Stimmen Sie jetzt für Ihren Favoriten ab und entscheiden Sie mit, welche sechs sozialen Initiativen im Finale antreten und insgesamt 35.000 Euro erhalten können!
Deutsche Bank AG
Deutsche Bank AG
Klicken Sie – für mehr Zusammenhalt und mehr Chancengerechtigkeit!
17.01.2019, 11:37
Die Online-Abstimmung für den Global Goals Wirkungsfonds-Preis 2019 hat begonnen.

Der Preis zeichnet Sozialunternehmer und Start-ups aus und wird seit 2016 vergeben. In diesem Jahr können sich Projekte bewerben, die Bildung fördern, Teilhabe ermöglichen und Nachbarschaften stärken. Ziel der gemeinsamen Initiative der Deutschen Bank und Social Impact ist es, innovative und erfolgversprechende Gescha¨ftsmodelle zu unterstützen. Damit ist der Wirkungsfonds-Preis „einer der wenigen Auszeichnungen für Sozialunternehmer in Deutschland, bei der professionelle Qualifizierung und finanzielle Mittel miteinander verknüpft werden, um so einen positiven Beitrag zur Erreichung der UN-Entwicklungsziele zu leisten“, Alexander Gallas, Deutsche Bank, Leiter Soziale Verantwortung Deutschland.

Lernen Sie die tollen Projekte kennen und stimmen Sie noch bis zum 27. Januar ab unter: https://voting-socialimpact.eu/Wirkungsfonds_2019_

Die Verleihung des Wirkungsfonds-Preises am 21. Februar in Bonn bildet den Abschluss des ersten Global Goals Labs 2018/19. Zu Beginn gibt es um 17:15 Uhr eine Podiumsdiskussion zum Thema: „Wie ko¨nnen Kooperationen zwischen Unternehmen und sozialen Initiativen einen Beitrag zu mehr Zusammenhalt und mehr Chancengerechtigkeit in Politik und Zivilgesellschaft leisten?“.
Hier können Sie sich für die Veranstaltung anmelden!

Lernen Sie hier die Erfolgsgeschichten der bisherigen Wirkungsfonds-Preisträger kennen:
https://socialimpactfinance.eu/

Mehr Informationen zum Global Goals Lab gibt es unter:
https://globalgoalslab.eu/
https://www.db.com/newsroom_news/2018/global-goals-futurecamp-de-11730.htm


Frankfurt am Main - Veröffentlicht von pressrelations


Druckversion
PDF
© 2019 pressrelations GmbH - Impressum | AGB | Datenschutz
YouTube
Twitter
Facebook
pressrelations auf