North Channel Bank bietet Kunden die Kombination des Ankaufs von Policen mit Rückkaufsoption zur Liquiditätsüberbrückung. (Foto: © xtock – stock.adobe.com)
NCB
NCB

North Channel Bank bietet Liquiditätsüberbrückung für US Life Settlements Kunden mit Rückkaufoption von Policen

19.11.2020, 15:11

Für Kunden im US Life Settlements Markt mit kurzfristigem Liquiditätsbedarf bietet die North Channel Bank neben der üblichen Kreditfinanzierung eine interessante Variante zur Liquiditätsbeschaffung an. „Wir haben jetzt bereits zum zweiten Mal einem Kunden, in diesem Fall der Life Bonds Management NFG GmbH & Co. KG, helfen können, indem wir ihm Lebensversicherungs-Policen abgekauft haben. Gleichzeitig haben wir für diese Policen eine zeitlich begrenzte Rückkaufoption gewährt“, erklärt Stefan Rensinghoff, Geschäftsführer der North Channel Bank. „Dieses Modell ist eine attraktive Möglichkeit z.B. für Fonds-Initiatoren, deren Fonds ausläuft, die bestehenden Policen zu verkaufen und später die gleichen Policen für einen neuen Fonds zurückzukaufen.“

Mit dieser Möglichkeit hat die North Channel Bank erstmals für den US Life Settlements Markt zwei gängige Produkte zum Vorteil des Kunden zusammengeführt. Auch Fonds, die andernfalls Policen an fremde Dritte verkaufen müssten, um Liquidität z.B. für Prämienzahlungen zu generieren, dürften an dieser Option Interesse haben. Die Bank rechnet daher mit reger Nachfrage im Markt für US-Lebensversicherungen nach diesem interessanten Produkt.

Langjährige Expertise in Assetklasse US Life Settlements
Die North Channel Bank gehört zu den wenigen Instituten weltweit, die Investitionen in US Life Settlements finanzieren. Finanzierungen werden individuell auf die Laufzeit und die Struktur des Investments abgestimmt. Es können der Portfolioerwerb, die Zahlung der laufenden Prämien, ein Hebel („Leverage“) oder auch die Rückführung bestehender Darlehensverbindlichkeiten abgedeckt werden. Investitionen in diese Assetklasse können auf verschiedene Art und Weise erfolgen. Beispielsweise besteht die Möglichkeit, in Kredite der Bank zu investieren, die an langjährige US Life Settlements Kunden vergeben wurden. Auch Co-Investments in US Life Settlements zusammen mit der North Channel Bank können ein Einstieg in diese Assetklasse sein, bevor ein eigenständiges direktes Investment in Erwägung gezogen wird. Aufgrund der langjährigen Erfahrung hat die Bank Methoden zur Gewährleistung der Rechtssicherheit derartiger Investitionen entwickelt.

Die North Channel Bank GmbH & Co. KG wurde im Jahr 1924 als Privatbank Bankhaus Oswald Kruber mit Sitz in Berlin gegründet. 2009 hat eine nordamerikanische Investorengruppe mit Erfahrungen im Zweitmarkt für US-Lebensversicherungen das Bankhaus erworben und in North Channel Bank umbenannt. In den folgenden Jahren entwickelte sich die Bank zu einem der führenden Institute bei der Finanzierung von US-Lebensversicherungen. Die Bank arbeitet seit vielen Jahren mit dem erfahrenen und renommierten US-amerikanischen Servicer NorthStar Life Services, LLC, einer ehemaligen Tochtergesellschaft, zusammen und bietet neben Finanzierungen auch Investitionen in US-Lebensversicherungen an. Für den Handel von Policen in diesem Bereich ist die in 2020 umfirmierte Tochtergesellschaft NorthStar Life Settlements Trading, LLC, Irvine, California zuständig. Im Bereich Structured Finance legt die Bank den Schwerpunkt insbesondere auf Finanzierungen im Sektor Erneuerbare Energien (Fokus: Eigenkapitalzwischenfinanzierungen), Investitionsgüterfinanzierungen und Wachstumsfinanzierungen.


Mainz - Veröffentlicht von pressrelations