltd. (Gewinneraktie.com) sollten somit nicht als unabhängige Finanzanalysen oder gar Anlageberatung gewertet werden, da erhebliche Interessenskonflikte vorliegen. Die in den jeweiligen Publikationen von Primevestor Ltd. (Gewinneraktie.com) angegebenen Preise zu besprochenen Wertpapieren sind, soweit nicht gesondert ausgewiesen, Tagesschlusskurse des letzten Börsentages vor der jeweiligen Veröffentlichung.
 
 
Kontakt:
Primevestor Ltd.
183 Queens Road
Hong Kong
Michael Miller
mm@gewinneraktie.com
Telefon: +852 8172 0021



Hong Kong - Veröffentlicht von pressrelations


zurück
Druckversion