Deutsche Bahn AG
Deutsche Bahn AG
Deutsche Bahn AG

Nachwuchsrekord bei der Deutschen Bahn: Rund 4.200 neue Azubis starten in die Berufsausbildung

06.09.2019, 13:03
DB-Vorstand Seiler: „Bilden massiv selbst aus“ • Kapazitäten für Ausbildung deutlich erhöht • Fahrdienstleiter, Lokführer und Elektroniker zahlenmäßig stärkste Berufsgruppen • Über 100.000 Bewerbungen erhalten • Neu in der Ausbildung: Innovationswerkstätten
So viele junge Menschen wie nie zuvor starten in diesem Jahr ihre Berufsausbildung bei der Deutschen Bahn AG (DB). Rund 4.200 neue Azubis wurden heute in Berlin, Hamburg, Köln, Leipzig, Mannheim und München begrüßt. „Wir bilden massiv selbst aus und kümmern uns noch stärker um eigenen Nachwuchs“, sagte Personalvorstand Martin Seiler. „Mit mehr Personal wollen wir die Bahn robuster und besser machen. Unsere Azubis sind eine tragende Säule der neuen Strategie Starke Schiene.“ Deswegen habe man die Ausbildungskapazitäten noch einmal aufgestockt, um 200 Plätze mehr als ursprünglich geplant und um 400 mehr als 2018.
 
Für die Ausbildungsplätze des Jahrgangs 2019 hat die DB über 100.000 Bewerbungen erhalten, deutlich mehr als 2018. „Das zeigt, wie attraktiv die DB als Arbeitgeber ist“, so Martin Seiler. „Wir merken, dass wir gerade bei der jüngeren Generation mit unserer Klimafreundlichkeit sehr viel Zustimmung finden.“ Die Bahn sei grün, und das werde auch Bewerberinnen und Bewerbern immer wichtiger. Ein weiterer Grund für den Anstieg der Bewerbungen ist das Abschaffen des Anschreibens für Azubis vor knapp einem Jahr.

Neu ab diesem Jahr: Die meisten DB-Azubis besuchen während ihrer Ausbildung drei Tage lang eine sogenannte Innovationswerkstatt. Hier arbeiten kleine, geschäftsfeldübergreifende Azubigruppen gemeinsam an Challenges, wie sie die Bahn besser machen können. In der Innovationswerkstatt geht es um das Lernen von Methoden und Handwerkszeug wie Design Thinking, Entwickeln von Prototypen, agiles Arbeiten, Präsentieren und Pitchen der Ideen. Martin Seiler: „Wir geben unseren Nachwuchskräften damit von Anfang an das Rüstzeug mit, sich gut auf Neues einstellen zu können. Denn die Arbeitswelt verändert sich durch die Digitalisierung rasant. Hier gilt es, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter frühzeitig mitzunehmen und zu befähigen.“

Im Oktober 2019 starten zusätzlich rund 450 Dual Studierende bei der DB. Damit entfallen über 20 Prozent der Neueinstellungen auf Nachwuchskräfte: Insgesamt stellt die DB 2019 rund 22.000 neue Mitarbeiter ein.

Pressekontakt:
Deutsche Bahn AG
Potsdamer Platz 2
10785 Berlin
Deutschland

Telefon: 030/297-61030
Mail: presse@deutschebahn.com
URL: http://www.bahn.de



Berlin - Veröffentlicht von pressrelations


zurück
Druckversion