Fashion Design Institut
PR-Gateway
PR-Gateway

Modeschule Fashion Design Institut kooperiert mit Dior

20.04.2022, 13:14
Schüler von der Fashion Design Institut Modeschule entwerfen eine Kampagne für ein Produkt von LVMH Dior

Für seine Schüler scheut das Fashion Design Institut ( https://fashion-design-institut.com/de/) keine Mühen, um jedes Semester aufs Neue Einblicke in die spannende Welt der Mode zu ermöglichen. Doch geht es dabei nicht allein um Spaß und exklusive Momente - den Schülern soll ein Eindruck davon vermittelt werden, wie sich ihr späterer Arbeitsalltag gestalten wird. Hinter all dem Glamour steckt stets harte Arbeit, das geben die Profis der großen Modelabels den Schülern des Fashion Design Instituts bei jedem Besuch in ihren Ateliers mit. Und im kommenden Semester dürfen einige der Modeschüler direkt in die Praxis einsteigen, denn das Fashion Design Institut ermöglicht ihnen in Zusammenarbeit mit dem weltberühmten Label Dior ein ganz besonderes Projekt.

DIE WELTMARKE DIOR

Dass Dior für eine Zusammenarbeit gewonnen werden konnte, ist für das Fashion Design Institut ein besonderer Grund zur Freude - handelt es sich dabei doch um eines der weltweit bekanntesten Modelabels. Dabei hatte der Namensgeber und Gründer Christian Dior die Welt der Mode noch gar nicht in seinem Plan, als er im Jahr 1928 zum Entsetzen seiner Eltern zunächst eine Galerie eröffnete, in der er die Werke von zeitgenössischen Künstlern wie Max Ernst, Pablo Picasso und Joan Miro ausstellte. Auch Salvador Dalí und Jean Cocteau gehörten zu seinem Freundeskreis. Erst knapp 20 Jahre später, im Jahr 1946, beschloss Christian Dior, auch die Modewelt von den Kriegsjahren zu befreien und schuf feminin-elegante Designs mit engen Schulterpartien, schmalen Taillen, figurbetonten Oberteilen und weiten, schwingenden Röcken. Die erste Modekollektion, die von Dior im Februar 1947 vorgestellt wurde, war bereits ein großer Erfolg und wurde von amerikanischen Journalisten als New Look gefeiert. Nicht zuletzt wegen seiner eigenen Lust am Reisen war Christian Dior permanent unterwegs und etablierte ein internationales Netzwerk von begeisterten Anhängern seiner Mode. Auch seine Nachfolger, unter ihnen auch Yves Saint Laurent, liebten den Einfluss unterschiedlicher Kulturen: ob chinesische Seide, Inka-Kunst oder japanische Kostüme, bis heute zeigen die Dior-Kollektionen stets kulturelle Elemente von den verschiedensten Orten der Welt.
Neben der Haute Couture für Damen entwirft Dior auch exklusive und hochpreisige Pret-à-porter-Bekleidung für Damen, eine Herrenlinie unter dem Namen Dior Men und Kinderkollektionen namens Baby Dior. Im Sortiment befinden sich zudem weitere exquisite Luxusgüter wie Schuhe, Uhren, Schmuck, Brillen, Accessoires, Parfüms und Kosmetik. Seit 2017 befinden sich sowohl die Mode- als auch die Parfümsparte von Dior im Besitz von LVMH.

