(Bildquelle: iStockphoto.com / Getty Images)
PR-Gateway
PR-Gateway

Lieferengpässe bei Holz - Bambus als zukunftsfähige Alternative

24.05.2022, 09:06
Prognosen gehen in diesem Jahr von zunehmenden Lieferengpässen bei Baustoffen wie Holz aus. Durch Holzmangel - auch aufgrund der Russland-Sanktionen - kommt es zu starken Preisanstiegen. Bambus ist nicht nur ein nachhaltiger und schnell wachsender Rohstoff. Das robuste Naturmaterial begeistert mit einer warmen Optik und einer ansprechenden Haptik. Möbel, Accessoires und Bodenbeläge aus Bambus sind eine überzeugende Alternative.

Die Materialeigenschaften von Bambus
Bambus ist eigentlich eine Grasart, die besonders schnell wächst. Einige Bambusarten wachsen bis zu einem Meter pro Tag. Im fortgeschrittenen Wachstumsprozess verholzen die einzelnen Holme. Deshalb kommt die Grasart als Alternative zu Holz als Rohstoff für Möbel und Bodenbeläge infrage. Wird ein Bambusstamm gefällt, bleibt die Pflanze dank des großflächigen Wurzelsystems am Leben und produziert neue Halme. Schädliche Düngemittel und eine zusätzliche Bewässerung sind nicht nötig. Aufgrund der hervorragenden Materialeigenschaften kann Bambus locker mit dem Rohstoff Holz mithalten. Das Gewächs aus der Familie der Süßgräser gilt als robust, hart und dicht. Deshalb wird Bambus gern und häufig für langlebige Möbel und Bodenbeläge eingesetzt. Bambus kann bis zu einer Tonne Gewicht tragen, ohne die Flexibilität zu verlieren. Bambusparkett ( https://www.bambuskomfort.com/bambusparkett/) zaubert eine wohnwarme und elegante Atmosphäre.

Für drinnen und draußen
Für Dielen und Parkett aus Bambus wird eine schnell wachsende und stark holzende Sorte verwendet. Im Herstellungsprozess werden die Rohre aufgespalten und unter Druck miteinander verleimt. So entsteht die typische Parkett-Optik. Mit dem Material lässt sich auch eine charakteristische Holzoptik erzielen. Das Farbspektrum bewegt sich im natürlichen Bereich von zartem Beige bis zu dunkleren Brauntönen. Oberflächen von geölt oder matt lackiert bis hin zu naturbelassen bieten den passenden Bodenbelag für jeden Wohnstil. Bambus ist bereits von Natur aus widerstandsfähiger und robuster als Holz. Beläge für Balkon, Garten und Terrasse sind mit einer schützenden Versiegelung versehen. Verwendet werden Lasuren oder Öle, die nach einiger Zeit wie bei Holzdielen aufgefrischt werden müssen.

Lieferkettenprobleme und Holzmangel
Der Rohstoffmangel trägt maßgeblich zu den hohen Baustoffpreisen bei. Mangelnde Lieferkapazitäten und ein Mangel an wichtigen Baumaterialien, einschließlich Holz, haben zu explodierenden Kosten sowohl für Wohn- als auch für Gewerbegebäude geführt. Bambus im Vergleich zu Holz eine relativ preisstabile und Alternative, die hinsichtlich Optik, Haptik und Qualität überzeugt. Damit kann das nachhaltige Naturmaterial ein wichtiger Bestandteil des Wegs aus der Rohstoffkrise sein.


Grevenbroich - Veröffentlicht von pressrelations