Deutscher Fußball-Bund (DFB)
Deutscher Fußball-Bund (DFB)
Deutscher Fußball-Bund (DFB)

NEU BEI DER U 21: IYOHA UND NMECHA

21.03.2019, 10:32


Für die U 21-Länderspiele in Essen gegen Frankreich heute (ab 18.30 Uhr, live auf Eurosport) und am Dienstag (ab 20.45 Uhr MEZ, live bei ProSieben MAXX) in Bournemouth gegen England hat DFB-Trainer Stefan Kuntz zwei Neulinge in den Kader berufen: Emmanuel Iyoha vom FC Erzgebirge Aue und Lukas Nmecha von Preston North End. DFB.de stellt die potenziellen Debütanten vor.

Emmanuel Iyoha
Der gebürtige Düsseldorfer absolviert seine erste U 21-Maßnahme in seiner Heimatstadt. "Ich bin sehr gut vom Team aufgenommen worden und freue mich auf das Spiel in Essen", sagt der 21-Jährige. "Vor allem die Art des Trainers imponiert mir sehr. Er ist beim Training voll bei der Sache und kann uns Spieler mit seiner Energie anstecken. In den Einheiten ist richtig Schwung drin, und das Niveau ist sehr hoch."

Iyoha hatte zuvor bereits fünf Einsätze für die U 19-Nationalmannschaft und acht Einsätze (ein Tor) für die U 20-Nationalmannschaft absolviert. In der Jugend spielte der 1,91 Meter große Stürmer bereits mit Benjamin Henrichs bei Bayer 04 Leverkusen zusammen.

In der laufenden Saison ist Emmanuel Iyoha von Fortuna Düsseldorf in die 2. Bundesliga an den FC Erzgebirge Aue ausgeliehen. In insgesamt 22 Einsätzen kommt der Stürmer auf drei Tore und sechs Vorlagen.

Lukas Nmecha
Der gebürtige Hamburger Lukas Nmecha hat von der U 16 bis zur U 21 die Auswahlteams des englischen Fußballverbandes (31 Spiele/acht Tore) durchlaufen. Schon vor einiger Zeit ist in ihm der Wunsch gereift, für Deutschland zu spielen: "Ich sehe Deutschland als meine Heimat an. Bis ich neun Jahre alt war, habe ich in Hamburg gelebt und habe auch heute noch einen großen Bezug zur Stadt und den Leuten", sagt der 20-Jährige. "Zuhause reden wir oft deutsch mit unserer Mutter, damit wir die Sprache nicht verlernen." Die Eingewöhnung ins Team von Trainer Stefan Kuntz falle dem Offensivspieler leicht: "Die Aufregung wird von Tag zu Tag weniger und die Jungs haben mich super aufgenommen."

Der DFB hat bei der FIFA einen Eilantrag auf einen Verbandswechsel gestellt. Es ist nicht klar, ob der Antrag noch während der aktuellen Länderspielphase genehmigt wird. "Selbst wenn es mit der Spielberechtigung noch nicht klappen sollte, ist es gut, dass Lukas uns schon einmal kennenlernt und in der Mannschaft integriert wird", sagt Kuntz. "Für die EM und für die kommende U 21 wäre er eine weitere Option für uns."

Lukas Nmecha durchlief die Jugendauswahlteams von Manchester City und ist in der laufenden Saison an Preston North End in der englischen Championship ausgeliehen. In 32 Einsätzen gelangen ihm ein Tor und sieben Vorlagen. Lukas 18-Jähriger Bruder Felix Nmecha spielt ebenfalls bei Manchester City.


Kontakt: 
Deutscher Fußball-Bund (DFB)
Otto-Fleck-Schneise 6
60528 Frankfurt/Main

Telefon: 069/6788-0
Telefax: 069/6788-204
Mail: info@dfb.de
URL: http://www.dfb.de



Frankfurt/Main - Veröffentlicht von pressrelations


zurück
Druckversion