Quickstart: neue Hightech IBE Solution
PR-Gateway
PR-Gateway

freshcells zeigt auf der ITB 2020 die Hightech-IBE zum Einsteigertarif

27.02.2020, 10:34
freshcells präsentiert auf der ITB 2020 innovative Software für die Reisebranche

Der Softwareanbieter freshcells systems engineering GmbH aus Düsseldorf präsentiert auf der ITB 2020 (Halle 5.1, Stand 136) eine Einsteiger-IBE, die auf dem Framework TravelSandbox® aufsetzt: Quickstart.

Mit Quickstart können nun auch kleinere Veranstalter, Nischenanbieter und Start-ups technologisch mit den großen Playern mithalten. Das wird möglich durch die jahrelange Erfahrung von freshcells aus der Konzeption und Realisierung von Reise-Plattformen. So ist eine Lösung entstanden, die alle Anforderungen an eine zeitgemäße Online-Reiseplattform erfüllt.

"Quickstart bietet einen idealen Einstieg in die Online-Reisebranche. Das Setup wird allen Anforderungen an eine professionelle Premiumlösung gerecht. Da in Quickstart unsere TravelSandbox® mit allen technologischen Möglichkeiten steckt, steht in höheren Versionen zukünftigen Ergänzungen und Individualisierungen nichts im Wege." erläutert Tom Hülser, Gründer und Eigentümer von freshcells.

An Online-Reiseplattformen werden hohe technologische Anforderungen gestellt, etwa für die Anbindung von dynamischer Paketierung und die Einbindung externer Content-Quellen für die buchbaren und nicht-buchbaren Inhalte. So wird es neuen und oftmals kreativen kleinen Anbietern sehr schwer gemacht, mit einem eigenen Angebot live zu gehen. Lange Vorlaufzeiten und aufwendige Entwicklungsarbeiten verschlingen enorme Summen und verlängern die Time-to-Market, bevor die ersten Kundinnen und Kunden den Online-Auftritt sehen können.

Auf der anderen Seite ist der Wettbewerb so stark, dass Kompromisse an Flexibilität, Skalierbarkeit und Performance sich schnell negativ auswirken: ein bislang kaum lösbares Dilemma, dem oft nur mit höheren Investments und langen Entwicklungszeiten begegnet werden konnte.

Quickstart setzt genau da an und verspricht maximale Skalierbarkeit. Der Aufwand für Konzeption und Implementierung und damit die Time-to-Market ist signifikant geringer als bei vergleichbaren Individual-Projekten. Die relevanten Features für professionelle Online-Reiseportale hat freshcells bereits in der Quickstart vorkonfiguriert.

Quickstart kann mit unterschiedlichsten Content- und Angebotsquellen zur Paketierung sowie Buchungssystemen verknüpft werden und ermöglicht in aufbauenden Stufen den kompletten Spielraum im Design der User Interfaces. Gerade diese Flexibilität ist entscheidend, um sich vom Wettbewerb im Online-Reisemarkt zu differenzieren. Alle Anbieter, insbesondere in einem Nischensegment, wollen sich schließlich mit ihrem Online-Auftritt unterscheiden.

Ein weiterer Vorteil ist die Skalierbarkeit von Quickstart. Je nachdem, wie sich Ziele verändern und das Geschäft wächst, können Quickstart-Nutzer einfach auf eine höhere Version wechseln. Dadurch stehen ihnen Möglichkeiten, wie Whitelabeling, multimarket und multicurrency und die Anbindung mehrer, auch heterogener, Content-Quellen für buchbare und nicht-buchbare Inhalte zur Verfügung. Da viele Bestandteile beim Versionswechsel wiederverwendet werden können und zusätzliche Features über Erweiterungen realisiert werden, sind Anpassungen schnell und kostengünstig möglich. Der laufende Betrieb der Plattform muss dafür nicht unterbrochen werden.

Wer mehr über Quickstart und das Framework TravelSandbox® erfahren möchte, dem bietet sich bei der am 4. März 2020 startenden ITB eine gute Gelegenheit. freshcells ist in Halle 5.1, Stand 136 anzutreffen.
 
 
Pressekontakt
freshcells systems engineering GmbH
Stefan Müller
Burghofstr. 40
40223 Düsseldorf
+49 211 93301-30
post@freshcells.de
https://www.freshcells.de






Grevenbroich - Veröffentlicht von pressrelations