International Cannabis bestellt David Shpilt zum Chief Executive Officer
15.04.2019, 12:00
ICC International Cannabis Corp. freut sich bekannt zu geben, dass Herr David Shpilt mit sofortiger Wirkung zum Chief Executive Officer des Unternehmens bestellt wurde.

Herr Shpilt, ist ein Vorreiter der Cannabisbranche und hat als einer der Ersten die verschiedenen Segmente des Marktes - von der Samenaufzucht über den Verkauf bis hin zur Patientenversorgung - mit neuartigen, zukunftsweisenden Lösungen bereichert. Seine umfangreichen Aktivitäten, von denen einige hier angeführt werden, haben dem Experten nicht nur ein profundes und breitgefächertes Fachwissen, sondern auch zahlreiche Kontakte in der Cannabisbranche beschert, die ICC auf seinem Wachstumskurs maßgeblich unterstützen werden. Herr Shpilt konnte in den letzten fünf Jahren im Rahmen von Geschäftsgründungen, Monetarisierungsprojekten und Exit-Prozessen unter anderem folgende Erfolge verbuchen:

- Er gründete über 12 Patientenversorgungszentren in ganz Kanada, in denen mehr als 100.000 Cannabisverschreibungen ausgestellt wurden, um den Bedürfnissen der kanadischen Patienten zu entsprechen.
- Er errichtete eine Reihe von Anlagen für die Auftragsfertigung bzw. Herstellung von White-Label-Produkten in Kanada, den Vereinigten Staaten und Europa, in denen THC- und CBD-Produkte aus Cannabis und Industriehanf in Premiumqualität produziert werden.
- Er baute Genbanken für die Behandlung verschiedenster Erkrankungen auf und entwickelte daraus renommierte Markenprodukte; zwei davon schafften es bereits unter die acht besten Cannabissorten im Ranking von Lift & Co.
- Bereits in einer frühen Phase stellte er im Rahmen des staatlichen Lizenzierungsprogramms von Health Canada (Cannabis Act, ACMPR und MMPR) zahlreiche Anträge auf Erteilung von gewerblichen Lizenzen, die auch bewilligt wurden.
- Er entwickelte maßgeschneiderte Premiummarken für lizenzierte Hersteller (LPs), darunter auch die drei ersten White-Label-Produktlinien der Cannabisbranche; zwei davon wurden gezielt für die Versorgung kanadischer Kriegsveteranen entwickelt, die an einer posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS), chronischen Schmerzen und anderen diagnostizierten Erkrankungen leiden.

Der scheidende CEO Eugene Beukman, der ICC weiterhin als Director erhalten bleiben wird, meint dazu:

Nach einem umfangreichen Rekrutierungsverfahren kann das Unternehmen nun mit großer Freude und Genugtuung berichten, dass wir David für unser Board gewinnen konnten.

ICC steht derzeit am Übergang zur Betriebsphase und konnte sich auf europäischer Ebene mit Scharfsinn und Weitblick eine Spitzenposition in der gesamten Produktionskette gegenüber dem Mitbewerb sichern.

Davids operative Führungsqualitäten, sein Know-how in praktisch allen Bereichen der Cannabisbranche, seine Umsetzungskomptenzen und sein unternehmerisches Handeln, sowie seine nachweislichen Fähigkeiten in der Mitarbeiterführung in dynamischen, wachstumsstarken Organisationen - all diese Kompetenzen und Fähigkeiten sind für ICC auf seinem Weg in Richtung Produktion und Vertrieb unabdingbar.

David Shpilt erklärt:
ICC ist mit seinem ethisch korrekten Ansatz bei der globalen Cannabisproduktion bestens gerüstet, um die nächste 'Alphawelle' der Cannabisbranche für sich zu nutzen. Die Cannabisbranche steht an einem epochalen Wendepunkt - nicht nur in Kanada, sondern auch in anderen Ländern der Welt. Die positiven Veränderungen im regulatorischen Bereich tragen entsprechend dazu bei, dass Cannabis das Leben der Konsumenten und Patienten in medizinischer, freizeittechnischer und kultureller Hinsicht bereichern kann. Ich freue mich schon sehr darauf, gemeinsam mit International Cannabis dafür zu sorgen, dass in puncto Cannabis, Lifestyle, Gesundheitsversorgung und Design laufend Optimierungsschritte gesetzt werden.

Im Zuge der kontinuierlichen Umsetzung von ICCs strategischen Wachstumsplänen, zu denen auch der Erwerb international etablierter Cannabisfirmen zählt, wird David für die Gestaltung der Versorgungskette des Unternehmens verantwortlich zeichnen und International Cannabis als Marktführer der internationalen Cannabisbranche positionieren.