DIE KOOPERATION ZWISCHEN DEM FASHION DESIGN INSTITUT UND DIOR

Ein Besuch im Pariser Atelier des Welt-Labels von Dior war in der Vergangenheit bereits eines der großen Highlights für die Schüler des Fashion Design Instituts. Direkt vor Ort erfuhren sie, wie Designs und Kollektionen entstehen und wie der praktische Alltag in einem so renommierten Atelier aussieht. Immer wieder nutzen Schüler bei diesen Besuchen die Gelegenheit, erste Kontakte in die Modewelt zu knüpfen, die möglicherweise der erste Schritt zu einem eigenen Netzwerk in der Branche sein können.
Dieses Semester jedoch bietet sich ausgewählten Schülern des Fashion Design Instituts eine weitere, ganz besondere Chance: Eine Dozentin von Dior wird in Düsseldorf zu Gast sein und den Schülern wichtiges Wissen zu PR und Marketing in der Modebranche vermitteln. Dabei wird sie es aber nicht allein bei der Theorie belassen: das neu erworbene Wissen soll von den Schülern sofort in einem industriebezogenen Projekt umgesetzt werden, bei dem die Schüler eine professionelle Kampagne für ein reales Produkt von Dior erarbeiten. Am Ende des Semesters werden dann die besten Kampagnen ausgewählt und direkt bei LVMH Dior Paris vorgestellt.

AUSBILDUNG AM FASHION DESIGN INSTITUT

Das Fashion Design Institut bemüht sich stets um Praxisnähe bereits in der Ausbildung. Aus diesem Grund bietet es seinen Schülern immer wieder die Möglichkeit, bei Besuchen in den Ateliers großer Modelabels einen Eindruck von deren Praxis und Arbeitsalltag zu erhalten. Zudem lädt das Fashion Design Institut immer wieder namhafte Gastdozenten und -juroren ein, die in Vorträgen von ihrer Arbeit berichten und hilfreiche Tipps und Informationen für die Schüler bereithalten. So gelingt dem Fashion Design Institut die Verbindung von Theorie und der gerade in der Modebranche so wichtigen Praxis - und das nicht nur im Bereich Modedesign: Neben der Ausbildung zum Fashion Designer bietet das Fashion Design Institut außerdem die Ausbildung zum Fashion Journalist und Fashion Marketing/Management an.

MODE STUDIEREN

Das Fashion Design Institut besitzt den Status einer staatlich anerkannten, privaten Ergänzungsschule und bietet Ausbildungen auf höchstem Niveau an. Dabei ermöglichen die direkten Verbindungen der Düsseldorfer Modeschule zur internationalen Modeindustrie eine praxisnahe Ausbildung, da das Fashion Design Institut sich stets an den aktuellen Bedürfnissen und Standards der Branche orientieren kann. Für die Absolventen des Fashion Design Instituts bedeutet dies, dass sie nach ihrem Abschluss direkt erfolgreich in ihren Beruf starten können. Die Ausbildung am Fashion Design Institut wird mit einer Prüfung abgeschlossen, die bei Erfolg mit dem Diplom des Fashion Design Instituts dokumentiert wird. Das Fashion Design Institut rangiert als einzige deutsche Modeschule unter den weltbesten Ausbildungsorten für Mode. Das Diplom des Fashion Design Instituts wird daher national wie international in der Branche weithin anerkannt. Dennoch kann ein Absolvent des Fashion Design Instituts auf Wunsch weiter Mode studieren: Das EIDM in Paris erkennt die Ausbildung des Fashion Design Instituts in vollem Umfang an. Mit dem Diplom kann dort nach nur dreimonatigem fortführendem Studium der französische Bachelor-Abschluss (EQF 6 - 180 ECTS) in einem der Fächer Fashion Communication & Marketing, Fashion Art Direction & Styling und Management du Luxe erreicht werden. Die zweite Partnerschule des Fashion Design Instituts, das IED in Mailand bietet Absolventen des Fashion Design Instituts eine weitere Möglichkeit, Mode zu studieren: Hier ist es möglich, ohne vorhergehendes B.A.-Studium den Master of Arts in den Fächern Fashion Design, Communication & Styling oder Fashion Marketing zu erlangen. Auf diese Weise können junge Leute mit dem Diplom vom Fashion Design Institut ( https://fashion-design-institut.com/de/) auch ohne Abitur Mode studieren und einen Bachelor- oder Master-Abschluss erreichen.

Pressekontakt
Fashion Design Institut
E. P.
Oberbilker Allee 282 - 286
40227 Düsseldorf
+49.211.13 72 72 40
fashion-design-institut@clickonmedia-mail.de
https://fashion-design-institut.com/de/






Grevenbroich - Veröffentlicht von pressrelations