Mit Google Nest sorgenfrei den Urlaub genießen

12.07.2019, 12:42
Der Sommer ist da, die Ferien beginnen. Für viele von euch bedeutet das: ab in den Urlaub! Ihr seid also voller Vorfreude, die Sachen sind gepackt - doch unterwegs kommen dann die Zweifel: Ist die Wohnungstür wirklich abgeschlossen? Brennt im Bad vielleicht noch das Licht? Habe ich das Bügeleisen ausgeschaltet?
All das sind Sorgen, mit denen ihr nicht alleine seid. Ergebnisse einer YouGov-Studie* zeigen, worüber sich Deutsche während ihres Urlaubs Gedanken machen.
 
So befürchteten 12 Prozent der Befragten, Glätteisen und ähnliche elektronische Geräte versehentlich vor dem Start in den Urlaub nicht ausgeschaltet zu haben. Die Vorstellung, dass es dadurch sogar zu einem Brand kommt, ist besonders beunruhigend. Mit Nest Protect wisst ihr allerdings auch im Urlaub immer Bescheid: Der smarte Rauch- und Kohlenmonoxidmelder alarmiert euch sofort per Nachricht auf euer Smartphone, sollte es bei euch zu Hause anfangen zu qualmen oder zu brennen - und ihr könnt direkt die Feuerwehr rufen.

Am anderen Ende der Welt und doch alles im Blick
Doch die größte Bedrohung aus Sicht der Befragten sind Einbrecher. Die Studie hat ergeben, dass 13 Prozent der Deutschen schon einmal Angst hatte, Türen oder Fenster nicht geschlossen zu haben. Fast jeder Zehnte (9 Prozent) der Befragten bezeichnet diese Sicherheitsbedrohung sogar als ihre größte Sorge.
Mit der Nest Hello-Videotürklingel habt ihr deshalb immer im Blick, wer oder was gerade vor eurer Tür steht - auch wenn ihr euch gerade in Spanien am Strand sonnt. Sollte sich gar jemand an eurer Tür zu schaffen machen, behaltet ihr den Einbrecher mit Nest Hello im Blick.
Die Google Nest Cam IQ-Außenkamera kann euch zudem vor einem Eindringling warnen, noch bevor dieser überhaupt an eurer Tür ist. Sobald jemand auf euer Grundstück kommt, werdet ihr umgehend benachrichtigt. Die smarte Kamera ist in der Lage, Personen in einer Entfernung von bis zu 15 Metern zu erkennen.

Vergessen, Heizung, Wasserhahn oder Licht auszuschalten? Fast ein Fünftel (19 Prozent) der Befragten fürchten sich davor, dass dadurch die Rechnungen in die Höhe schießen. Mit der Google Nest Cam IQ-Innenraumkamera seht ihr euer Zuhause direkt auf eurem Smartphone und könnt checken, ob bei euch unter anderem irgendwo noch ein Licht brennt. Mit Google Assistant oder in der Google Home App könnt ihr dann kompatible Lampen umgehend ausschalten - egal, wo auf der Welt ihr gerade seid. 
 
Mit dem Kopf im Urlaub, und nicht zu Hause
Die Studie zeigt abschließend, wie groß der Wunsch bei den Befragten nach hilfreicher und unterstützender Smart-Home-Technologie ist: 79 Prozent haben angegeben, eine intelligente Sicherheitskamera zu Hause beruhige sie. Gemeinsam mit Google Nest müsst ihr euch also während eures Urlaubs keine Sorgen machen und könnt eure Reise in vollen Zügen genießen.

Pressekontakt:
Google Germany GmbH
ABC-Strasse 19
20354 Hamburg
Deutschland

Telefon: +49 (40) 80817 9000

URL: http://www.google.de/intl/de/about.html



Hamburg - Veröffentlicht von pressrelations


zurück
Druckversion