(Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.)
PR-Gateway
PR-Gateway

KI auf dem Vormarsch: Sind unsere Jobs noch sicher?

18.06.2024, 10:04

Digitalisierung und auch Künstliche Intelligenz sind immer weiter auf dem Vormarsch. Das betrifft nicht nur automatische Schreibprogramme, sondern auch Bild- und Tonerzeugnisse, die von KI generiert werden können. Welche Sorgen und Ängste und rechtliche Regelungen, um diese zu entschärfen, es bisher in Bezug auf KI gibt, beleuchtet Robin Hansche in seinem Buch "Künstliche Intelligenz. Vergleichbar mit der Nutzbarmachung von Elektrizität oder der Anfang vom Ende?" ( https://www.grin.com/document/1474115), das im Juni 2024 bei GRIN erschienen ist.

KI beeinflusst mehr und mehr Bereiche im alltäglichen Leben und kann zunehmend komplexere Aufgaben lösen. Vom Bildungssektor über Kunst bis hin zu Medizin und Pflege - KI ist bereits fast überall vertreten. Immer mehr Menschen fürchten deshalb, durch KI ersetzt zu werden und ihre Arbeitsstellen zu verlieren. Auch andere Sorgen und Ängste sind mit dem rasanten Fortschritt der KI-Technik verbunden. In "Künstliche Intelligenz" beleuchtet Robin Hansche, inwieweit diese berechtigt sind und welche Regelungen es zum Umgang mit KI gibt.

Die Rechtslage rund um die Programmierung und Verwendung von KI
Worauf müssen Unternehmen, die KIs entwickeln und auf den Markt bringen, achten? Welche Vorgaben sind einzuhalten? Gibt es gesetzliche Einschränkungen für die Fähigkeiten und Anwendungsbereiche einer KI? Wie werden KIs im Zusammenhang mit Straftaten verwendet? Wie hängen Datenschutz und KI miteinander zusammen? Darf man die Erzeugnisse einer KI einfach so verwenden? Diese und weitere Fragen beantwortet Robin Hansche in "Künstliche Intelligenz". Den Fokus legt er dabei auf Urheberrecht, Datenschutz und Strafverfolgung im Zusammenhang mit KI. Mit seiner Arbeit richtet sich der Autor an alle, die sich für das Thema KI interessieren und einen rechtlichen Einblick zu dem Thema gewinnen möchten. Dabei achtet Robin Hansche in seinen Formulierungen auf eine leichte Verständlichkeit der rechtlichen Regelungen, sodass seine Publikation auch für Nichtjuristen geeignet ist. Im Zuge dessen geht der Autor auch auf allgemeine Sorgen und Ängste in Bezug auf KI ein.

Über den Autor
Robin Hansche ist Wirtschaftsjurist mit Schwerpunkt auf Datenschutz-, Verbraucherschutz- und IT-Recht und damit trifft das Thema KI alle Bereiche seines Berufslebens. Seit 2013 bildet er Erwachsene in unterschiedlichsten Bereichen aus, beratet seit 2016 Führungspersonal in verschiedensten Rechtsgebieten und ist zudem im Risiko- und Projektmanagement tätig. Seine jahrelange Expertise fließt auch in sein Buch ein. Für Robin Hansche ist das Thema eine Herzensangelegenheit, da er selbst sehr technikaffin ist und die Vorteile dieser Technologie sieht, wobei er sich der Risiken ebenfalls sehr bewusst ist. Die KI-Entwicklung möchte er mit seiner Publikation dabei unterstützen, die richtigen Fragen zu stellen und bereits frühzeitig Themen aufzugreifen, die später zu großen Konflikten führen könnten.

Das Buch ist im Juni 2024 bei GRIN erschienen (ISBN: 978-3-389-03427-9).

Direktlink zur Veröffentlichung: https://www.grin.com/document/1474115

Kostenlose Rezensionsexemplare sind direkt über den Verlag unter presse@grin.com zu beziehen.

Firmenkontakt
GRIN Publishing GmbH
Adriana Lütz
Trappentreustr.
80339 München
+49-(0)89-550559-0
+49-(0)89-550559-10
presse@grin.com
https://www.grin.com


Grevenbroich - Veröffentlicht von pressrelations