Deutscher Fußball-Bund (DFB)
Deutscher Fußball-Bund (DFB)
Deutscher Fußball-Bund (DFB)
HANDBALLER BÖHM LOST VIERTELFINALE AUS
31.01.2019, 14:38


Fabian Böhm begeisterte mit der Handball-Nationalmannschaft im Januar bei der Heim-WM beinahe das ganze Land. Nun geht der 29 Jahre alte Nationalspieler fremd - er lost am 10. Februar 2019 (ab 18.15 Uhr, live in der ARD) das Viertelfinale im DFB-Pokal aus. Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg übernimmt im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund, wo sowohl die Partien der Männer als auch der Frauen ausgelost werden, die Rolle der Ziehungsleiterin. DFB.de beantwortet die wichtigsten Fragen zur Auslosung.

Wann beginnt die Auslosung?
Die ARD-Sportschau beginnt am Sonntag, 10. Februar 2019, um 18.15 Uhr und wird von Alexander Bommes moderiert.
Wer wird die Loskugeln ziehen?
Fabian Böhm spielte mit der Handball-Nationalmannschaft bei der Heim-WM groß auf. Am Ende eines emotionalen Turniers sprang Platz vier heraus. Die Rolle der Ziehungsleiterin übernimmt Frauen-Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg, die am 28. Februar in Frankreich ihr Debüt auf der Trainerbank geben wird.
Wie viele Lostöpfe gibt es?
Einen - alle Teams werden im Viertelfinale aus einem Lostopf gezogen.
Wie verhält es sich mit dem Heimrecht?
Klubs aus der 3. Liga, Regional- und Oberliga genießen im DFB-Pokal ein generelles Heimrecht. Eine Ausnahme dieser Regel tritt ein, sollten zwei Amateurteams gegeneinander gelost werden. Dann genießt das erstgezogene Team Heimrecht. Das ist für die Viertelfinalauslosung aber unerheblich, da kein Amateurteam mehr vertreten ist.
Wann werden die Spiele des Viertelfinales ausgetragen?
Am 2./3. April 2019 findet jeweils ein Spiel um 18.30 Uhr und eine Partie um 20.45 Uhr statt.

Die weiteren Runden:
Halbfinale: 23./24. April 2019
Finale in Berlin: 25. Mai 2019
Welche Runde wird beim DFB-Pokal der Frauen ausgelost?
Ebenfalls das Viertelfinale, das am 13. März 2019 ausgetragen wird. Noch im Rennen sind unter anderem die beiden letztjährigen Finalisten VfL Wolfsburg und FC Bayern München. Außerdem sind die TSG Hoffenheim, Turbine Potsdam, der 1. FFC Frankfurt, Bayer Leverkusen, der SC Freiburg und Borussia Mönchengladbach im Lostopf.
Wie viele Lostöpfe gibt es beim DFB-Pokal der Frauen?
Wie bei den Männern gibt es auch beim DFB-Pokal der Frauen nur noch einen Lostopf. Das erstgezogene Team erhält das Heimrecht.

Die weiteren Runden:
Halbfinale: 31. März 2019
Finale in Köln: 1. Mai 2019 (ab 17.15 Uhr)



Frankfurt/Main - Veröffentlicht von pressrelations


Druckversion
PDF
© 2019 pressrelations GmbH - Impressum | AGB | Datenschutz
YouTube
Twitter
Facebook
pressrelations auf