Neue Livestream-Serie “Facts on Open Automation” von ASM - Wie Elektronikfertiger wirtschaftlich sinnvoll automatisieren

24.02.2022, 13:27
Wie Elektronikfertiger wirtschaftlich sinnvoll automatisieren

Wie viel Automatisierung ist für Elektronikfertiger nach ROI-Gesichtspunkten sinnvoll? Wo und wie können sie sicher und methodisch anfangen? Oder was können Hard- und Software dabei leisten? Antworten zu diesen und vielen weiteren Fragen rund um die Digitalisierung auf dem Shopfloor liefert die neue Livestream-Serie „Facts on Open Automation“ von ASM. Serienstart ist am 23. März 2022 mit dem Thema „Die 20/80-Formel: jetzt wirtschaftlich sinnvoll automatisieren“.

Eine Blaupause für den Weg zur Integrated Smart Factory gibt es für Elektronikfertiger nicht. Globaler Wettbewerb und akuter Fachkräftemangel in vielen Regionen treibt die Digitalisierung auf dem Shopfloor voran. Sie nimmt entscheidenden Einfluss auf die effiziente Entwicklung innovativer Produkte, Time-To-Market und den damit verbunden Wettbewerbsvorteilen. Aber wie viel Automatisierung zahlt sich tatsächlich aus? Und wie identifizieren Elektronikfertiger sicher und methodisch den für sie individuell geeigneten Automatisierungsgrad und zeitlichen Ablauf?
Antworten gibt das neue Livestream-Format von ASM „Facts on Open Automation“. Jeden Monat ein randvoller, rund einstündiger Livestream mit Schaltungen zu internationalen SMT Hot-Spots, Experten-Interviews, Anwendungsbeispielen aus der SMT-Fertigung rund um das Thema Automatisierung: Warum Automatisierung? Wie lassen sich individuell Prozesse bei Elektronikfertigern unter ROI-Gesichtspunkten optimieren? Was kann Software? Was kann Hardware? Wie funktioniert integrierte M2M- und M2H-Kommunikation auf dem Shopfloor und wie vertikale Kommunikation über alle Unternehmensebenen hinweg?
Durch die englischsprachigen Shows führt Laszlo Sereny, Head of ASM Global Learning & Information Management, jeweils begleitet von ausgewiesenen Spezialisten als Studiogäste. Während und nach der Show freuen sich die Automatisierungsexperten von ASM auf einen spannenden Austausch mit den Zuschauern per Chat.

Serienstart im März 2022: „Automatisierung ja! Aber nicht um jeden Preis!
Serienstart von „Facts on Open Automation“ ist der 23. März 2022 mit dem Thema „Die 20/80-Formel: jetzt wirtschaftlich sinnvoll automatisieren“. Beleuchtet werden die konkreten Auswirkungen von Automatisierung in der SMT-Fertigung und wie Elektronikfertiger mithilfe des Pareto-Prinzips in eine stufenweise Automatisierung investieren können - den optimalen ROI dabei immer im Blick.
„Automatisierung ist kein Selbstzweck! Rigide ‘Lights-Out’- oder ‘Dark-Factory’-Konzepte führen in den seltensten Fällen zum Ziel“, so Alexander Hagenfeld, Head of Global Solutions Marketing ASMPT. „Eine Transformation muss sich für den Elektronikfertiger lohnen. Seine Produktion muss danach deutlich kostengünstiger, flexibler und qualitativ hochwertiger sein. Und genau hier greift das Pareto-Prinzip. Bereits mit 20 Prozent der eingesetzten Ressourcen lassen sich 80 Prozent der Ergebnisse erzeugen. Jeder zusätzliche Prozentpunkt an Verbesserungen ginge mit einem überproportionalen Mehraufwand an Ressourcen einher.“, erläutert Hagenfeldt.

Teilnahme, Sendezeiten und Programm
Die Teilnahme ist für alle Interessierten offen und erfolgt über den ASM Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/asmsmtsolutions.
Entsprechend des internationalen Formats wird jede Show am Sendetag zwei Mal ausgestrahlt: jeweils morgens um 09:00 und nachmittags um 16:00 Uhr.
Alle Informationen zum Programm von „Facts on Open Automation“ stellt ASM auf seiner Event-Webseite bereit: https://facts-on-open-automation.asm-smt-events.com.

Open Automation von ASMPT
Mit Open Automation präsentiert der Technologieführer ASM ein herstellerübergreifendes Automatisierungskonzept, das einen Gegenentwurf zu unflexiblen, teuren, voll automatisierten Shopfloors darstellt. Der offene, flexible und modulare Ansatz vereint nahtlose M2M-Kommunikation, die Einbindung von Drittanbieterlösungen und die Integration bestehender Systeme. Schritt für Schritt und ausgerichtet an ihren jeweiligen Voraussetzungen und Bedürfnissen gelangen Elektronikfertiger so zu ihrer Integrated Smart Factory - und behalten den optimalen ROI dabei stets im Auge.

Das Geschäftssegment SMT Solutions der ASM Pacific Technology
Der Auftrag des Geschäftssegments SMT Solutions im Konzern ASM Pacific Technology (ASMPT) ist der Support, die Implementierung und die Realisierung der SMT Smart Factory bei Elektronikfertigern weltweit.

ASM Lösungen wie die SIPLACE Placement Systems und die DEK Printing Solutions unterstützen auf Linien- und Fabrikebene mit Hardware, Software und Services die Vernetzung, Optimierung und Automatisierung von zentralen Workflows und erlauben Elektronikfertigern somit den schrittweisen Übergang zur Smart SMT Factory mit dramatischen Verbesserungen bei Kennzahlen/KPIs für Produktivität, Flexibilität und Qualität.
Zentrales Strategieelement bei ASM ist die enge Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern. So initiierte ASM das SMT Smart Network als globales Kompetenznetzwerk für den aktiven Erfahrungsaustausch von Smart Champions.
Mehr Informationen zu ASM finden Sie auf www.asm-smt.com.

Über ASM Pacific Technology Limited
ASMPT (HKEX stock code: 0522) mit Hauptsitz in Singapur bietet als globaler Technologie- und Marktführer führende Lösungen und Materialien für die Halbleiter-Montage- und Verpackungsindustrie. Die SMT-Lösungen werden in einer Vielzahl von Branchen eingesetzt, darunter Elektronik, Mobilkommunikation, Automobilindustrie, Industrie und LED. Die kontinuierlichen Investitionen des Unternehmens in Forschung und Entwicklung tragen dazu bei, seinen Kunden innovative und kosteneffiziente Lösungen und Systeme anzubieten, mit denen sie eine höhere Produktivität, höhere Zuverlässigkeit und verbesserte Qualität erreichen können.
Mehr Informationen zu ASMPT finden Sie auf www.asmpacific.com.

Kontakt:
Global ASM Press Office
ASM Assembly Systems GmbH & Co. KG
Susanne Oswald
Rupert-Mayer-Straße 44
81379 München
Deutschland
Tel: +49 89 20800-26439
E-Mail: susanne.oswald@asmpt.com
Website: www.asm-smt.com


München - Veröffentlicht von pressrelations