CBRE
CBRE
CBRE

Logistikimmobilieninvestmentmarkt: Produktmangel bremst Transaktionsvolumen

09.04.2019, 11:01

Transaktionsvolumen von 1,2 Milliarden Euro im ersten Quartal

Anteil von Portfolio-Transaktionen geht weiter zurück

Deutsche Investoren wieder stärker präsent

Nettospitzenrendite sinkt erstmals unter Vier-Prozent-Grenze

Im ersten Quartal 2019 umfasste das Transaktionsvolumen am deutschen Logistikimmobilieninvestmentmarkt gut 1,2 Milliarden Euro. Verglichen mit dem ersten Quartal 2018 ist das ein Rückgang um 31 Prozent. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Analyse des globalen Immobiliendienstleisters CBRE

Spitzenrendite auf Niveau von Top-Shopping-Centern

Erstmalig ist die Nettospitzenrendite für Logistikimmobilien unter die Vier-Prozent-Grenze gesunken und liegt nun bei 3,90 Prozent. Dies ist ein Rückgang im Vorjahresvergleich um 0,5 Prozentpunkte. „Damit befindet sich die Spitzenrendite für Logistikimmobilien auf dem Niveau hochwertiger Shopping-Center. Das ist ein weiterer Beweis für die beeindruckende Entwicklung, die Logistikimmobilien in den vergangenen Jahren als Assetklasse durchgemacht haben“, erklärt Oulds. Nicht nur in den vergangenen zwölf Monaten, sondern auch im Vergleich zum letzten Quartal 2018 hat sich die Renditekompression konstant fortgesetzt.

Deutsche Investoren gewinnen an Bedeutung

Im Vergleich zum ersten Quartal 2018 ist der Anteil deutscher Investoren um 30 Prozentpunkte auf 55 Prozent gestiegen. Auch im Vergleich zum Gesamtjahr 2018 ist dies ein Anstieg von 16 Prozentpunkten. „Angesichts der Produktknappheit können sich deutsche Investoren verstärkt durchsetzen. Eine gewisse Rolle spielt dabei auch, dass internationale Investoren speziell an größeren Portfolios interessiert sind und somit verstärkt die Auswirkungen der Produktknappheit spüren“, erläutert Oulds. Der Anteil von Portfoliotransaktionen am Transaktionsvolumen ging im Vergleich zum ersten Quartal 2018 um sechs Prozentpunkte auf 65 Prozent zurück, liegt damit aber immer noch deutlich über dem Wert des Gesamtinvestmentmarktes.

Ansprechpartner


Kai F. Oulds
CBRE GmbH
Head of Logistic Investment
+49 69 17 00 77 33
kai.oulds@cbre.com

Markus Thormann
CBRE GmbH
Associate Director Valuation Advisory Services
+49 69 17 00 77 194
markus.thormann@cbre.com

Jan Schwarze
CBRE GmbH
Team Leader Research
+49 69 17 00 77 150
jan.schwarze@cbre.com


Weitere Informationen zu CBRE:

CBRE ist - in Bezug auf den Umsatz im Geschäftsjahr 2018 - der größte globale Immobiliendienstleister. Mit mehr als 90.000 Mitarbeitern in über 480 Büros steht CBRE Investoren und Immobiliennutzern als Partner für alle Immobilienbelange weltweit zur Seite.

CBRE bietet ein breites Spektrum an integrierten Dienstleistungen über den gesamten Lebenszyklus einer Immobilie: von der strategischen und technisch-wirtschaftlichen Beratung wie u. a. beim An- und Verkauf oder der An- und Vermietung, über die Verwaltung und Bewertung von Immobilien bis hin zum Portfolio-, Transaktions-, Projekt- und Facility-Management. CBRE bietet über alle Assetklassen hinweg maßgeschneiderte Beratung aus einer Hand.

Die CBRE Group, Inc. (NYSE:CBG), ist ein Fortune 500- und S&P 500-Unternehmen mit Hauptsitz in Los Angeles, Kalifornien. Seit 1973 ist CBRE Deutschland mit seiner Zentrale in Frankfurt am Main vertreten, weitere Niederlassungen befinden sich in Berlin, Düsseldorf, Essen, Hamburg, Köln, München, Nürnberg und Stuttgart. www.cbre.de



Frankfurt am Main - Veröffentlicht von pressrelations