Darüber hinaus wird sich David auch um die laufende Entwicklung der dem Verkauf nachgeschalteten Systeme kümmern, mit denen die wichtige Nachbetreuung der Kunden und Patienten erleichtert wird; dies betrifft unter anderem auch die aktuellen Buywell- bzw. Evergreen-Initiativen des Unternehmens (Anm.: Versicherungsschutz für Cannabispatienten).

International Cannabis will sein in Entwicklung befindliches Markenportfolio sowie sein ausgedehntes, aus über 39.000 europäischen Apotheken bestehendes Vertriebsnetz einerseits für die Vermarktung und den Verkauf von CBD-Produkten aus den Lagerbeständen von Industriehanf in der Schweiz, Deutschland, Serbien und Kroatien, und andererseits für die 2019 zu erwartenden Cannabisproduktionsmengen seiner wichtigsten Lizenzpartner in der EU nutzen, um damit größtmögliche Margen und Gewinne zu erzielen.

Darüber hinaus wird David für den Aufbau eines äußerst erfahrenen europäischen Betriebsteams verantwortlich zeichnen, das über umfangreiche Kenntnisse und Kapazitäten in den vor- und zwischengeschalteten Wertschöpfungsebenen, sowie in der Logistik, der Errichtung und im nachgeschalteten Vertrieb verfügt. Mit diesen erfahrenen interdisziplinären Teams, einem soliden Kassenbestand sowie dem umfassendsten Portfolio von Lizenzen und Anlagewerten der gesamten Branche ausgestattet, verfügt International Cannabis über die erforderlichen Rahmenbedingungen, um das THC/CBD-bezogene Nutzererlebnis der internationalen Kunden entsprechend zu optimieren.

ÜBER INTERNATIONAL CANNABIS
ICC International Cannabis verfügt durch seine Tochtergesellschaften über operative Aktiva und entwickelt eine erstklassige Plattform für den Anbau, die Gewinnung, die Formulierung und den weltweiten Vertrieb im Vereinigten Königreich, Dänemark, Polen, der Schweiz, Deutschland, Mazedonien, Bulgarien, Serbien, Kroatien, Griechenland, Italien, Portugal, Malta, Kolumbien, Argentinien, Australien, Südafrika und Lesotho.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS VON ICC INTERNATIONAL CANNABIS CORP.
David Shpilt

David Shpilt
Chief Executive Officer
+001 (647) 427-2208
info@intlcannabiscorp.com

810 - 789 West Pender Street
Vancouver BC V6C 1H2
Tel: 604.687.2308

Auf unserer Website können Sie mehr über ICC erfahren: https://intlcannabiscorp.com/

Bleiben Sie über alle Entwicklungen bei ICC über unsere Social-Media-Kanäle auf dem Laufenden:
Facebook - https://www.facebook.com/ICCWRLD/
Twitter - https://twitter.com/ICC_WRLD
LinkedIn - https://www.linkedin.com/company/icc-wrld/

DIE BÖRSENAUFSICHT DER CSE HAT DIESE MELDUNG NICHT GEPRÜFT UND ÜBERNIMMT KEINE VERANTWORTUNG FÜR DIE RICHTIGKEIT UND ANGEMESSENHEIT DIESER MELDUNG.

Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen
Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen zeichnen sich häufig durch Begriffe aus wie planen, erwarten, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen, möglicherweise, werden, würden, potenziell, geplant sowie ähnliche Begriffe oder Informationen, wonach bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Bei diesen Informationen handelt es sich lediglich um Prognosen. Die Feststellungen und Prognosen, die in den zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung enthalten sind, basieren auf verschiedenen Annahmen. Zukunftsgerichtete Informationen umfassen unter anderem: politische Veränderungen in Kanada und international, zukünftige gesetzliche und regulatorische Entwicklungen im Zusammenhang mit Cannabis in Kanada und international, die Fähigkeit des Unternehmens, Vertriebskanäle in internationalen Gerichtsbarkeiten zu sichern, Wettbewerb und andere Risiken, die das Unternehmen im Besonderen und die Cannabisindustrie im Allgemeinen betreffen.

Die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen werden durch die vorstehenden Warnhinweise ausdrücklich eingeschränkt und beziehen sich auf das Datum dieser Mitteilung. Sofern nicht durch geltende Wertpapiergesetze vorgeschrieben, übernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, um Ereignisse oder Umstände nach dem Datum dieser Veröffentlichung oder das Eintreten unvorhergesehener Ereignisse, sei es aufgrund neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, zu berücksichtigen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Veröffentlicht von pressrelations


Druckversion
© 2019 pressrelations GmbH - Impressum | AGB | Datenschutz
YouTube
Twitter
Facebook
pressrelations auf